sky domula 01

Aktuelle Nachrichten

27.04.2017 | Maibaumaufstellen am 30. April in Spremberg auf dem Marktplatz

Maibaumaufstellen am 30. April in Spremberg auf dem Marktplatz

Spremberger Jugendliche werden am 30. April 2017 gegen 16.30 Uhr in der Gartenstraße vom Offenen Jugendtreff aus starten und den geschmückten Maibaum über die Mittelstraße, Erwin-Strittmatter-Promenade, Poststraße, Lange Straße zum Marktplatz tragen.

Musikalisch begleitet werden sie von den Weskower Blasmusikanten.

Unterstützt wird das Maibaustellen vom Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e. V., Mehrgenerationszentrum „Bergschlösschen“, EREBOS,  Gartenbaubetrieb Golnik, von den Kameraden der Freiwilligen Jugendfeuerfeuerwehr, der Gaststätte „Zur Post“ und von Ronny Schuster.

Es wird in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass es in der Zeit von 16.30 bis ca. 17.30 in den genannten Straßen zu kurzzeitigen Einschränkungen im Straßenverkehr kommen kann.

Der Marktplatz ist am 30. April 2017 in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

27.04.2017 | Tag gegen den Schlaganfall 2017 am 11.Mai 2017

Vor und nach dem 10. Mai finden bundesweit verschiedene Aktionen und vielfältige Informationsveranstaltungen zum Thema Schlaganfall statt.

Ins Leben gerufen wurde der Schlaganfalltag 1999 von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Was passiert bei einem Schlaganfall?

Hierbei verstopft oder platzt ein Blutgefäß im Gehirn oder ein Gefäß im Halsbereich, das für die Hirnversorgung zuständig ist. Somit werden die Gehirnzellen nicht mehr ausreichend versorgt und können absterben. Hier ist schnellstes Handeln gefragt, um somit die Folgen eines Schlaganfalls zu begrenzen.

Der Tag gegen den Schlaganfall soll u. a. über die Prävention von Schlaganfällen informieren. Experten schätzen ein, dass sich ca. 70 Prozent der Schlaganfälle verhindern ließen, wenn eine möglichst gesunde Lebensweise der Menschen eingehalten wird. Negative Auswirkungen auf die Gesundheit und auf die Erhöhung des Erleidens eines Schlaganfalls sind z.B. ein starkes Übergewicht, übermäßiger Alkoholkonsum und ein konstanter Bewegungsmangel. Der wichtigste und behandelbare Risikofaktor eines Schlaganfalls ist der Bluthochdruck. Weitere Risikofaktoren sind das Rauchen, die Zuckerkrankheit und erhöhte Blutfette. Hingegen gilt das Alter als nicht beeinflussbarer Risikofaktor.

Diesem Thema widmet sich jährlich die Selbsthilfegruppe „Lebenskünstler“ unter der Leitung von Sylke Noack.

Als Selbstbetroffene informieren die „Lebenskünstler“ am 11. Mai 2017 in der Zeit von 14.00 bis ca. 17.00 Uhr im Kontakt- Café der Volkssolidarität, Georgenstraße 37, über ihre Erfahrungen mit der Erkrankung. Interessierte und eventuell Betroffene (auch Angehörige) sollten und können in angenehmer Atmosphäre die Gelegenheit nutzen, an die Betroffenen Fragen zu stellen und sich über Hilfsmöglichkeiten informieren. Außerdem kann von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe kostenlos zur Verfügung gestellte Infomaterialien ausgewählt werden.

27.04.2017 | Spreekinoprogramm vom 27.04.-03.05.2017

25.04.2017 | Münz- und Sammlerbörse am 7.Mai 2017

Am Sonntag den 07. Mai 2017 findet in der Zeit von 9 - 12 Uhr in den Räumen des Spremberger Kulturbund e.V.

Karl-Marx Straße 60 in Spremberg unsere diesjährige Münz- und Sammlerbörse statt.

Wie immer stehen die Numismatiker des Kulturbundes den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Bewertung, den Verkauf oder den Kauf von Ihren Sammlungsobjekten und Einzelstücken geht.

Da die Spremberger Münzfreunde im April 50 Jahre alt geworden sind und wir an 100 Jahre Kriegsgeld in Spremberg erinnern wollen, werden wir eine kleine Austellung zu diesen Thema zeigen. Wir suchen auch immer  Medaillen, Geld und Ansichtskarten sowie Briefbelege und Briefmarken aus Spremberg und Umgebung.

Der Eintritt ist kostenlos und wir freuen uns auf viele Besucher.

24.04.2017 | Für den Terminkalender vormerken: "17. Internationale Folklorelawine"

Auch 2017 rollt die „Internationale Folklorelawine“ durch die Landkreise Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz. An drei tollen Tagen werden Folklore-Ensembles aus der ganzen Welt ihr Können zeigen.

Die Vorbereitungen sind angelaufen, die ersten Beratungen fanden statt, viele Gruppen haben ihre Teilnahme bekundet und ihre Tanz- und Gesangsvorstellungen per Mail gesendet. Das Interesse der Teilnehmer-Gruppen ist groß. Zurzeit werden mit den Gruppen Voraussetzungen und Details abgestimmt.

Landrat Harald Altekrüger und Landrat Siegurd Heinze sind sich sicher, dass auch die „17. Internationale Folklorelawine“ ein unvergessliches Erlebnis sein wird.

Das bunte Folklore-Festival startet am Freitag, dem 07. Juli 2017, in Lübbenau/Spreewald, rollt am Samstag, dem 08. Juli 2017 durch Spremberg und am Sonntag, dem 09. Juli 2017, sind die Folkloristen zum ersten Mal in Kolkwitz zu erleben.

Freuen Sie sich jetzt schon auf Sänger, Tänzer und Musiker von vier Erdteilen, die ein Fest der Lebensfreude mit Folklore ihrer Heimatregionen präsentieren, feiern Sie mit und lassen sich verzaubern.

24.04.2017 | LINKE lädt zum 1.Mai in den "Schweizergarten"

Unter dem Motto der Partei DIE LINKE „Mindestlohn! Jetzt nicht nachlassen!“ findet der diesjährige 1.Mai statt.

DIE LINKE Spremberg ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf: Diskutieren und feiern sie mit uns. Machen wir am 1.Mai erneut unsere Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit deutlich.

Treffpunkt ist am Montag, den 1.Mai 2017, ab 11.00 Uhr im Schweizergarten. (Bei Regen im Saal).

Die Veranstaltung wird vom Schalmeienorchester Sabrodt begleitet und für Kinder ist eine Bastelecke vorbereitet. Auch für Speisen und Getränke ist gesorgt.

 

Ortsverband DIE LINKE

Spremberg

19.04.2017 | Eröffnung der Augenarztpraxis der CTK-Poliklinik GmbH

Eröffnung der Augenarztpraxis der CTK-Poliklinik GmbH

Zum 1. Mai beendet Dr. Gisela Meister ihre freiberufliche Tätigkeit und übergibt ihre Praxis in der Karl-Marx-Straße 81 der CTK-Poliklinik GmbH.

Die Bürgermeisterin der Stadt Spremberg, Christine Herntier, sowie der CTK-Geschäftsführer Dr. med. Götz Brodermann werden zur Eröffnung am 4.Mai 2017 um 16:30 Uhr anwesend sein.

In der Praxis wird Dr.Gisela Meister als angestellte Augenärztin weiterhin tätig sein.


13.04.2017 | Kircheninfos vom 14.4.-07.05. 2017

07.04.2017 | 30. Spremberger Musiksommer 2017 in der Kreuzkirche Spremberg

 

Ein Flyer mit den Veranstaltungen des 30. Spremberger Musiksommers 2017 liegt seit Anfang April vor und ist u. a. im gemeinsamen Kirchenbüro am Kirchplatz sowie in der Touristinformation im Bürgerhaus erhältlich.

Schwerpunkt der Musikveranstaltungen bildet in diesem Jahr das Reformationsjubiläumsjahr. So konnten für den 23. August Ingmar Maybach mit seinem Programm „VIVA la Reformation!" sowie für den 7. Oktober der aus dem Fernsehen bekannte Entertainer Gunther Emmerlich für das Konzert „500 Jahre Reformation - Martin Luther in Wort und Ton" für Auftritte in der Spremberger Kreuzkirche gewonnen werden.

Eintrittskarten im Vorverkauf dafür werden ab Mai u. a. im Kirchenbüro im Gemeindehaus am Kirchplatz erhältlich sein.

 

Das Gesamtprogramm des 30. Spremberger Musiksommers 2017 umfasst folgende Veranstaltungen:

 

 

Karfreitag, 14. April 2017, 15.00 Uhr

Musik zur Sterbestunde Jesu

Orgel: Ric Rafael Reinhold

Eintritt frei; um eine Spende für die Kirchenmusik wird herzlich gebeten.

Es erklingen Werke von Georg Böhm (1661-1733), Franz Liszt (1811-1886) und Leon Boellmann (1862-1897). Der Eintritt ist frei; um eine Spende für die Kirchenmusik wird gebeten.

Ric Rafael Reinhold wurde am 11. November 1994 in Spremberg geboren.

Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er mit 5, seinen ersten Orgelunterricht mit 7 Jahren.

Er besuchte bis 2013 das Lessing-Gymnasium in Hoyerswerda im vertieft musikalischen Profil und erhielt in dieser Zeit Klavierunterricht bei Dieter Gericke und Kerstin Lieder, Orgelunterricht bei Kantor Dietmar Schoene aus Peitz, sowie Stimmbildung bei Ilona Seliger. Seine ersten Gottesdienste spielte er in den Kirchengemeinden Graustein und Groß Luja.

Nachdem Abitur 2013, begann er ein Studium an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle (Saale) und erhält Klavierunterricht von Susanne Eder-Gräser, Unterricht für künstlerisches Orgelspiel von Martina Böhme, liturgischen Orgelunterricht von Prof. Lamberti, Gesang von Juliane Claus, sowie Chor- und Orchesterleitungsunterricht zunächst von KMD Prof. Wolfgang Kupke und dann von KMD Matthias Jacob.

Voraussichtlich schließt er sein Studium im Sommer 2017 mit dem "Bachelor Kirchenmusik" ab.

 

 

Sonnabend, 17. Juni 2017, 19.00 Uhr

Konzert für Trompete und Orgel

Trompete: Erwin Scholle; Orgel: Dietmar Schoene

Eintritt frei; um eine Spende für die Kirchenmusik wird herzlich gebeten.

 

 

Sonnabend, 1. Juli 2017, 19.00 Uhr

46. SOMMERMUSIK

Es muszieren Chöre und Instrumentalgruppen aus der Region Senftenberg-Spremberg

Eintritt frei; um eine Spende für die Kirchenmusik wird herzlich gebeten.

 

 

Sonnabend, 12. August 2017, 19.00 Uhr

Konzert zum Heimatfest mit Julia Reinhold (Orgel) und Ric Rafael Reinhold (Gesang)

Eintritt frei; um eine Spende für die Kirchenmusik wird herzlich gebeten.

 

 

Mittwoch, 23. August 2017, 19.00 Uhr

VIVA la Reformation! - Kirchenkabarett mit Ingmar Maybach

Eintritt: 18,00 €, Karten im Vorverkauf im Gemeindebüro, Kirchplatz 5

 

 

Sonnabend, 2. September 2017, 19.00 Uhr

Konzert für Harfe und Gesang mit Søren Wendt

Eintritt frei; um eine Spende für die Kirchenmusik wird herzlich gebeten.

 

 

Sonntag, 10. September 2017, 14.00 - 17.00 Uhr

Tag des offenen Denkmals „Macht und Pracht"

Kirchenführung, Orgelerklärung, Turmbesteigung u.v.m.

Eintritt frei; um eine Spende für die Erhaltung der Kirche wird herzlich gebeten.

 

 

Sonnabend, 7. Oktober 2017, 19.00 Uhr

500 Jahre Reformation - Konzert mit Gunther Emmerlich und Ensemble - Martin Luther in Wort und Ton

Eintritt: 23,00 €, Karten im Vorverkauf im Gemeindebüro, Kirchplatz 5

 

 

Sonnabend, 9. Dezember 2017, 17.00 Uhr

Adventskonzert der Musik- und Kunstschule „Johann Theodor Römhild"

Eintritt frei; um eine Spende wird herzlich gebeten.


 

31.03.2017 | Arbeitslosenzahlen für März 2017

Amtliches

30.04.2017 | Polizeibericht, Sonntag 30.04.2017

1. Cottbus: Am späten Freitagabend wurde durch Zeugen in der Stadtmitte festgestellt, wie eine Person versuchte, einen PKW Hyundai zu entwenden. Die Person floh zu Fuß vom Tatort. In der Nähe konnte ein 43jähriger polizeibekannter Mann durch Polizeibeamte angetroffen werden. Er wurde festgehalten, angehört und nach Abschluss der Maßnahmen entlassen. Durch die Kriminaltechnik wurden Spuren gesichert. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

2. Drebkau (SPN): Am Samstagmorgen wurde an einer Tankstelle in Drebkau ein Fahrzeug mit abgeklebten Kennzeichen betankt. Einer Mitarbeiterin der Tankstelle gelang es noch, das Kennzeichen sichtbar zu machen und abzulesen. Sie informierte die Polizei. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug durch die Autobahnpolizei kontrolliert werden. Die beiden männlichen, 23jährigen Insassen wurden festgehalten, zu den Vorwürfen angehört, und anschließend entlassen. Schadenshöhe: 50 Euro.

3. Cottbus: Am Samstagmittag kam es auf dem Gelände des Lausitzparks zu einem Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen beachtete ein 36jähriger PKW-Fahrer nicht die Vorfahrt eines von einem 26jährigen gelenkten anderen PKW. Sie stießen zusammen, dabei wurden sowohl der 26jährige als auch eine im Fahrzeug befindliche 22jährige Frau sowie ein einjähriges Kind leicht verletzt. Alle Genannten wurden durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Der PKW des 26jährigen war nicht mehr fahrbereit. Schadenshöhe: 5000 Euro.

4. Cottbus: Am Samstagabend kontrollierten Polizeibeamte in Ströbitz einen PKW. Beim 35jährigen Fahrer wurden 0,74 Promille Atemalkohol festgestellt. Eine beweissichere Atemprobe wurde veranlasst und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Der Mann hat jetzt mit einer empfindlichen Geldbuße sowie einem Fahrverbot zu rechnen.

5. Cottbus: Am Samstagabend stellte der Inhaber eines Geschäfts in der Stadtmitte fest, dass unbekannte Täter in eine über dem Geschäft liegende Wohnung eingedrungen sind und hier Bargeld entwendet haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, vor Ort wurden Spuren gesichert. Die Schadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro.

6. Burg (SPN): In der Nacht von Samstag auf Sonntag hebelten unbekannte Täter in Burg einen Bauwagen auf. Aus diesem wurde Reitzubehör, unter anderem Pferdesättel, entwendet. Vor Ort wurden Spuren gesichert, die Kriminalpolizei ermittelt. Die Schadenshöhe wird mit 5000 Euro angegeben.

1. LK OSL: Am Nachmittag des 28.04. überholte eine Fahrzeugführerin (70J) in einer leichten Linkskurve auf der B169 zwischen Domsdorf und Neupetershain mit ihrem PKW einen LKW und kollidierte in der Folge mit einem entgegenkommenden PKW. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Während der Bergungsmaßnahmen kam es zeitweilig zur Vollsperrung der Bundesstraße.

2. LK OSL: Am Nachmittag des 27.04. erkannte ein Polizeibeamter außerhalb seiner Dienstzeit einen Tatverdächtigen (33J) mit einem PKW an einer Tankstelle. Dem Beamten war bekannt, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Videomaterial wurde gesichert, eine Strafanzeige gefertigt.

3. LK OSL: Ein Radfahrer (35J) wurde am Sonnabend gegen 03:00Uhr in Schipkau wegen fehlendem Licht einer Kontrolle unterzogen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 2,22 Promille. Mit weiteren polizeilichen Maßnahmen war der Beschuldigte dann nicht einverstanden, so dass auch die Blutentnahme unter Einwirkung von Zwangsmaßnahmen durchgeführt wurde. Später durfte der Radfahrer im Polizeigewahrsam ausnüchtern. Anzeige wegen Widerstand und Verkehrsvergehensanzeige sind die Folge.

4. LK OSL, Bahnsdorf: Am Sonntagmittag gegen 11:45 Uhr kam es auf der B156 zwischen dem Abzweig B169 und Lieske, etwa auf Höhe Bahnsdorf, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen überholte ein PKW, nach Zeugenaussagen ein SUV, in Fahrtrichtung Lieske einen PKW Trabant trotz Gegenverkehrs. Ein im Gegenverkehr befindlicher Kleinwagen musste stark abgebremst werden, kam dabei von der Fahrbahn ab und ins Schleudern. Daraufhin fuhr ein ebenfalls in Richtung Lieske fahrendes Kraftrad in den schleudernden PKW. Der 51jährige Kradfahrer verstarb noch am Unfallort. Die 23jährige Führerin des Kleinwagens wurde schwer verletzt ins Krankenhaus verbracht. Der unfallverursachende SUV entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang Zeugen, welche Angaben zum flüchtigen Fahrzeug machen können, sowie den Fahrer des überholten PKW Trabant, sich unter 03573/880 bei der Polizeiinspektion in Senftenberg oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Zur Aufklärung der Unfallursache wurden Experten der DEKRA hinzugezogen. Die B156 war für die Dauer der Unfallaufnahme mehrere Stunden voll gesperrt. Die Schadenshöhe ist unbekannt.

5. Im Berichtszeitraum kam es im Bereich der PI OSL zu 16 Verkehrsunfällen.

28.04.2017 | Polizeibericht, Freitag 28.04.2017

2862.    Cottbus: Am späten Donnerstagnachmittag wurde bekannt, dass im Bereich Viehmarkt ein PKW BMW gewaltsam geöffnet worden war und dass neben dem Lenkrad, das Navigationsgerät und die Airbags demontiert und entwendet wurden. Aus Ströbitz wurde der Polizei am Donnerstagabend der Diebstahl eines MAZDA gemeldet. Am frühen Freitagmorgen musste ein Autobesitzer den Diebstahl seines PKW HONDA aus der Spremberger Vorstadt mitteilen. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

2863.    Cottbus: Am Donnerstagmittag wurde die Polizei über einen versuchten Diebstahl von Wechselrichtern einer Solaranlage in der Saarbrücker Straße informiert. Unbekannte waren auf das Gelände gelangt und hatten bereits 17 dieser Wechselrichter abmontiert und zum Abtransport bereitgelegt. Es musste ein Schaden von rund 5.000 Euro bilanziert werden. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung zum Einsatz.

2864.    Cottbus: Eine Polizeibeamtin, die am späten Donnerstagnachmittag privat in der Innenstadt unterwegs war, beobachtete einen der Polizei intensiv bekannten 21 Jahre alten Cottbuser dabei, als er von möglichem Diebesgut die Preisetiketten entfernte. Ein 32-Jähriger, der wenig später dazukam, versteckte anschließend die Ware. Nach der sofortigen Information der Kollegen war schnell klar, dass die beiden aus den Auslagen eines Geschäftes in der Fußgängerzone zwei Bratpfannen und einen Topf entwendet hatten. Sie waren zudem auf Fahrrädern unterwegs, die aus Diebstählen stammen könnten. Weiterführende Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

 

2865.    Cottbus: Bei einem Vorfahrtunfall am Donnerstagnachmittag kollidierten in der Vetschauer Straße ein PKW OPEL und ein FORD. Verletzt wurde niemand und auch der Blechschaden an den Autos hielt sich mit rund 1.500 Euro in Grenzen.

Noch vor halb acht am Freitagmorgen stießen in der Waisenstraße/ Ecke Karl-Liebknecht-Straße bei einem Auffahrunfall eine VW-Caravelle und ein PKW PEUGEOT zusammen. An den weiterhin fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro.

2866.    LK SPN, Burg: In der Bahnhofstraße streiften sich am frühen Donnerstagnachmittag ein VW-Kleinwagen und ein PKW AUDI im Vorbeifahren. Mit einem Schaden von rund 2.000 Euro blieben die Autos fahrbereit.

2867.    LK SPN, Turnow: Am Donnerstagabend gelangten Schrottdiebe unberechtigt auf ein Firmengelände in Turnow. Dort gelagerten Schrott warfen sie über den Grundstückszaun und bereiteten das Diebesgut zum Abtransport vor. Mitarbeiter bemerkten das kriminelle Tun, stellten die Männer zu Rede und hielten sie bis zum Eintreffen der Polizei fest. Zur Identitätsfeststellung und zu weiteren polizeilichen Maßnahmen wurden die 40 und 60 Jahre alten Polen mit in die Inspektion nach Cottbus genommen. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

2868.    LK SPN, Spremberg: Ein 33-Jähriger beschädigte am frühen Donnerstagnachmittag einen in der Lindenstraße abgestellten PKW. Dabei zerstörte er eine Fahrzeugscheibe und beschmierte das Fahrzeug mit Farbe. Der so entstandene Schaden wurde mit rund 1.000 Euro angegeben.

2869.    LK SPN, Spremberg: Nach einem Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr in der Gartenstraße kollidierten am Freitagmorgen ein PKW PORSCHE und ein NISSAN. Offensichtlich wurde niemand verletzt. Beide beteiligten Autos mussten mit einem Gesamtschaden von rund 10.000 Euro abgeschleppt werden.

2870.    LK SPN, Forst: Gegen 19:00 Uhr am Donnerstag stellten Polizeibeamte in der Bahnhofstraße einen einschlägig bekannten 26-jährigen Forster. Er war mit einem gestohlenen Damenfahrrad unterwegs. Das Rad wurde sichergestellt, um es in Kürze der wahren Besitzerin zurückzugeben.

2871.    LK SPN, Willmersdorf, Limberg: Bei Willmersdorf kollidierten am Donnerstagabend ein VW-Kleinwagen, bei Limberg am frühen Freitagmorgen ein PKW SKODA jeweils mit einem Reh. Die Tiere verendeten. Schadensbilanzen an den fahrbereiten Autos – zwischen rund 1.000 und 2.000 Euro.

Polizeiinspektion OSL:

2888.    LK OSL, Großräschen: Ein aufmerksamer Bürger meldete der Polizei am Freitag gegen 02:00 Uhr, dass sich eine unbekannte Person gegenwärtig an einem PKW VW in der Karl-Marx-Straße zu schaffen macht. Bei Eintreffen der Beamten vor Ort konnte der Tatverdächtige nicht mehr angetroffen werden. Der VW wies aber deutliche Spuren von Manipulationen an der Fahrertür und am Zündschloss auf. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.000 Euro.

 

2889.    LK OSL, Lauchhammer: Aus bislang unbekannter Ursache geriet am 
Freitag gegen 04:00 Uhr auf einem Firmengelände in der Emanuelstraße ein größerer Reifen in einer Gittertransportbox in Brand. Die hinzugerufene Feuerwehr löschte das Feuer. Gebäude und Menschen waren nicht gefährdet. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

2890.    LK OSL, Senftenberg: Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 55-jährige Fahrradfahrerin in erheblichen Schlangenlinien die Reyersbachstraße. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde bei der Frau starker Alkoholgeruch festgestellt und ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,87 Promille. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe entnommen.

 

2891.    LK OSL, Senftenberg: Im Bereich der Einmündung Calauer Straße/ Spremberger Straße kam es am Donnerstag gegen 16:00 Uhr bei einem missglückten Abbiegemanöver zu einem Crash zwischen einem PKW BMW und einem VW. Beide Autos waren danach nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe beträgt etwa 6.000 Euro.

 

2892.    LK OSL, Schwarzheide: Am Donnerstag gegen 14:00 Uhr rollte auf der Justus-von-Liebig-Straße ein CITROEN-Kleintransporter gegen einen PKW RENAULT. An beiden Autos entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

 

2893.    LK OSL, Groß Radden, Sedlitz: Bei Groß Radden krachte es gegen 05:00 Uhr am Freitag zwischen einem PKW AUDI und einem Reh. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.000 Euro. Bei Sedlitz stießen gegen 06:15 Uhr ein CITROEN und ein die Straße kreuzendes Wildschwein zusammen. Der „Franzose“ war nicht mehr fahrbereit und musste bei einem Sachschaden von etwa 6.000 Euro abgeschleppt werden. Die Tiere verendeten.

2894.    LK OSL/ EE, Großräschen, Doberlug-Kirchhain: Am Freitag gegen 09:30 Uhr sprach auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Südstraße in Doberlug-Kirchhain (EE) ein Unbekannter einen 77-jährigen Rentner an, ob er Geld wechseln könne. Erst später bemerkte der hilfsbereite Senior, dass ihm 50 Euro aus seinem Portemonnaie fehlen.

Diese Betrugsmasche trug sich etwa 30 Minuten später vor einem Verbrauchermarkt in der Calauer Straße in Großräschen (OSL) zu. Auch hier wurde Hilfsbereitschaft beim Geldwechseln schamlos ausgenutzt und einem Rentner mit einem Trick dabei 50 Euro aus seiner Geldbörse gestohlen.

Nach ersten Ermittlungen können zu diesen beiden Sachverhalten Parallelen gezogen werden, denn der mögliche Betrüger ist zirka 50 Jahre alt, trug kurze braune Haare und sprach gebrochen Deutsch. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke mit einem goldenen Emblem auf dem Rücken sowie einer grauen Hose. Bei beiden Sachverhalten gaben die Geschädigten an, dass er mit einem weißen PKW VW verschwunden ist.

28.04.2017 | Hinweise der Wasserschutzpolizei für die Wassersportsaison für 2017,

Die Wasserschutzpolizei der Polizeidirektion Süd ist für 91,7 Kilometer der Bundeswasserstraßen und  353,6 Kilometer der Landeswasserstraßen zuständig, also für die schiffbaren Gewässer des südlichen Teils von Brandenburg, somit von der südlichen Stadtgrenze Berlin bis zur Landesgrenze Sachsen.

In der Saison 2016 wurden insgesamt 201 Kontrollen der Berufsschifffahrt und 6304 Sportbootkontrollen durchgeführt. Die bei den Kontrollen festgestellten Verstöße wurden in der Sportbootschifffahrt mit 1383 Verwarnungen mit einem entsprechenden Verwarnungsgeld geahndet und in 84 Fällen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

In der Berufsschifffahrt wurden die festgestellten Verstöße mit 62 Verwarnungen mit einem Verwarnungsgeld geahndet und in 10 Fällen wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

Bei den festgestellten Verstößen handelte es sich vorrangig um Überschreitungen der vorgeschriebenen Geschwindigkeit, die fehlende Kennzeichnung von Booten und die Nichtbeachtung von Fahrregeln auf unseren Gewässern. So lag zum Beispiel der höchste gemessene Wert bei Geschwindigkeitskontrollen bei 53 km/h in einem Bereich, für den 25 km/h als zulässige Höchstgeschwindigkeit angeordnet war und gemessene 35 km/h bei zulässigen 8 km/h.

Es wurden bei den Kontrollen 28 Sportbootführer festgestellt, welche ihr Boot unter der Einwirkung von Alkohol führten. Hier lag der höchste Wert bei 2,83 Promille. In der Berufsschifffahrt wurde ein Alkoholdelikt festgestellt.

Im Jahr 2016 ereigneten sich 28 Schiffsunfälle, davon 22 im Sportbootbereich und 6 im Bereich der Berufsschifffahrt.  Bei diesen Unfällen im Sportbootbereich wurden 10 Personen verletzt, die Anzahl der Verletzten hat sich dabei im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Bei den Unfällen im Bereich der Berufsschifffahrt kam es lediglich zu Sachschäden.

Die Wasserschutzpolizei verzeichnete auch 2016 wieder Straftaten rund ums Boot, so musste im Zuständigkeitsbereich die Entwendung von 85 Außenbordmotoren verschiedener Größen registriert werden. Wir weisen erneut darauf hin, den Dieben nach Möglichkeit keine Chance zu bieten, darum sollten kleinere Motoren abgebaut und sicher gelagert werden. Weiterhin bitten wir darum, auffällige Beobachtungen zu melden, wir sind in diesem Bereich auf die Mithilfe der Bevölkerung dringend angewiesen.

Im Zusammenhang mit dem Angriffen auf Außenbordmotoren soll hier erneut auf die Möglichkeit der Codierung hinwiesen werden. Diese Gravur wird durch die Polizei kostenneutral für den Bootseigner durchgeführt. Terminabsprachen können in der Bürodienstzeit unter den Telefonnummern 03375-270-1083 oder 0355-4937-2604 erfolgen. Aus technischen Gründen kann die Gravur nur an Land erfolgen, entweder muss also der Motor transportiert werden, oder das Boot muss mit Motor kurz aus dem Wasser geslippt werden. Insofern bietet sich an, eine Gravur z.B. vor oder nach der Saison im Winterlager durchzuführen.

Weiterhin stellten die Wasserschutzpolizisten 44 Fälle von Fischwilderei fest, zumeist wurde hier ohne gültige Angelberechtigung geangelt. Daneben wurden 24 Umweltdelikte festgestellt, häufig das unzulässige Befahren von Hochwasserschutzanlagen mit Kraftfahrzeugen.

Für die Saison 2017 würden wir uns wünschen, dass die Sicherheit und Leichtigkeit im Schiffsverkehr weiter ausgebaut werden kann. Jeder Schiffsführer sollte sich mit den schifffahrtsrechtlichen Bestimmungen und den Besonderheiten der zu befahrenen Strecke vor der Fahrt vertraut machen.

 

An dieser Stelle in Hinweis für die Wassersportler im Bereich der Dahme- Wasserstraße: vom Kilometer 14,5 bis Kilometer 26, mit Ausnahme des Dolgensees, ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 
10 km/h auf 8 km/h reduziert worden. Um eine Beachtung der geänderten Tafelzeichen wird ausdrücklich gebeten.

Nachfolgend einige Tipps für die bevorstehende Saison 2017:

 

- Beginnen Sie die Saison nur mit einem technisch sicheren Fahrzeug.

- Beachten Sie beim Bootstransport die Verkehrsregeln.

- Informieren Sie sich über die aktuellen schifffahrtsrechtlichen Bestimmungen.

- Prüfen Sie die ordnungsgemäße Kennzeichnung ihres Fahrzeuges.

- Prüfen Sie die Kraftstoffleitungen auf Dichtheit.

- Entlüften Sie den Maschinenraum vor dem Start der Maschine.

- Vorsicht beim Umgang mit Benzin - erhöhte Brandgefahr!

- Sichern Sie Ihr Boot und den Außenbordmotor mit geeigneten Mitteln.

- Lassen Sie keine Wertgegenstände im Boot liegen.

- Beachten Sie die Regeln bei der Nutzung von Schleusen.

- Halten Sie sich an die jeweils zulässigen Höchstgeschwindigkeiten.

- Nehmen Sie Rücksicht auf die anderen Wassersportler.

- Halten Sie ausreichend Raum zur Berufsschifffahrt.

- Vermeiden Sie besonders in der Nähe der Uferbereiche unnötigen Wellenschlag durch die Verringerung der Geschwindigkeit

- Auch auf dem Wasser gilt: meiden Sie den Alkohol!

Für weitere Fragen oder Hinweise zum Wassersport sowie zu der Sicherheit rund ums Boot steht Ihnen die Wasserschutzpolizei der Polizeidirektion Süd gern zur Verfügung.

In diesem Sinne: „Immer eine Handbreit Wasser unterm  Kiel“.

27.04.2017 | 15. Sitzung des Ortsbeirates Graustein am 8. Mai 2017

Am Montag, 08.05.2017, findet um 19:00 Uhr in Graustein, "Alte Schule", eine Sitzung des Ortsbeirates Graustein statt.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1.

Formalien

1.1

Feststellung der Beschlussfähigkeit

1.2

Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3

Bestätigung des Protokolls vom 06.03.2017 (öffentlicher Teil)

2.

Festlegungskontrolle

3.

G/VI/17/0117

Beratung zur Friedhofskonzeption der Stadt Spremberg

4.

G/VI/17/0135

Investitionsvorhaben in den Ortsteilen der Stadt Spremberg (Investitionsliste)

5.

G/VI/17/0006-1

Repräsentationen der Stadt Spremberg

6.

Bürgeranfragen

7.

Sonstiges

27.04.2017 | 17. Sitzung des Ortsbeirates Schwarze Pumpe am 4. Mai 2017

Am Donnerstag, 04.05.2017, findet um 18:00 Uhr in Spremberg, Grundschule "Geschwister Scholl" Schwarze Pumpe, eine Sitzung des Ortsbeirates Schwarze Pumpe statt.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1.

Formalien

1.1

Feststellung der Beschlussfähigkeit

1.2

Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3

Bestätigung des Protokolls vom 24.01.2017 (öffentlicher Teil)

1.4

Bestätigung des Protokolls vom 26.01.2017 (öffentlicher Teil)

2.

Festlegungskontrolle

3.

Information durch den Ortsvorsteher

4.

G/VI/17/0194

Ausführungen der ASG GmbH Spremberg zu Unternehmen im Industriepark Schwarze Pumpe

5.

G/VI/17/0117

Beratung zur Friedhofskonzeption der Stadt Spremberg

6.

G/VI/17/0006-1

Repräsentationen der Stadt Spremberg

7.

G/VI/17/0135

Investitionsvorhaben in den Ortsteilen der Stadt Spremberg (Investitionsliste)

8.

G/VI/17/0199

Finanzierung von Ersatzteilen für die Festzelte aus dem Kopfgeld - OBR Schwarze Pumpe

9.

G/VI/17/0201

Zeltvermietung an Anglergruppe Schwarze Pumpe 1957 e.V. - OBR Schwarze Pumpe

10.

Bürgeranfragen

11.

Sonstiges

Nicht öffentlicher Teil

12.

Formalien

12.1

Feststellung der Beschlussfähigkeit nichtöffentlich

12.2

Bestätigung der Tagesordnung (nicht öffentlicher Teil)

13.

G/VI/17/0195

Antrag der Siedlergemeinschaft "Brigittenhof" e.V. vom 23.01.2017

14.

G/VI/17/0134

Verkauf eines Grundstücks

15.

Sonstiges

27.04.2017 | Polizeibericht, Donnerstag 27.04.2017

2832.    Cottbus: Weil die Fahrspuren in der Franz-Mehring-Straße nicht entsprechend eingehalten wurden, berührten sich am Mittwochmittag ein PKW TOYOTA und ein LKW. An den weiterhin fahrbereiten Fahrzeugen musste ein Schaden von rund 3.000 Euro bilanziert werden.

2833.    Cottbus: In Schmellwitz wurde der Polizei am frühen Mittwochnachmittag ein Totalschaden eines PKW PEUGEOT gemeldet. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr die Autofahrerin durch die Rückwand einer Garage und anschließend rückwärts durch einen Gartenzaun. Für weitere Untersuchungen wurde das Auto sichergestellt. Die Frau stand unter Schock, war allerdings mit 0,47 Promille alkoholisiert. Eine beweissichernde Blutprobe wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

2834.    Cottbus: Am Mittwoch stießen kurz nach 15:00 Uhr ein PKW TOYOTA und ein Linienbus bei einem Auffahrunfall im Bereich des Kreisverkehrs am Stadtring zusammen. Alle Fahrgäste des Busses blieben unverletzt, die Fahrzeuge mit Schäden von insgesamt 5.000 Euro fahrbereit.

2835.    Cottbus: Ein PKW OPEL und ein VW kollidierten am Mittwochabend gegen 18:45 Uhr bei einem Auffahrunfall in der Querstraße. Ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde auf rund 3.500 Euro geschätzt.

2836.    Cottbus: Ein vor einem Wohnhaus in der Hainstraße abgestellter VW-

Transporter wurde in der Nacht zum Donnerstag entwendet. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Crafter wurden umgehend eingeleitet.

Ebenfalls in dieser Nacht drangen Unbekannte gewaltsam in einen in der Karl-Liebknecht-Straße abgestellten PKW BMW ein. Neben dem kompletten Navigationssystem wurde unter anderem auch das Lenkrad gestohlen. Der so entstandene Schaden wurde mit rund 6.000 Euro angegeben. Kriminaltechniker sicherten am Fahrzeug zahlreiche Spuren.

2837.    LK SPN, Burg: Bei einem Auffahrunfall in der Vetschauer/ Ecke Burger Straße kollidierten am Mittwoch gegen 13:00 Uhr ein PKW HONDA und ein CITROEN. Verletzt wurde hierbei niemand. Trotz eines Schadens von rund 6.000 Euro setzten die Autos ihre Fahrt nach der Verkehrsunfallaufnahme fort.

2838.    LK SPN, Guben: Ein PKW HONDA, der in der Geschwister-Scholl-Straße abgestellt war, wurde in der Nacht zum Donnerstag gestohlen. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden umgehend eingeleitet.

2839.    LK SPN, Schenkendöbern: Am Donnerstagmorgen wurde die Polizei über den Diebstahl von Wechselrichtern aus einem Solarpark bei Schenkendöbern informiert. Unbekannte hatten gewaltsam einen Zaun geöffnet und waren so auf das Gelände gelangt. Die konkrete Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt, erfahrungsgemäß muss jedoch von mehreren zehntausend Euro ausgegangen werden.

2840.    LK SPN, Klein Düben: Kurz vor Sachsen bei Klein Düben kollidierte am Mittwochabend ein PKW VW mit einem Wildschwein. Nach diesem Kontakt fuhr das Auto gegen einen Baum, so dass ein Gesamtschaden von rund 3.500 Euro entstand. Fahrzeuginsassen wurden nicht verletzt. Ein Jagdpächter kümmerte sich um das Tier.

2841.    LK SPN, Neuhausen: Bei Neuhausen bekam es eine Autofahrerin am Mittwochabend mit einem Wildschwein zu tun. Den Zusammenstoß ihres PKW HYUNDAI mit dem Tier konnte sie nicht vermeiden. Der Schwarzkittel flüchtete und hinterließ einen Schaden von rund 6.000 Euro am nicht mehr fahrbereiten Auto.

2842.    LK SPN, Mulknitz: Bei Mulknitz wurden gegen 02:40 Uhr am Donnerstag acht Frischlinge nach dem Zusammenstoß der Bache mit einem LKW zu Waisen. Am weiter fahrbereiten LKW entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Erst der zuständige Jagdpächter konnte die tierische Lage entspannen.

Polizeiinspektion OSL:

2848.    LK OSL, BAB 13 bei Calau: Im morgendlichen Berufsverkehr ereignete sich am Donnerstag ein Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Calau und Kittlitz in Fahrtrichtung Berlin. Wie der Polizei um 05:45 Uhr gemeldet wurde, hatte ein bislang unbekannter LKW einen PKW VW während des Überholvorganges gegen die Mittelschutzplanke gedrängt. Der Verursacher hatte den Unfall nicht aufnehmen lassen. Der VW-Fahrer blieb unverletzt und das Auto bei einem Schaden von rund 2.000 Euro fahrbereit. Wegen des Verdachtes der Unfallflucht hat inzwischen die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen aufgenommen.

2849.    LK OSL, Sedlitz: Bereits in der Nacht zum Mittwoch betraten Unbekannte unberechtigt ein Baustellengelände in der Ortslage von Sedlitz und stahlen eine selbstfahrende Arbeitsmaschine im Wert von etwa 7.500 Euro. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

 

2850.    LK OSL, Vetschau: Am Mittwoch wurde in der Kraftwerkstraße ein PKW HONDA gestohlen. Der Jazz wurde in die polizeiliche Sofortfahndung aufgenommen.

 

2851.    LK OSL, Vetschau: Vermutlich in der Nacht zum Donnerstag drangen unbekannte Täter gewaltsam in mehrere Lauben einer Gartenanlage in der Kraftwerkstraße. Was im Einzelnen entwendet wurde sowie die Gesamtschadenshöhe ist gegenwärtig Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

 

2852.    LK OSL, Lauchhammer: Ein 34-jähriger Fahrer eines PKW RENAULT wurde am Mittwoch gegen 22:30 Uhr in der Naundorfer Straße durch Polizeibeamte kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten fest, dass er nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war, diese wurde ihm bereits entzogen. Des Weiteren stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein durchgeführter Test reagierte positiv auf Cannabis. Im Zuge einer weiteren Verkehrskontrolle wegen eines defekten Abblendlichtes an einem PKW RENAULT stellten die Beamten gegen Mitternacht in der Ruhlander Straße einen 19-jährigen Fahrer fest, der unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogenschnelltest reagierte auch hier positiv auf Cannabis. Zur Sicherung von Beweisen wurden jeweils Blutproben durchgeführt.

 

2853.    LK OSL, Lauchhammer: Ein PKW VW und ein NISSAN kollidierten am Donnerstagvormittag auf einem Verbrauchermarktparkplatz in der Ortrander Straße. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.000 Euro. Beide Fahrzeuge bleiben fahrbereit und konnten die Fahrt aus eigener Kraft fortsetzen.

 

2854.    LK OSL, Senftenberg: Durch einen aufmerksamen Bürger wurde die Polizei am Mittwoch gegen 20:15 Uhr in die Seeadlerstraße gerufen. Ein 32-jähriger polizeibekannter Mann hatte dort zuvor eine Bodenlaterne beschädigt. Die eintreffenden Polizisten wollte der Mann körperlich angreifen. Um den Angriff abzuwehren, musste er mit Handfesseln fixiert werden. Bei ihm wurden betäubungsmittelverdächtige Substanzen sowie ein Butterflymesser aufgefunden und sichergestellt. Zusätzlich beleidigte er mehrfach die Beamten. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Täter vorrübergehend in Gewahrsam genommen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

2855.    LK OSL, Senftenberg: Am Mittwochvormittag wurde eine 71-jährige Senftenbergerin von einem unbekannten Mann angerufen. Unter einer Gewinnspiellegende forderte er die Frau auf, Geld auf ein fremdes Konto zu überweisen. Dazu kam es nicht, denn die sehr aufmerksame Rentnerin schöpfte Verdacht und informierte die Polizei.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor zwielichtigen Anrufen mit dubiosen Gewinnversprechen. Lassen Sie sich nicht durch Gerede beeindrucken oder verwirren. Prüfen Sie genau, auf welche Personen und Angebote Sie sich einlassen. Überweisen Sie nie als Voraussetzung für einen Gewinn im Vorfeld Geld auf Konten. Im Zweifelsfall informieren sie die Polizei.

 

2856.    LK OSL, Senftenberg: In der Nacht zum Donnerstag wurden in der Greifswalder Straße ein schwarzer AUDI A6 sowie in der Straße der Energie ein grauer PKW AUDI A6 gestohlen. Die Autos wurden in die polizeiliche Sofortfahndung aufgenommen.

 

2857.    LK OSL, Großräschen: Auf einem Verbrauchermarktparkplatz in der Freienhufener Straße ereignete sich am Donnerstagvormittag gegen 09:30 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW SEAT und ein VW. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Gesamtschadens ist nicht bekannt.

26.04.2017 | 20. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur, Sport und Soziales am 3. Mai 2017

Am Mittwoch, 03.05.2017, findet um 18:00 Uhr in Spremberg, Ratssaal - Bürgerhaus, die 20. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur, Sport und Soziales statt.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1.

Formalien

1.1

Feststellung der Beschlussfähigkeit

1.2

Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3

Bestätigung des Protokolls vom 20.02.2017 (öffentlicher Teil)

1.4

Bestätigung des Protokolls vom 01.03.2017 (öffentlicher Teil)

2.

Festlegungskontrolle

3.

Unterrichtung durch die Verwaltung

4.

Anfragen  an die Verwaltung

5.

G/VI/17/0196

Bericht zum Treffen mit den Tagespflegepersonen

6.

Bezuschussung für den Bereich Kultur und Jugend

6.1

G/VI/17/0139

Bezuschussung 2017 - Evangelische Kreuzkirchengemeinde

6.2

G/VI/17/0140

Bezuschussung 2017 - Musikverein Trachtenkapelle Spremberg e. V.

6.3

G/VI/17/0141

Bezuschussung 2017 - Spremberger Kulturbund e. V.

6.4

G/VI/17/0142

Bezuschussung 2017 - NABU RV Spremberg e. V.

6.5

G/VI/17/0143

Bezuschussung 2017 - LAUSITZiale e. V.

6.6

G/VI/17/0144

Bezuschussung 2017 - Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e. V.

6.7

G/VI/17/0145

Bezuschussung 2017 - Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e. V.

6.8

G/VI/17/0146

Bezuschussung 2017 - EREBOS e. V.

6.9

G/VI/17/0147

Bezuschussung 2017 - Siedlergemeinschaft "Brigittenhof" e. V.

6.10

G/VI/17/0148

Bezuschussung 2017 - MC Spremberg e. V.

6.11

G/VI/17/0149

Bezuschussung 2017 - Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e. V.

7.

Bezuschussung für den Bereich Sport

7.1

G/VI/17/0150

Bezuschussung 2017 - KSB Spree-Neiße

7.2

G/VI/17/0151

Bezuschussung 2017 - VfL Spremberg

7.3

G/VI/17/0152

Bezuschussung 2017 - Spremberger Schwimmverein

7.4

G/VI/17/0153

Bezuschussung 2017 - Freunde der Familien e. V.

7.5

G/VI/17/0154

Bezuschussung 2017 - SV Blau-Weiß 07

7.6

G/VI/17/0155

Bezuschussung 2017 - SV Grün-Weiß Sellessen

7.7

G/VI/17/0156

Bezuschussung 2017 - SG Einheit Spremberg

7.8

G/VI/17/0157

Bezuschussung 2017 - FSV Spremberg 1895

7.9

G/VI/17/0158

Bezuschussung 2017 - SSV Schwarze Pumpe/Terpe

7.10

G/VI/17/0159

Bezuschussung 2017 - SSV 1862

7.11

G/VI/17/0160

Bezuschussung 2017 - SC Spremberg 1896

7.12

G/VI/17/0161

Bezuschussung 2017 - 1. Spremberger Judoverein

7.13

G/VI/17/0162

Bezuschussung 2017 - BWS Behindertenwerk GmbH

7.14

G/VI/17/0163

Bezuschussung 2017 - Angelverein Cantdorf

7.15

G/VI/17/0164

Bezuschussung 2017 - Wasserwacht Spremberg/DRK

7.16

G/VI/17/0165

Bezuschussung 2017 - Heideschützen Haidemühl 96

7.17

G/VI/17/0166

Bezuschussung 2017 - Lausitzer SV reinrassiger Schlittenhunde

7.18

G/VI/17/0167

Bezuschussung 2017 - KSC "ASAHI" Spremberg

7.19

G/VI/17/0168

Bezuschussung 2017 - KSC "ASAHI" Spremberg

7.20

G/VI/17/0169

Bezuschussung 2017 - KSC "ASAHI" Spremberg

7.21

G/VI/17/0170

Bezuschussung 2017 - RC Racing Club Spremberg e. V.

7.22

G/VI/17/0171

Bezuschussung 2017 - Reit- und Fahrverein Spremberg

7.23

G/VI/17/0172

Bezuschussung 2017 - Kreisangelverband Spremberg

7.24

G/VI/17/0173

Bezuschussung 2017 - SV Cantdorf

8.

Bezuschussung für den Bereich Soziales

8.1

G/VI/17/0178

Bezuschussung 2017 - Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e. V.

8.2

G/VI/17/0179

Bezuschussung 2017 - Albert-Schweitzer-Familienwerk Brandenburg e. V.

8.3

G/VI/17/0180

Bezuschussung 2017 - Arbeitslosenverband

8.4

G/VI/17/0181

Bezuschussung 2017 -  Brandenburgischer Seniorenverband Ortsverband Spremberg

8.5

G/VI/17/0182

Bezuschussung 2017 - Caritasverband

8.6

G/VI/17/0183

Bezuschussung 2017 - Diakonisches Werk Niederlausitz

8.7

G/VI/17/0184

Bezuschussung 2017 - DRK

8.8

G/VI/17/0185

Bezuschussung 2017 - Landeskirchliche Gemeinschaft - Suchthilfegruppe

8.9

G/VI/17/0186

Bezuschussung 2017 - Ambulanter Hospizdienst (Malteser)

8.10

G/VI/17/0187

Bezuschussung 2017 - Lebenshilfe

8.11

G/VI/17/0188

Bezuschussung 2017 - Örtliche Liga: i. A. Fraueninitiative

8.12

G/VI/17/0189

Bezuschussung 2017 - Freiwilligenagentur

8.13

G/VI/17/0190

Bezuschussung 2017 - Volkssolidarität Brandenburg

8.14

G/VI/17/0191

Bezuschussung 2017 - Volkssolidarität Brandenburg

8.15

G/VI/17/0192

Bezuschussung 2017 - Volkssolidarität Brandenburg

8.16

G/VI/17/0193

Bezuschussung 2017 - Verein Jugend und Soziales

9.

Sonstiges

Nicht öffentlicher Teil

10.

Formalien

10.1

Bestätigung der Tagesordnung (nicht öffentlicher Teil)

10.2

Bestätigung des Protokolls vom 01.03.2017 (nicht öffentlicher Teil)

11.

Festlegungskontrolle

12.

Unterrichtung durch die Verwaltung

13.

Anfragen  an die Verwaltung

14.

Sonstiges


26.04.2017 | Polizeibericht, Mittwoch 26.04.2017

2800.    Cottbus: Nach einem Fehler beim Vorbeifahren kollidierten am Dienstagmittag in der Hermann-Hammerschmidt-Straße ein Bus und ein PKW BMW. Verletzt wurde niemand und mit einem Schaden von über 3.000 Euro blieben die Autos fahrbereit.

2801.    Cottbus: In der Dissenchener Straße fielen Polizeibeamten am Dienstag gegen 16:00 Uhr zwei Personen mit Rucksäcken auf. Die beiden 19 und 20 Jahre alten und der Polizei hinlänglich bekannten Männer hatten in passende Stücke geschnittene Kupferrohre in ihren Rucksäcken verstaut. Zur Herkunft des möglichen Diebesgutes wollten sie keine Angaben machen. Woher das Kupfer stammt ist nun Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

2802.    Cottbus: Kurz vor 02:00 Uhr am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte in der Straße der Jugend eine Autofahrerin. Die 31-Jährige war mit einem PKW HONDA unterwegs, obwohl sie mit 1,86 Promille alkoholisiert war. Da dieser Wert deutlich im Bereich einer Verkehrsstraftat liegt, wurde eine beweissichernde Blutprobe veranlasst, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. In Kürze wird sich die Frau in einem beschleunigten Verfahren vor Gericht verantworten müssen.

2803.    LK SPN, Forst: Polizeibeamte kontrollierten am Dienstagabend in der Gubener Straße eine 34-jährige Autofahrerin. Sie fuhr einen VW-Transporter, obwohl sie mit 1,10 Promille alkoholisiert war. Ihren Führerschein hatte sie nicht dabei. Nach der fälligen Blutprobe wurde der Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt.

2804.    LK SPN, Peitz: Aus einer Lagerhalle in der Kraftwerkstraße entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch drei Universalschraubmaschinen. Die Diebe drangen gewaltsam in die Halle ein und verursachten einen geschätzten Gesamtschaden von rund 30.000 Euro.

2805.    LK SPN, Spremberg und Potsdam: In der Nacht zum 04.01.2017 wurde im Kirchsteigfeld in Potsdam ein schwarzer PKW AUDI A3 entwendet. Das Fahrzeug wurde um 03:45 Uhr bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von der Messanlage im Ortsteil Graustein geblitzt.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wem ist der abgebildete Fahrer bekannt? Wer kann Hinweise zu seiner Identität oder derzeitigem Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt die Polizei in Potsdam unter der Rufnummer 0331- 5508 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Nutzen Sie auch das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

 

2806.    LK SPN, Burg, Maust: In der Burger Ringchaussee kollidierte am Dienstagabend ein PKW MERCEDES mit einem Reh. Bei Maust stieß am frühen Mittwochmorgen ein LKW gegen ein Reh. Die Tiere verendeten. Beide Fahrzeuge blieben mit Schäden von rund 2.000 Euro fahrbereit.

2831.    LK SPN, Spremberg: Seit Dienstagabend gegen 22:30 Uhr wird der stark demenzkranke und insulinpflichtige, 80 Jahre alte Heinz-Lutz May gesucht. Herr May ist zirka 167 Zentimeter groß, schlank, er trägt kurze graubraune Haare, läuft in leicht nach vorn gebeugter Haltung und reagiert selten auf Ansprache. Er ist mit einem dunklen Pullover, einem blau-weiß gestreiften 
T-Shirt und einer dunklen Hose bekleidet. Außer braunen Socken trägt er keine Schuhe an den Füßen.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei:

Wer hat den Mann seit Dienstag gesehen und kann Hinweise zu seinem derzeitigen Aufenthalt geben? (Foto im Anhang) Telefonische Hinweise bitte unter 03563 560 an das Polizeirevier in Spremberg oder an jede andere Polizeidienststelle. Nutzen Sie auch das Internet unter www.polizei.bra

ndenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

 

Polizeiinspektion OSL:

2819.    LK OSL, Lauchhammer: Am Dienstagnachmittag kam es auf einem Parkplatz in der Friedensstraße zu einem „Parkplatzrempler“. Der Verursacher entfernte sich im Nachhinein pflichtwidrig von der Unfallstelle. Durch den Hinweis eines aufmerksamen Zeugen konnte wenig später ein 79-jähriger Mann an seiner Wohnadresse in Senftenberg angetroffen werden. An seinem Fahrzeug stellten die Beamten Spuren des geschädigten Fahrzeuges fest. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Schadenshöhe beträgt rund 1.000 Euro.

 

2820.    LK OSL, Lauchhammer: Aus bisher unbekannter Ursache geriet am Dienstag gegen 23:00 Uhr ein PKW MAZDA in der Kleinleipischer Straße in Brand. Bei den Löscharbeiten zogen sich der Fahrzeughalter und ein Kamerad der Feuerwehr Rauchgasintoxikationen zu und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach den ersten Ermittlungen kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat dazu die Ermittlungen übernommen. Die Schadenshöhe am stark beschädigten Auto beträgt mehrere tausend Euro.

 

2821.    LK OSL, Calau: Nach einem missglückten Rangiermanöver kam es am Dienstag gegen 16:45 Uhr auf der Karl-Marx-Straße zu einem Crash zwischen einem VOLVO-LKW mit Anhänger und einem PKW FIAT. Beide Fahrzeuge waren trotz eines Sachschadens von etwa 4.000 Euro weiterhin fahrbereit. Nur Minuten später krachte es bei einem Folgeunfall aus Unaufmerksamkeit zwischen einem VW CADDY und einem PKW SKODA. Verletzt wurde bei dem Auffahrunfall niemand. Die Schadenshöhe beträgt geschätzte 6.500 Euro.

 

2822.    LK OSL, Senftenberg: Nach einem Zeugenhinweis wurde der Polizei am Dienstag gegen 19:00 Uhr bekannt, dass eine Frau mit ihrem PKW VW in „starken Schlangenlinien“ in Senftenberg unterwegs ist. Die Beamten stellten im Auto zahlreiche leere Bier- und Schnapsflaschen fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,32 Promille. Die 25-Jährige wurde zu  ihrem Schutz und zum Schutz aller anderen Verkehrsteilnehmer in Gewahrsam genommen. Eine Blutprobe wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt.

 

2823.    LK OSL, Senftenberg: Ein 28-jähriger Fahrradfahrer wurde am Dienstag gegen 21:45 Uhr ohne Licht am Rad in der Briesker Straße angetroffen. Dabei stellten die Polizisten im mitgeführten Rucksack ein Cliptütchen mit einer betäubungsmittelverdächtige Substanz sowie Drogenutensilien fest und sicher. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz übernommen.

 

2824.    LK OSL, Senftenberg: Eine 30-jährige Frau wurde am Dienstag gegen 22:20 Uhr in der Grünstraße fahrend mit zwei Fahrrädern angetroffen. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei ihr starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 2,08 Promille. Im Anschluss wurde zur Beweissicherung eine Blutprobe durchgeführt.

 

2825.    LK OSL, Großräschen: In der Nacht zum Mittwoch drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung in der Freienhufener Straße ein. Die Diebe stahlen Bargeld, Alkohol sowie Tierfutter. Der angerichtete Sachschaden ist deutlich höher als die Summe der entwendeten Waren. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

 

Sport

30.04.2017 | Fussball vom 30.04.2017

 

 

24.04.2017 | Schwimmhalle am 1. und 25. Mai 2017 geschlossen

Aufgrund der Feiertage im Monat Mai bleiben die Schwimmhalle und die Sauna an folgenden Tagen für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen:

Montag, Maifeiertag, 1. Mai 2017

Donnerstag, Christi Himmelfahrt, 25. Mai 2017

Am 26. Mai 2017 sowie an allen anderen Tagen gelten die gewohnten Öffnungszeiten.

17.03.2017 | Die Laufwettbewerbe des 12. SparkassenLauf Cup 2017

In diesem Jahr bietet der Sparkassen-LaufCup der Laufsportgemeinschaft acht Läufe in Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis. Zusätzlich können beim 6. Charity-Lauf der eG Wohnen Bonuspunkte erlaufen werden. Für die Gesamtwertung ist eine Teilnahme an mindestens 4 von 8 Läufen erforderlich. Es können Punkte in der Einzel- und der Teamwertung gesammelt werden. Für die Einzelwertung im Sparkassen-LaufCup ist wie in den Vorjahren keine gesonderte Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss für die Teamwertung ist der 25. März 2017. Die Gesamtauswertung des diesjährigen Sparkassen-LaufCups mit der Ehrung der besten Läufer erfolgt im Rahmen des 54. Branitzer Parklaufs am 28. Oktober 2017. Die besten Frauen und Männer je Altersklasse sowie die erstplatzierten Teams werden mit Urkunden, Pokalen und Sachpreisen ausgezeichnet.

 

„Schön, dass unser LaufCup noch mehr Menschen zum Laufen motiviert“, begründet Ulrich Lepsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Spree-Neiße, die Unterstützung des Laufsports in der Region.

Die Teilnehmerzahlen der letzten Jahre sind eine Bestätigung für den Erfolg des Laufsportwettbewerbes. Er hat sich etabliert und ist fest in den Trainingsplänen von Leistungssportlern und Freizeitläufern verankert.

 

1. Lauf

53. Branitzer Parklauf – 5,0 km
Sportplatz Branitz, 25.03.2017, Start: 10:00 Uhr

2. Lauf

15. Spreewald-Marathon – 10,0 km Spreewald-Grundschule Burg, 23.04.2017, Start: 10:30 Uhr

3. Lauf

AOK City Run & Bike Cottbus – 5,0 km
Cottbuser Puschkinpark, 06.05.2017, Start: 13:00 Uhr

4. Lauf

16. Komptendorfer Waldlauf – 5,0 km
Sportplatz Komptendorf, 23.06.2017, Start: 18:00 Uhr

5. Lauf

39. Forster Rosen-Pokal-Lauf – 5,0 km Freibad Forst, 30.06.2017, Start: 17:30 Uhr

Bonus – Lauf

6. eG Wohnen Charity-Lauf – 2,0 km (je Runde) Spreeauenpark Cottbus, 01.07.2017, Start: 10:00 Uhr

6. Lauf

19. Haasower Waldlauf – 5,0 km
Vereinsanlage Haasow, 15.07.2017, Start: 10:30 Uhr

7. Lauf

13. Lauf um den Spremberger Stausee – 10,0 km
Groß Döbbern, Hotel Waldhütte, 16.09.2017, Start: 10:00 Uhr

8. Lauf

43. Cottbuser Oktoberlauf – 10,0 km
Cottbuser Sportzentrum, 01.10.2017, Start: 10:00 Uhr

Unsere neuesten Filme

20.04.2017

20.04.2017

03.04.2017

03.04.2017

30.03.2017

30.03.2017

30.03.2017

30.03.2017

13.03.2017

13.03.2017

20.02.2017

20.02.2017

26.01.2017

26.01.2017

24.01.2017

24.01.2017

15.12.2016

15.12.2016

15.12.2016

15.12.2016

Unsere Kategorien