sky domula 01

Aktuelle Nachrichten

25.08.2016 | Freigabe der Geschwister-Scholl-Straße west und Vollsperrung der Lindenstraße ab 30.8.2016

Information des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg zur Baumaßnahme B 156 OD Spremberg 2. TA mit Freigabe der Geschwister-Scholl-Straße west und Vollsperrung der Lindenstraße

Aufgrund des Baufortschritts in der Geschwister-Scholl-Straße west wird dieser Ast des Kreisverkehres ab Dienstag, 30. August 2016, wieder für den Verkehr freigegeben. Damit entfällt die innerörtliche Umleitungsführung über die Wendenstraße – Gärtnerstraße – Heinrichstraße. Die Verkehrsströme aus und nach Richtung Spreewitz/Trattendorf werden über den Kreisverkehr und die Geschwister-Scholl-Straße west geführt. Weiterhin bleibt die Kleine Karl-Marx-Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Wichtig: Am Knotenpunkt Karl-Marx-Straße/Geschwister-Scholl-Straße ändert sich die Verkehrsführung. Mit der Verkehrsfreigabe wird die Geschwister-Scholl-Straße zur Hauptstraße.  Alle Verkehrsteilnehmer werden um besondere Vorsicht und Aufmerksamkeit gebeten.

Für die Weiterführung der Arbeiten am oben genannten Bauvorhaben, insbesondere der notwendigen Leitungsumverlegung und -umbindung ist die Vollsperrung der Lindenstraße aus Richtung Friedrichstraße ab dem 30. August 2016 notwendig. Aus Richtung Kreisverkehr Dresdener Straße wird die Lindenstraße zur Sackgasse. Der Anliegerverkehr der Lindenstraße kann somit aufrechterhalten werden. Des Weiteren wird die Wirthstraße von der Friedrichstraße in Richtung Dresdner Straße zurEinbahnstraße.

Die großräumige Umleitung für den Schwerverkehr (>7,5t) bleibt bestehen. Die Einhaltung der Durchfahrverbote wird polizeilich überprüft.

Der Landesbetrieb Straßenwesen, die Stadt Spremberg sowie alle am Bau beteiligten Versorgungsunternehmen bitten alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für auftretende Erschwernisse und Behinderungen.

25.08.2016 | Spreekinoprogramm vom 25.08.-31.08.2016

23.08.2016 | Gesundheitswoche der Örtlichen Liga Spremberg 2016

Gesundheitswoche der Örtlichen Liga Spremberg 2016

„Gesundheit ist nicht alles – aber ohne Gesundheit ist alles nichts“

Mittwoch, 07.09.2016, um 14.30 Uhr im Kontakt-Café der Volkssolidarität, Georgenstraße 37

Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg stellt sich vor. Projektleitung Dr. Anja Ludwig, Hendrik Nolde, Referent für Quartiersentwicklung

Die Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg will Landkreise und Gemeinden, Initiativen und Akteure vor Ort bei der Entwicklung und Realisierung einer regional-spezifischen Infrastruktur für ein selbstbestimmtes und teilhabeorientiertes Leben im Alter unterstützen.

Zu den Angeboten der Fachstelle gehört u. a. die fachliche Beratung und Begleitung bei Gestaltungsprozessen, die Aufbereitung von Fachinformationen, das Aufzeigen von Steuerungs- und Handlungspotenzialen, die Unterstützung bei Vernetzungsprozessen, die Bereitstellung Guter-Praxis-Beispiele und deren Transfer, aber auch Qualifizierungsangebote.

Die Handlungsfelder der Fachstelle: Pflegestrukturplanung, Alternative Wohnformen, Wohnen und Technik im Alter, Quartiersentwicklung, Altersunterstützende Angebote nach § 45a SGB XI

Anmeldung: Manuela Kühn, Erika Nogai (FwA/VS), Tel: 03563/60 90 321

Mittwoch, 07.09.2016, um 16.30 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte, Karl-Marx-Str. 18

Diabetes: Gespräch und Austausch mit der Selbsthilfegruppe Diabetiker AWO-Krankenhaus, auch für neue Interessent/innen offen

Anfragen: Bärbel Lamm (AWO), Tel: 03563/94 015

Mittwoch, 07.09.2016, um 16.30 Uhr im Haus des Lernens, Gartenstraße 14

Mahlzeiten im Koffer – Wie gut kennen Sie sich in Lebensmitteln aus? Dozentin ist die Ernährungsberaterin Marlen Nowotnick,

Teilnahme: 1,50 €

Anmeldung: Ina Schieke (Albert-Schweitzer-Familienwerk), Tel: 0171/735 10 94

Donnerstag, 12.09.2016, um 14.30 Uhr im Kontakt-Café der Volkssolidarität, Georgenstraße 37

Zauberhafte Herbstzeit – kleines literarisches Programm mit musikalischer Umrahmung „Lasst uns den Herbst begrüßen, der uns den süßen Augenblick der Früchte schenkt. Lasst uns das warme Gold genießen, das mit dem starken Duft der Wälder uns umfängt.“ (Dr. Carl Peter Fröhling)

Lesepatinnen der FreiwilligenAgentur Spremberg nehmen Sie mit kleinen Geschichten, Gedichten und Sketchen mit in die bunte Welt des Herbstes. Das literarische Programm wird musikalisch umrahmt. Aus Platzgründen wird um telefonische Anmeldung gebeten

Anmeldung: Manuela Kühn, Erika Nogai (FwA/VS), Tel: 03563/60 90 321

Dienstag, 13.09.2016, um 14.00 Uhr in der Caritas-Kontakt-Beratungsstelle, Dresdener Str. 44

Die Notwendigkeit der Medikamenteneinnahme – Zu diesem Thema spricht der Arzt für Nervenheilkunde und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Dr.med. Jörg Schönwälder

Anfragen: Kathrin Schirmer (Caritas)  Tel: 03563/920607

Dienstag, 13.09.2016, um 16.00 Uhr in den Räumen der Kontakt- und Informationsstelle Selbsthilfe (KISS), Gartenstraße 9 (Eingang Kesselstraße)

Arzneimittel im Straßenverkehr – Wie passen Arzneimittel und Fahrtauglichkeit zusammen? Die Fahrsicherheit kann unter Einnahme von Arzneimitteln beeinträchtigt sein. Das können sein: Sehen, Hören, Müdigkeit, Magenschmerzen, Übelkeit – erfahren Sie mehr über die möglichen Auswirkungen und welche Wirkstoffe betroffen sind. Ausführungen dazu macht die Turmapotheke Spremberg

Anfragen: Anne Wartenberg (KISS -  ASF), Tel: 03563/98 96 620

Mittwoch, 14.09.2016, um 10.00 Uhr in der Arbeitslosen-Service-Einrichtung, Heinrichstraße 15

Chronische Krankheiten natürlich behandeln – Dazu informiert Cornelia Thomas von der Fröbelapotheke

Anfragen: Yvonne Gundermann (ASE), Tel: 03563/96 397

Mittwoch, 14.09.2016, um 14.30 Uhr im Kontakt-Café der Volkssolidarität, Georgenstraße 37

Pflanzen und Tiere als Wetterpropheten – Vortrag mit Ute Henschel

Jeder kennt den Spruch von dem Hahn auf dem Mist, aber tatsächlich haben Tiere und Pflanzen viel feinere Antennen als wir Menschen und zeigen im Verlauf des Tages das Wettergeschehen vorher an.

Die Spreewälder, die noch im letzten Jahrhundert größtenteils von der Landwirtschaft lebten, kannten diese Naturphänomene genau und konnten sie interpretieren. Hing doch vom Wetter der Wohlstand oder Niedergang einer ganzen sozialen Gruppe im Spreewald ab. Dieses Wissen wurde zum Teil mündlich tradiert oder schriftlich in Kalendarien fixiert, um Erfahrungen und Wissen der nächsten Generation vermitteln zu können. Lassen Sie sich überraschen, wie Spinnen, Ameisen, Fische, Sonnenblumen und Co uns das Wetterbarometer auf wundersame Weise vorhersagen

Anmeldung: Erika Nogai, Manuela Kühn (FwA/VS), Tel: 03563/60 90 321

Eintritt: 2,00 €

Donnerstag, 15.09.2016, um 16.00 Uhr in den Räumen der Kontakt- und Informationsstelle Selbsthilfe (KISS), Gartenstraße 9 (Eingang Kesselstraße)

Reiseapotheke – Ihr nächster Urlaub steht vor der Tür? Sie fragen sich, was in ihre Reiseapotheke gehört und welche Impfungen für das jeweilige Reiseziel empfohlen werden? Auskünfte erteilt die Turmapotheke Spremberg.

Anfragen: Anne Wartenberg (KISS - ASF), Tel: 03563/98 96 620

Donnerstag, 22.09.2016, um 16.30 Uhr im Haus des Lernens, Gartenstraße 14

„Wer kümmert sich um minderjährige Kinder, wenn die Eltern ihr Sorgerecht, z.B. wegen Krankheit, nicht mehr ausüben können?“ - In solche  Situation kann jede Familie ungewollt geraten. Zum Beispiel kann ein Unfall die gewohnte Lebensweise völlig auf den Kopf stellen.  Aber das tägliche Leben  zeigt auch andere Ursachen, wenn es um das Wohl der minderjährigen Kinder geht. Zu diesem Thema spricht der Generationsberater Henry Kossack. Für teilnehmende Eltern vom Netzwerk Gesunde Kinder ist die Teilnahme kostenlos.

Für Gäste kostet die Teilnahme 1,00 €.

Anmeldung: Ina Schieke (Netzwerk Gesunde Kinder des ASF), Tel: 0171/735 10 94

Samstag, 24.09.2016, um 10.00 Uhr, Treffpunkt Kleiner Markt

Radtour des Monats mit der Wandergruppe

Lassen Sie sich überraschen, wohin die Radausfahrt führt. Für das leibliche Wohl besteht die Möglichkeit eines Imbiss.

Anfragen: Gerhard Lorenz, Tel: 03563/95 108 oder 0173/963 96 24

Samstag, 24.09.2016, ab 9.00 Uhr, Am Weißen Wehr

7. Spremberger Diabetikertag mit Herbstlauf

Sie sind dabei, interessierten Menschen in einer idyllischen Umgebung Informationen zum Thema Diabetes und Co. zu vermitteln. Aus der „Schatztruhe“ der Erfahrungen unserer Diabetiker werden neue Ansichten gewonnen und vielleicht auch der ein oder andere Verbesserungsvorschlag zu den Funktionen der Blutzuckergeräte geäußert. Jeder wird für sich das wichtige Detail mit nach Hause nehmen können. Es werden Vorträge angeboten zu den Themen: Der Fuß des Diabetikers – etwas Besonderes; Süßstoffe und spezielle Situationen mit Diabetes.

Das Diabetes-Team Spremberg hat sich gut vorbereitet und freut sich auf Ihre Teilnahme.

Um 15.00 Uhr

7. Interkultureller Herbstlauf – findet statt im Rahmen des Diabetes-Tages, der Gesundheitswoche und des Sportfestes. Dabei geht es um Aktivitäten wie 60 min auf dem Radwanderweg mit einer Distanz von 800 m oder 5 km Laufen, Walken oder Spazieren.  Es dürfen sich alle beteiligen, wie Kinder und Erwachsene, mit oder ohne Diabetes, samt Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl.

Anfragen: Diabetes-Team (Krankenhaus Spremberg) Tel: 03563/52 393

Mittwoch, 28.09.2016, um 9.00 Uhr im Mehrgenerationszentrum Bergschlösschen, Bergstraße 11

Tag der Zahngesundheit:  Gesund beginnt im Mund – Fakten gegen Mythen

Großer Aktionstag mit dem zahnärztlichen Dienst des Landkreises Spree-Neiße und dem Mehrgenerationszentrum Bergschlösschen für Kinder aus Kitas, Grundschulen, Horten und Familien mit vielen Spiel- und Bastelstationen, einem Malwettbewerb, einer Melk-Kuh, Gaumenfreuden aus der Küche und dem interessanten Film „Die Abenteuer der magischen Zahnfeen“. Außerdem hält Kieferorthopädin Dorit Meister Wissenswertes und Anschauliches bereit.

Anmeldungen und Anfragen: Birgit Kamenz (Mehrgenerationszentrum Bergschlösschen), Tel: 03563/23 95

23.08.2016 | Museumsnacht am 10.September 2016

23.08.2016 | Waldbrandwarnsystem „Fire Watch“ ist Exportschlager

Waldbrandwarnsystem „Fire Watch“ ist Exportschlager, Fachleute aus Chile zu Gast in Waldbrandzentrale

Potsdam – Eine Delegation aus Chile hat sich jetzt das Brandenburger Waldbrandwarnsystem „Fire Watch“ von Fachleuten vor Ort im Praxiseinsatz erläutern lassen. Brandenburgs Landesbetrieb Forst verfügt über 15 Jahre Praxiserfahrung mit dem System, das international viel Beachtung findet. Chile´s größter Waldbesitzer, die Firma ARAUCO Forestal, will prüfen, ob ab dem kommenden Jahr ein Testbetrieb der Waldbrandfrüherkennung in den großflächigen Kiefern- und Eukalyptuswäldern in Chile möglich ist. Für die Chilenischen Waldbrandexperten war der Aufenthalt beim Landesbetrieb Forst eine wichtige Entscheidungshilfe.

 

ARAUCO Forestal besitzt mehr als eine Million Hektar  Wald in Chile, das ist etwa so viel Waldfläche wie im gesamten Land Brandenburg. Mit weiteren 600.000 Hektar Wald in den angrenzenden Ländern Brasilien, Argentinien und Uruguay zählt das Forstunternehmen ARAUCO zu einem der größten Forstbetriebe der Welt. Allein in Chile verzeichnet ARAUCO jedes Jahr mehr als 1600 Waldbrände. Von rund 100 Feuerwachtürmen aus überwachen „Firespotter“ (Beobachter) die riesigen Waldflächen.  Die Waldbrandüberwachung in Chile ist vergleichbar mit der in Brandenburg in den 90er Jahren. ARAUCO informierte sich im Landesbetrieb Forst, wie heute die Früherkennung mit dem System „Fire Watch“ funktioniert.

In der Zentrale Wünsdorf werden die Meldungen von insgesamt 31 Kameras (landesweit 109 Systeme) ausgewertet, die dort eine Waldfläche von rund 400.000 Hektar nach Rauchentwicklungen abscannen. Sobald die Sensoren über den Baumwipfeln eine Rauchwolke ausmachen schlägt das System automatisch Alarm. Ein Mitarbeiter des Landesbetriebs überwacht bis zu sechs Sensoren. Der Landesbetrieb Forst, die Berliner Herstellerfirma IQ-wireless GmbH und das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) testen derzeit schon eine neue Generation an optischen Sensoren und neuer Software, die noch genauer arbeiten.

Die chilenischen Gäste konnten sich im Praxisbetrieb darüber informieren, wie das System funktioniert und sich mit dem Landesbetrieb über nunmehr 15 Jahre Praxiserfahrung austauschen. „Fire Watch“ ist ein Berlin-Brandenburger System, was immer öfter weltweit zum Einsatz kommt. Erst in diesem Jahr hatte die Slowakei die Entscheidung getroffen die Waldbrandfrüherkennung auf „Fire Watch“ umzustellen. 18 Systeme wurden hier ausgeliefert und installiert. Zuvor hatte Kasachstan das System „Fire Watch“ großflächig eingeführt. Eine Technik, die weltweit nachgefragt ist und einen Beitrag zum Schutz der Wälder leistet.

19.08.2016 | Schwimmhalle ab 5. September 2016 wieder geöffnet

Schwimmhalle ab 5. September 2016 wieder geöffnet

Nach den Sommerferien erfolgt zum 5. September 2016 wieder die Eröffnung der Schwimmhalle und Sauna zu den gewohnten Öffnungszeiten.

Öffnungszeiten ab dem 5. September 2016:

Schwimmhalle                                  Sauna

Montag                       geschlossen                                       18.00 bis 21.30 Uhr / gemischt

Dienstag                     6.00 bis 7.30 Uhr                                6.00 bis 21.30 Uhr / Damen

7.30 bis 17.00 Uhr / E

17.00 bis 21.30 Uhr

Mittwoch                     6.00 bis 9.30 Uhr                                6.00 bis 21.30 Uhr / Herren

9.30 bis 14.30 Uhr / E

14.30 bis 21.30 Uhr

Donnerstag                 6.00 bis 15.00 Uhr                              6.00 bis 21.30 Uhr / Damen

15.00 bis 16.00 Uhr / G

16.00 bis 17.00 Uhr / E

17.00 bis 21.30 Uhr

Freitag                        6.00 bis 17.30 Uhr                              6.00 bis 21.30 Uhr / Herren

17.30 bis 21.30 Uhr / E

Samstag                     13.00 bis 18.00 Uhr                            13.00 bis 18.00 Uhr / gemischt

Sonntag                      10.00 bis 18.00 Uhr                            10.00 bis 18.00 Uhr / gemischt

*E = Eingeschränkt  / G = Geschlossen

18.08.2016 | 8. Spremberger Wasser- und Naturschutztag am 17.09.2016

8. Spremberger Wasser- und Naturschutztag am 17.09.2016 ab 9. 30 Uhr im Wasserwerk Spremberg/ Kleiner Naturpark Slamener- Kuthen

 

1.Begrüßungsworte durch den Verbandsvorsteher des SWAZ. Dipl. Ing. Bernd Schmied

 

2. Jäger und Naturschützer- sitzen sie in einem Boot?

Herr Schuhr, Sachgebietsleiter Untere Naturschutz-, Jagd- und Fischereibehörde beim Landkreis Spree- Neiße spricht über seine Erfahrungen.

 

3. Der Tagebau Nochten bringt die Neuordnung der Trinkwasservorräte für das Wasserwerkes Spremberg.

Dipl. Ing. Scheppat- Rosenkranz vom Umweltbüro Vogtland erläutert die Verfahrensweise und den aktuellen Planungsstand

Pause von ca. 11.15 Uhr – 11.45 Uhr

 

4. Angler und NABU- Naturfreunde- sitzen sie in einem Boot? Anforderungen an die Wasserqualität und die Nutzung der Gewässer der Region.

Dipl. Biologe Dennis Hennig

 

 

5. 10 Jahre NABU- RV Spremberg

 

Ein Erfolg der gesellschaftlichen Arbeit in der Stadt und für die Stadt Spremberg. Artenschutz/Umweltbildung/ Naturschutz,

wie wictig sind diese Gebiete für die Entwicklung der Lebensqualität?

Dipl. Ing. Wieland Böttger

 

6. Fotos aus Flora und Fauna in Spremberg und Umgebung

Naturfotograph Lennert Pilz

 

 

 

Wir pflanzen eine Winterlinde, als den Baum des Jahres 2016

anlässlich des 10.Geburtstages des NABU Regionalverband Spremberg im „Kleinen Naturpark Slamener- Kuthen“.

 

Wie in jedem Jahr haben Sie wieder die Gelegenheit,

durch den „Kleinen Naturpark“ mit sachkundiger Führung zu wandern, mit den Imkern an der Lehrimkerei zu sprechen und

das Fledermauswinterquar er im Altwasserwerk zu besuchen.

 

 

SWAZ und NABU freuen sich auf Ihren Besuch und Ihre Fragen und Meinungen zu den Wasser- und Naturschutzfragen aus unserer Region!

17.08.2016 | 2. Kunst-, Kreativ- und Hobbymarkt am 28.August

 

 

 

Der Kreativ-Treff-Spremberg lädt -unter freien Himmel- ein, zum


2. Kunst-, Kreativ- und Hobbymarkt“


Sonntag, den 28.08.2016, 11.00 Uhr – 17.00 Uhr

Gasthof & Hotel Georgenberg in Spremberg, Slamener Höhe 19


Seien Sie dabei, wenn es wieder heißt:

Kunst trifft Kartoffelsuppe!“


Präsentiert werden Arbeiten aus den Bereichen Kultur & Kunst, Fotografie, Keramik,

Holzbildnerei, Grafik & Malerei, Filzen & Perlenkunst u. v. a.

mit Eigeninterpretationen - musikalischen

wie auch heiteren-literarischen Kurzgeschichten

wird das Angebot abgerundet.


Wollten Sie schon immer mal probieren auf einer Trommel

den richtigen Rhythmus zu schlagen?

Dann nutzen Sie unseren offenen Workshop.


Viele weitere Angebote werden noch vorbereitet und warten auf Ihren Besuch.


Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom Gasthof & Hotel Georgenberg.


Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Saal statt.

 


Aussteller

Steffen Beier Malerei, Skulpturen

 

Silvia Hunger Keramik

 

Lennert Pilz Fotografie

 

Peter Wolf Holzskulpturen

 

Karin Hinz Filzarbeiten

 

Ekki Schicketanz Malerei

 

Ute Kekert Gedicht-Tafeln

 

Alfons Schulze & Ingrid Carl Schmuckeier mit Vorführungen verschiedener Praktiken des Verzierens

 

Martina Bundesmann Glasperlenkunst

mit Vorführungen

 

Conny Domko Speckstein

mit Vorführungen und selber ausprobieren

 

Christa-Maria Wölk Perlenkunst

mit Vorführungen und selber ausprobieren

 

Karin Netzelé Malerei, Stickereien

Ölmalerei: mit Vorführungen und selber ausprobieren

 

Als Gast erwarten Andreas Peter vom Niederlausitzer Verlag Guben mit Präsentationen von verschiedenen Büchern aus Spremberg und Umgebung.

 


musikalisch wird es gestaltet von und mit: Duo Bea & Siggi und Michael Metag

 

Als Gäste für den musikalischen Bereich wurden eingeladen: Daniela & Bärbel

 

Sie bereichern das Programm mit einem „Trommel-Workshop“

in der Zeit von 14:00 – 17:00 Uhr.

 

Hier wird mit den Besuchern ein kleiner Rhythmus einstudiert.

Es wird nicht nur mit Instrumenten gearbeitet sondern auch mit Materialien wie Bechern, Schakereier (selbst gemacht), um einen tollen Beat zu kreieren.

 

Durch das Programm führt: Cornelia Hansche.

 

 

 

 

In eigener Sache:

Der K-T-S trifft sich jeden letzten Mittwoch im Monat, ab 18.30 Uhr im Gasthof & Hotel Georgenberg.

Wenn Ihr Lust habt und Euer Hobby mit anderen Gleichgesinnten teilen möchtet,

seid Ihr herzlichst eingeladen vorbei zuschauen und mit zumachen.

 

17.08.2016 | Bürgerforum "Bergbaufolgeschäden" am 12. September 2016

Nach ca. 1½ Jahren lädt die Stadt Spremberg, wieder gemeinsam mit dem Aktionsbündnis „Klare Spree“, zu einem Bürgerforum „Bergbaufolgeschäden“ ein.

Termin:           12. September 2016 (Montag)

Beginn:           17.00 Uhr

Ort:                  Mehrgenerationszentrum „Bergschlösschen“, Bergstraße 11

Hauptthema ist die Information über durchgeführte Maßnahmen und die erreichten Ergebnisse innerhalb der zurückliegenden 1½ bis 2 Jahre – insbesondere im Bereich südlich der Talsperre Spremberg.

Folgender Ablauf ist vorgesehen:

- Begrüßung/Moderation durch Christine Herntier, Bürgermeisterin

- Informationen des Aktionsbündnisses „Klare Spree“ e. V. durch Wieland Böttger, stellv. Vorsitzender

- Informationen der Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) durch Volkmar Zarach, Abteilungsleiter Umweltschutz/Rekultivierung

- Informationen des Landesamts für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg (LBGR) durch Hans-Georg Thiem und Uwe Neumann

- Informationen des Sächsischen Oberbergamtes durch Christof Voigt, Abteilungsleiter

- Informationen des Landesamts für Umwelt Brandenburg (LfU) durch Ellen Peters, Referatsleiterin Gewässer- und Anlagenüberwachung Süd

- Diskussion/Anfragen


17.08.2016 | 25 jähriges-Jubiläum der FBG und Dorffest in Wadelsdorf am 10.September

25 jährigen Jubiläum der FBG und Dorffest in Wadelsdorf

 

 

Samstag, 10.09.16

09:00 Uhr Salutschuss der Jäger und Festeröffnung durch den Vorsitzenden der FBG Ulf Lutzens und den Ortsvorsteher Gerd Piater

09:15 Uhr Hornower Jagdhornbläser

09:30 Uhr Eröffnung des Bauernmarktes

10:00 – 18:00 Uhr Waldfest

  • Exkursionen in den Wald

  • großes Angebot an Forsttechnik zum Anfassen - alles zum Thema Forst und Holz

  • Holzverarbeitung Blockbandsäge und Brennholzgewinnung

  • effektive Waldbewirtschaftung

  • Pilzberatung

  • Greifvogelberingung

  • Lernmobil Natur des Landesjagdverbandes Brandenburg

  • Waldpädagogik

  • Naturschutzbund

  • Waldbauernverband

  • Laser-Schießkino u.v.m

10:00 Uhr Eröffnung Kinderfest auf dem ehemaligen Schulhof

10:30 Uhr Kräuterwanderung

12:00 Uhr Mittagessen mit musikalischer Umrahmung und Interessantes

aus der Ortschronik

15:00 Uhr Kaffe und Kuchen im Festzelt mit Programm der Kita „Land-Kinder-Land“ Wadelsdorf

16:00 Uhr Traktorparade

19:00 Uhr Festansprache von Ulf Lutzens und Gerd Piater mit Begrüßung der geladenen Gäste im Festzelt

20:00 Uhr Tanz mit der Live-Band „Tone Art“ aus Spremberg

 

Sonntag, 11.09.2016

10:00 Uhr Musikalischer Frühschoppen mit Blasmusik und lustigen Einlagen

12:00 Uhr Mittagstisch

 

Eine umfassende Versorgung an beiden Tagen wird durch die Gaststätte Wildtränke Spremberg abgesichert.

 

 

Amtliches

26.08.2016 | Polizeibericht , Freitag 26.08.2016

5939.    Cottbus: Gegen 21:00 Uhr beleidigte und provozierte ein 42-Jähriger einen 50 Jahre alten Mann in Sandow. Der 50-Jährige schlug den anderen daraufhin so stark, dass dieser stürzte und liegenblieb. Der Verletzte musste von den Rettern ins Krankenhaus gebracht werden. Der mit 2,31 Promille alkoholisierte 50-Jährige wurde vorläufig festgenommen. 

5940.    Cottbus: Unliebsamen Besuch in ihrem Haus in Dissenchen hatte ein Rentnerehepaar am Donnerstag. Als die Frau aus dem Garten kam, entdeckte sie im Schlafzimmer einen Fremden. Der Mann erzählte ihr, dass er auf der Suche nach alten Möbeln sei. Er wurde des Hauses verwiesen. Später mussten die Rentner feststellen, dass aus dem Schlafzimmer eine Taschenuhr und Orden fehlten.

5941.    Cottbus: Im Garagenkomplex „An der Bahn“ in Sandow brannten am Donnerstagabend aus bisher unbekannter Ursache gegen 18:30 Uhr zwei Garagen. In einer stand ein älterer PKW. Nach dem Löschen des Brandes durch die Feuerwehr besteht Einsturzgefahr. Menschen kamen nicht zu Schaden. Brandursachenermittler der Kriminalpolizei nahmen am Freitag ihre Ermittlungen auf.

5942.    LK SPN, Guben: Gegen 22:00 Uhr am Donnerstag fuhr im Brandenburgischen Ring ein 60 Jahre alter Autofahrer mit seinem PKW FORD gegen einen KIA im ruhenden Verkehr. Der Mann war allerdings mit 1,82 Promille erheblich alkoholisiert. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

 

5943.    LK SPN, Forst: Im Tagesverlauf des Donnerstags stellten Polizeibeamte im Stadtgebiet eine 37-Jährige und einen 26 Jahre alten Mann, die Cliptütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen bei sich hatten. Die Drogen, vermutlich Crystal, wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.  

5944.    LK SPN, Forst: Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Freitag einen ordnungsgemäß im Querweg abgestellten schwarzen PKW HYUNDAI. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden umgehend eingeleitet.

Polizeiinspektion OSL:

5952.    LK OSL, Klettwitz:                  Fahrsicherheitstraining für Senioren am 19.09.2016 auf dem DEKRA Testoval in Klettwitz
Die Polizeiinspektion OSL in Senftenberg sowie die DEKRA laden im Rahmen ihrer Präventionsarbeit am Montag, 19.09.2016 in der Zeit von 10:00 Uhr – 17:00 Uhr, zu einem Fahrsicherheitstraining speziell für Senioren ab 65 Jahre auf dem DEKRA-Testoval bei Klettwitz ein. Dort werden den Interessierten die im Fahrzeug verbauten Systeme wie Abstandstempomat, Notbremsassistent, Spurhalteassistent oder vorausschauendes Frontschutzsystem nähergebracht und in einem Training mit dem eigenen Fahrzeug untermauert. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Flyer im Anhang.

 

5953.    LK OSL, Niemtsch: Am Donnerstag wurde der Polizei der Diebstahl eines Ruders angezeigt. Unbekannte hatten dieses von einer Segeljolle im Trockenhafen gestohlen. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro.

 

5954.    LK OSL, Senftenberg: Unbekannte entwendeten am Donnerstagvormittag aus dem vorderen Fahrradkorb die unbeaufsichtigte Gelenktasche eines 73-jährigen Mannes. Der Rentner hatte sein Rad im Fahrradständer vor dem Kaufland abgestellt. In der Tasche befanden sich die Geldbörse mit Bargeld, persönlichen Papieren sowie ein Handy.

5955.    LK OSL, Senftenberg: Zwei hochwertige Mountainbikes stahlen am Donnerstagnachmittag unbekannte Täter von einem in der Roßkaupe abgestellten PKW VW. Beide Fahrräder waren mit einem Schloss am Fahrzeug gesichert. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.800 Euro.

 

5956.    LK OSL, Senftenberg: Am Donnerstag gegen 18:30 Uhr wurde auf der Großenhainer Straße ein 29-jähriger SEAT-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamine. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe durchgeführt. Bei dem jungen Mann wurde außerdem ein Tütchen mit Crystal und Cannabis gefunden und sichergestellt.

 

5957.    LK OSL, Vetschau: Weil die Vorfahrt am Kreisverkehr nicht ausreichend beachtet wurde, kam es am Donnerstagnachmittag in der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW KIA und einem OPEL. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.500 Euro.

 

5958.    LK OSL, Raddusch: In der Nacht zum Donnerstag stahlen unbekannte Diebe an der Slavenburg in Raddusch zwei Zaunfelder und die dazugehörigen Tore. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.200 Euro.

 

5959.    LK OSL, Peickwitz: Ein PKW VW sowie ein die Straße querendes Reh waren am Donnerstagabend in einen Unfall bei Peickwitz verwickelt. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von geschätzten 2.000 Euro.

 

5960.    LK OSL, Hosena: Auf der Schwarzbacher Straße kontrollierten Polizeibeamte am Freitag gegen 01:15 Uhr einen unsicher und ohne Licht fahrenden Fahrradfahrer. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 26-jährigen Mann ergab einen Wert von 1,77 Promille. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe durchgeführt.

 

5961.    LK OSL, Lauchhammer: Am Freitag gegen 05:00 Uhr kam es auf der Ortrander Straße zu einem Crash zwischen einem VW Multivan und einem Wildschwein. Das Tier rannte nach dem Unfall davon und hinterließ einen Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

 

5962.    LK OSL, Großräschen: Am Donnerstagabend kam es in einem Waldgebiet bei Großräschen zu einem Brand von einem etwa 400 Quadratmeter großen Areal an Waldboden. Der hier befindliche Baumbestand wurde dadurch zerstört. Nach dem jetzigen Erkenntnisstand kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

 

5963.    LK OSL, Calau: Auf der Luckauer Straße kam es am Freitag gegen 09:45 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKW. Insassen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 4.000 Euro.

25.08.2016 | Polizeibericht , Donnerstag 25.08.2016

5901.    Cottbus: Ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel war am Mittwochmittag einem PKW OPEL in der Gallinchener Hauptstraße im Weg. Der Autofahrer hatte es wahrscheinlich aus Unaufmerksamkeit übersehen und umgefahren. So entstand ein Gesamtschaden von über 6.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt, das Verkehrszeichen von der zuständigen Behörde wieder aufgestellt werden.

5902.    Cottbus: Aus zwei PKW, die schon mehrere Tage auf einem Parkplatz in der Universitätsstraße abgestellt waren, bauten Unbekannte die Navigationsgeräte aus und entwendeten diese. Dieser Diebstahl wurde Mittwochnachmittag entdeckt und bei der Polizei gemeldet. Kriminaltechniker sicherten an den Fahrzeugen zahlreiche Spuren. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

5903.    Cottbus: In der Turower Straße war kurz nach Mitternacht am Donnerstag ein 35-jähriger Autofahrer mit einem PKW RENAULT unterwegs. Er war mit 1,17 Promille alkoholisiert. Nach einer beweissichernden Blutprobe wurde der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. In Kürze wird er sich in einem beschleunigten Verfahren vor Gericht verantworten müssen.

5904.    Cottbus: Ein aufmerksamer Anwohner informierte die Polizei am Mittwoch über einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Unbekannte warfen in eine Gartenanlage in der Saarbrücker Straße sieben Fleischbällchen, die offensichtlich mit Nägeln und Splittern von Rasierklingen gespickt waren. Diese gefährlichen Köder wurden sichergestellt.

5905.    Cottbus: Weil der Nachfolgeverkehr nicht ausreichend beachtet wurde, kam es am Mittwochnachmittag in der Bärenbrücker Straße zu einem Zusammenstoß von einem PKW OPEL und einem FIAT-Transporter. Schadensbilanz – rund 7.500 Euro.

5906.    Cottbus: Bei einem Vorfahrtunfall am Donnerstagvormittag auf dem Stadtring stießen ein PKW FIAT und ein CHEVROLET zusammen. Es gab keine Verletzten, aber einen Schaden von rund 5.000 Euro, der nun reguliert werden muss.

In der Madlower Chaussee kollidierten am Donnerstagvormittag ein MITSUBISHI Pickup und ein PKW KIA. Hier wurde ein Schaden von rund 4.000 Euro bilanziert.

5907.    LK SPN, Bärenbrück: Ein Schaden von rund 7.000 Euro waren nach einem Auffahrunfall kurz vor 06:00 Uhr am Donnerstag zu verzeichnen, als bei Bärenbrück ein PKW HONDA und ein OPEL kollidierten. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit und die Insassen unverletzt.

5908.    LK SPN, Burg: Bei einem Vorfahrtunfall in der Kurparkstraße stießen Mittwochmittag ein PKW OPEL und ein FORD zusammen. Mit einem Schaden von rund 1.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit.

5909.    LK SPN, Forst: Auf der Forster Nordumfahrung ereignete sich nach 23:00 Uhr am Mittwoch ein Alleinunfall. Ein 31-jähriger Forster war nach ersten Erkenntnissen dort mit überhöhter Geschwindigkeit in einem VW Caddy unterwegs. Er kam mit dem Auto von der Straße ab und etwa 15 Meter entfernt auf einem Feld zum Stillstand. Zwischenzeitlich riss das Auto auch noch ein Verkehrszeichen um. Der Fahrer gab an, dass ein Reifenplatzer unfallursächlich sei. Allerdings ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,66 Promille. Um zu prüfen, ob dieser Wert von einem möglichen Nachtrunk stammt, wurden zwei Blutproben entnommen. Der Führerschein des Autofahrers wurde sichergestellt. Mit einem Schaden von rund 1.800 Euro soll das Fahrzeug am Donnerstag vom Feld geborgen werden.  

Polizeiinspektion OSL:

5923.    LK OSL, BAB 13, Bronkow: Donnerstagmorgen kurz vor 08:00 Uhr kam der Fahrer eines LKW auf der Bundesautobahn 13 zwischen Calau und Bronkow aus Unachtsamkeit von der Fahrspur ab. Die Zugmaschine kollidierte mit der Schutzplanke. Der Mann kam mit dem Schrecken davon und der Laster blieb fahrbereit. Der entstandene Schaden beziffert sich auf rund 4.000 Euro.

5924.    LK OSL, Freienhufen: Ein Auffahrunfall zwischen zwei PKW AUDI ereignete sich am Mittwoch gegen 12:45 Uhr auf der Drochower Straße. Insassen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 4.000 Euro.

 

5925.    LK OSL, Lübbenau: Unbekannte Täter gelangten bereits in der Nacht zum Mittwoch in der Berliner Straße unberechtigt auf ein Gartengrundstück und gewaltsam in das Nebengebäude einer Laube. Entwendet wurden nach ersten Ermittlungen ein Wasserwerk, ein Werkzeugset sowie ein Benzinkanister. Die Schadenshöhe beträgt etwa 500 Euro.

 

5926.    LK OSL, Lübbenau: Am Donnerstag gegen 08:15 Uhr wurde auf der Dammstraße ein 34-jähriger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe durchgeführt.

 

5927.    LK OSL, Großräschen: Während einer Laser-Geschwindigkeitskontrolle am Mittwochvormittag auf der Calauer Straße wurde ein 49-jähriger Fahrzeugführer aus dem LK EE mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen und angehalten. Bei der durchgeführten Kontrolle wurde in der Atemluft des Mannes Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille.

 

5928.    LK OSL, Senftenberg: Am Mittwoch gegen 18:00 Uhr kam es auf dem Steindamm zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem derzeit unbekannten Jogger und drei syrischen Jugendlichen (15-16 Jahre), die kurze Zeit später in eine Rangelei ausartete. Bei Eintreffen der Polizei war der Jogger nicht mehr vor Ort. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte ein unbeteiligter 35-jähriger Senftenberger die anwesenden Personen. Gegen eine Identitätsfeststellung leistete er kurzzeitig Widerstand. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

 

5929.    LK OSL, Senftenberg: Am Donnerstag gegen 06:00 Uhr kam es im Bereich der Briesker Straße auf Grund des Nichtbeachtens der Vorfahrt zu einem Crash zwischen einem PKW TOYOTA und einem 29-jährigen Fahrradfahrer. Der Radler wurde dabei verletzt und musste durch Rettungskräfte zur Beobachtung und weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 600 Euro.

 

5930.    LK OSL, Senftenberg: Nach einer Unaufmerksamkeit bei einem Abbiegevorgang im Bereich der Berliner Straße/ Grubenstraße krachte es am Donnerstagvormittag zwischen einem PKW FORD und einem Fahrradfahrer. Der Radler erlitt Schürfwunden. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

 

5931.    LK OSL, B 169 bei Lauchhammer: Am Abzweig nach Bärhaus krachte es am Mittwochabend zwischen einem Frischling und einem PKW OPEL. Das Tier hatte nicht den Hauch einer Chance und verendete. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.000 Euro.

 

5932.    LK OSL, Lauchhammer: Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW CITROEN, einem MAZDA sowie einem OPEL kam es am Donnerstagvormittag im Bereich der Friedensstraße. An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

5933.    LK OSL, Altdöbern: Eine Zeitungsausträgerin verteilte am frühen Donnerstagmorgen eine regionale Zeitung in Briefkästen in der Straße der Einheit. Plötzlich nahmen zwei unbekannte Männer ihr Fahrrad und entfernten sich mit den noch zu verteilenden Exemplaren der Zeitung in unbekannte Richtung. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

 

5934.    LK OSL, bei Niemtsch: Am Donnerstag gegen 06:00 Uhr kam es bei Niemtsch zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Wildschwein und einem PKW. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.000 Euro.

 

5935.    LK OSL, Saalhausen: Unbekannte Diebe zapften in der Nacht zum Donnerstag auf dem Gelände des Kieswerkes etwa 300 Liter Dieselkraftstoff aus den Tanks zweier Baufahrzeuge ab. Die Schadenshöhe beträgt etwa 400 Euro.

24.08.2016 | 16. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur, Sport und Soziales am 31. August 2016

24.08.2016 | Polizeibericht , Mittwoch 24.08.2016

5868.    Cottbus: Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstag kurz nach 14:00 Uhr an der Bahnunterführung Straße der Jugend zwischen der Görlitzer und der Blechenstraße. Ein 52-Jähriger führte dort Vermessungsarbeiten durch und lief dabei rückwärts und stürzte plötzlich von der Brücke. Er landete auf dem kombinierten Fuß- und Radweg. Rettungskräfte behandelten den Mann und lieferten ihn umgehend in das CTK ein. Das Amt für Arbeitsschutz wurde in die Ermittlungen einbezogen.

5869.    Cottbus: Ein 67 Jahre alter und mit 1,81 Promille alkoholisierter Autofahrer verursachte am Dienstagabend in der Georg-Schlesinger-Straße einen Verkehrsunfall. Bei einem Parkmanöver stieß er mit einem PKW RENAULT gegen einen NISSAN. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Nach einer beweissichernden Blutprobe wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.

5870.    Cottbus: Am Dienstag wurde die Polizei über einen Einbruch in einen PKW MERCEDES informiert. Unbekannte waren in der Ernst-Barlach-Straße gewaltsam in das Fahrzeug eingedrungen und hatten die komplette Mittelkonsole und die Airbags aus dem Auto ausgebaut und entwendet. 
In der Gulbener Straße wurde aus einem VW Caddy ein Navigationsgerät gestohlen. Dies geschah auch in der Potsdamer Straße, wo ein weiteres Navigationsgerät aus einem PKW entwendet wurde. Die Höhe der Schäden ist nicht bekannt.

5871.    Cottbus: In Döbbrick wurden am Dienstag von mindestens neun Fahrzeugen die Marken- und Reifenlogos entwendet. Bei den Diebstählen wurden die Autos teilweise zerkratzt. Polizeibeamte konnten zwei 14 und 17-jährige Jugendliche bekannt machen, die die Taten zugaben und die gestohlenen Teile zurückgaben. Weiterhin entdeckten die Beamten Kennzeichentafeln, die als gestohlen in Fahndung standen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

5872.    Cottbus: In der Gelsenkirchener Allee/ Ecke Saarbrücker Straße ereignete sich gegen 14:00 Uhr am Dienstag ein Verkehrsunfall. Weil ein 76-jähriger Autofahrer die Vorfahrt nicht ausreichend beachtete, stieß er in seinem PKW FORD mit einem SKODA zusammen. Verletzt wurde offensichtlich niemand. Mit über 13.000 Euro fiel der Schaden an den verunfallten Fahrzeugen beträchtlich aus.

5873.    Cottbus: Nach einem Fehler beim Vorbeifahren stießen am Dienstagnachmittag in der August-Bebel-Straße ein PKW SKODA und ein Wohnmobil zusammen. Der Schaden wurde mit rund 2.000 Euro angegeben.

5874.    Cottbus: Bereits am Freitag, 12.08.2016, wurde zwischen 14:30 Uhr und 14:45 Uhr an der Bushaltstelle in Klein Gaglow, in der Nähe des Kreuzungsbereiches der B 169 Drebkauer Straße und L 50 Ringstraße, ein 10-jähriges Mädchen durch eine bisher unbekannte männliche Person angesprochen. Die 10-Jährige war auf einem roten Fahrrad, mit einem weißen Korb auf dem Gepäckträger, unterwegs und wurde durch den Unbekannten zum Anhalten und Absteigen vom Fahrrad genötigt und anschließend bedrängt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei mögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt und zu den handelnden Personen geben können. Melden Sie sich bitte telefonisch unter 0355 4937 1227 in der Polizeiinspektion Cottbus/ Spree-Neiße oder nutzen Sie unter www.internetwache.brandenburg.de auch das Internet.

 

5875.    LK SPN, Kolkwitz: In der Hänchener Straße stießen am Mittwochvormittag gegen 09:00 Uhr zwei PKW BMW zusammen. Eine 23-jährige Autofahrerin musste leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos waren mit einem Schaden von rund 5.000 Euro nicht mehr fahrbereit.

5876.    LK SPN, Peitz: Im Bereich Kraftwerkstraße/ Juri-Gagarin-Straße ereignete sich gegen 17:45 Uhr am Dienstag ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden. Eine 75-jährige Autofahrerin hatte nach ersten Erkenntnissen nicht ausreichend die Vorfahrt beachtet, so dass sie mit einem PKW RENAULT gegen einen VW stieß. Ihr 77-jähriger Beifahrer und die 19 und 27 Jahre alten Fahrzeuginsassen des anderen Autos mussten zur Behandlung ins CTK gebracht werden. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden.

5877.    LK SPN, Spremberg: Großflächige Schmierereien auf die Fassade eines Verbrauchermarktes in der Heinrichsfelder Allee wurden der Polizei am Dienstag gemeldet. In einer Größe von jeweils etwa 1 x 3 Metern hatten Unbekannte die Schriftzüge „Antifa Hooligans“ und „Antifa AREA“ mit schwarzer Farbe aufgesprüht. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

5878.    LK SPN, Spremberg: In der Dresdener Straße ereignete sich am Dienstagmittag ein Auffahrunfall, an dem ein PKW DACIA und eine VW-Caravelle beteiligt waren. Der 84-jährige Dacia-Fahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Schaden wurde mit rund 7.000 Euro angegeben.

5879.    LK SPN, Spremberg: Insgesamt elf Motorsensen, drei Rasenmäher, ein Gebläse und drei Heckenscheren von namhaften Herstellern wurden in der Nacht zum Mittwoch aus einer gewerblichen Einrichtung im Wiesenweg gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

5880.    LK SPN, Welzow: In der Nacht zum Mittwoch drangen Unbekannte gewaltsam in Firmenräume in der Spremberger Straße ein und entwendeten zahlreiche Maschinen und Arbeitsmaterialien. Das Diebesgut verluden die Einbrecher auf einen Anhänger und transportieren es zu einer angrenzenden Baustelle. Dort luden sie alles auf einen LKW. Dieser LKW mit Ladegerät wurde dann ebenfalls gestohlen. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren der Einbrecher. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

5881.    LK SPN, Gablenz: Bei Gablenz kam ein PKW SKODA am Mittwochvormittag von der Fahrbahn ab, landete in den Leitplanken und war dann mit einem geschätzten Schaden von rund 2.500 Euro nicht mehr fahrbereit.

Polizeiinspektion OSL:

5886.    LK OSL, BAB 13, Freienhufen: Mittwochmorgen stellte ein italienischer Lastkraftwagenfahrer fest, dass die Plane seines Aufliegers aufgeschlitzt war. Unbekannte hatten zehn Paletten mit Textilien gestohlen. Der Mann hatte über Nacht sein Fahrzeug auf dem Parkplatz  Freienhufener Eck neben der Bundesautobahn 13 geparkt. Mit rund 20.000 Euro wurde der so entstandene Schaden beziffert.

5887.    LK OSL, Senftenberg: Auf einem Parkplatz an der Burglehnstraße krachte am Dienstagmittag der Fahrer eines PKW MAZDA bei einem Einparkvorgang gegen einen NISSAN. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 4.000 Euro.

 

5888.    LK OSL, Senftenberg: Am Dienstag gegen 14:30 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines großen Einkaufsmarktes an der Briesker Straße zu einem Verkehrsunfall. Dabei kollidierte der Fahrer eines PKW TOYOTA bei einem Parkmanöver mit einem anderen PKW. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 4.000 Euro.

 

5889.    LK OSL, Senftenberg: Bei einem Einparkversuch an der Bertolt-Brecht-Straße fuhr am Dienstagnachmittag der Fahrer eines PKW OPEL gegen einen FORD und richtete so einen Schaden von etwa 4.000 Euro an.

 

5890.    LK OSL, bei Senftenberg: Auf der L 60 zwischen Hörlitz und Senftenberg kam es am Dienstag gegen 22:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW DACIA und einem Wildschwein. Das Tier flüchtete anschließend. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.500 Euro.

 

5891.    LK OSL, Senftenberg: Am Mittwochvormittag prallte ein Autofahrer mit seinem PKW auf dem Bahnhofsvorplatz gegen ein Verkehrsschild. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro.

 

5892.    LK OSL, Lauchhammer: Durch das Verkaufspersonal eines Baumarktes an der Liebenwerdaer Straße wurde am Dienstagnachmittag ein 35-jähriger polnischer Staatsbürger dabei erwischt, als er elektrische Werkzeuge im Wert von etwa 300 Euro entwenden wollte. Im Fahrzeug des Mannes wurde weiterhin ein Autoradio gefunden, welches von einem zuvor begangenen Diebstahl stammt.

 

5893.    LK OSL, Kittlitz: Der Fahrer eines tschechischen Sattelzuges beachtete am Dienstag gegen 16:00 Uhr beim Einfahren in den Kreisverkehr einen dort fahrenden PKW ALFA ROMEO nicht, so dass es zum Zusammenstoß von LKW und PKW kam. Die Schadenshöhe beträgt etwa 6.000 Euro.

 

5894.    LK OSL, bei Calau: Am Mittwoch gegen 05:45 Uhr kam es auf der L 52 bei Calau zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW OPEL und einem Wildschwein. Das Tier flüchtete. Am Fahrzeug war ein Schaden von etwa 1.500 Euro zu beklagen.

 

5895.    LK OSL, Senftenberg – Meuro: Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Senftenberg und Meuro am Eurospeedway kam am Mittwoch gegen 08:15 Uhr die 44-jährige Autofahrerin mit einem PKW VW nach links von der Fahrbahn ab, touchierte mehrere Bäume und dann in einen Graben zum Stehen. Die Frau wurde dabei verletzt und durch Rettungskräfte zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe beträgt etwa 10.000 Euro.

 

5896.    LK OSL, Saßleben – Calau: Ein LKW IVECO befuhr am Mittwochvormittag die L 54 zwischen Saßleben und Calau. Wegen des ungenügenden Seitenabstandes touchierte das Fahrzeug mit einem entgegenkommenden weißen VW Caddy an den Außenspiegeln. Der Fahrer des Volkswagens setzte pflichtwidrig seine Fahrt fort. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

 

5897.    LK OSL, Vetschau: Am Mittwoch gegen 10:15 Uhr wurde auf der Straße der AWG eine 26-jährige SEAT- Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Zur Zeitpunkt der Kontrolle befanden sich zwei Kinder im Inneren des Fahrzeuges. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

 

23.08.2016 | Polizeiberich, Dienstag 23.08.2016

5823.    Cottbus: Gegen 12:00 Uhr am Montag fuhr am Brandenburger Platz ein VW-Transporter auf einen PKW BMW auf. Die Beifahrerin des PKW verletzte sich und musste vor Ort ambulant behandelt werden. Beide Fahrzeuge blieben trotz eines Schadens in Höhe von rund 7.000 Euro fahrbereit.

5824.    Cottbus: Am Montagabend kontrollierten Polizeibeamte in der Sielower Chaussee einen PKW MAZDA. Der 34-jährige Fahrer war mit dem Fahrzeug unterwegs, obwohl er mit 1,15 Promille alkoholisiert war. Außerdem wurde ihm schon vorher rechtskräftig die Fahrerlaubnis entzogen. Eine Blutprobe wurde veranlasst.

5825.    Cottbus: Bei einem Vorfahrtunfall am Montagabend kurz nach 20:00 Uhr auf dem Stadtring/ Ecke Straße der Jugend stießen ein PKW FIAT und ein VW zusammen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wurde mit rund 12.000 Euro angegeben.

5826.    Cottbus: In der Nacht zum Dienstag drangen Unbekannte in der Geschwister-Scholl-Straße gewaltsam in einen MERCEDES-Transporter ein und stahlen das Navigationsgerät. Der Schaden wurde mit über 3.000 Euro beziffert.

5827.    LK SPN, Burg: Ein 72-jähriger Autofahrer verursachte am Montagabend auf einem Parkplatz in der Raiffeisenstraße einen Verkehrsunfall. Mit einem Alkoholisierungsgrad von 0,87 Promille war er unter anderem mit seinem VW gegen einen PKW CITROEN gefahren. Es entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst.

5828.    LK SPN, Burg: Auf einem Radweg in der Byhleguhrer Straße ereignete sich gegen 23:00 Uhr am Montag ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Radfahrer verletzt wurden. Weil ein 21-jähriger Radler nach ersten Erkenntnissen nicht ausreichend das Rechtsfahrgebot beachtete und ohne entsprechende Beleuchtung unterwegs war, streifte er eine 62 Jahre alte Frau, die ihr Rad, das ordnungsgemäß beleuchtet war, schob. Die Frau stürzte, verletzt sich und musste im CTK behandelt werden. Der Verursacher, der mit 2,12 Promille alkoholisiert war, wurde vor Ort behandelt, musste dann allerdings zur Beweissicherung eine Blutprobe abgeben.

5829.    LK SPN, Peitz: Gleich drei Fahrzeuge waren am Montag kurz nach 13:00 Uhr in einen Vorfahrtunfall am Ortseingang Peitz verwickelt. Nachdem ein PKW HYUNDAI auf der B 168 in Fahrtrichtung Peitz nach links auf ein Tankstellengelände abbiegen wollte und dabei den Gegenverkehr missachtete, versuchte der entgegenkommende PEUGEOT-Van auszuweichen, wobei es zu einem Zusammenstoß mit einem PKW SKODA kam. Der Peugeot geriet dabei ins Schleudern und kippte auf die Seite. Zwei Autofahrer verletzten sich und mussten in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Während am Hyundai keine Beschädigungen entstanden, waren die beiden anderen Autos nicht mehr fahrbereit. Eine erste Schätzung geht von einem Schaden in Höhe von rund 17.000 Euro aus. Es kam zu zeitweisen Verkehrsbeeinträchtigungen.

5830.    LK SPN, Spremberg: In der Nacht zum Dienstag versuchten Unbekannte gewaltsam in einen Verbrauchermarkt in der Dresdener Chaussee einzudringen. Vergeblich wurde versucht, das Rolltor zur Ladezone zu öffnen. Durch diese Versuche entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro.

5831.    LK SPN, Spremberg: Bei einem Vorfahrtunfall kurz vor 09:00 Uhr am Dienstag stieß ein Radfahrer in der Lustgartenstraße mit einem PKW BMW zusammen. Der 75-jährige Radler verletzte sich. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.  

5832.    LK SPN, Proschim: Ein Spiegelklatscher sorgte am Montagnachmittag bei Proschim für einen Schaden von rund 1.000 Euro. Zwei LKW waren sich gefährlich nahe gekommen, so dass es zu dieser Berührung kam. Verletzt wurde niemand.

5833.    LK SPN, Forst: Rund 1.000 Euro Schaden mussten am Montagnachmittag verzeichnet werden, als in der Gubener Straße ein PKW SEAT gegen eine Straßenlaterne fuhr. Die Stadtwerke kümmerten sich um die Reparatur der Beleuchtungseinrichtung.

5834.    LK SPN, Grießen, Jänschwalde: Kurz nach 03:00 Uhr brannten in der Nähe von Grießen und Jänschwalde an zwei Brandstellen Unterholz, Holzspäne und Wurzelwerk. Personen waren nicht in Gefahr.

5835.    LK SPN, Guben: Gegen 17:00 Uhr am Montag stießen in der Gasstraße zwei PKW bei einem Vorfahrtunfall zusammen. Mit einem Schaden von rund 1.000 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrbereit.

5836.    LK SPN, Guben: In der Nacht zum Dienstag beschmierten bisher Unbekannte mehrere Fassaden im Stadtgebiet von Guben mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. So wurden in der Franz-Mehring-, der Otto-Nuschke- und der Geschwister-Scholl-Straße großflächig Hakenkreuze, SS-Runen und diverse Schriftzüge mit schwarzer Farbe aufgebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

5837.    LK SPN, Fehrow, Klein Döbbern: Mit Schäden in Höhe von rund 1.000 bis 1.500 Euro endeten zwei Wildunfälle. Am Montagabend stieß bei Fehrow ein PKW RENAULT mit einem Reh zusammen.

Am frühen Dienstagmorgen krachte es bei Klein Döbbern zwischen einem LKW und einem Reh. Das Tier flüchtete unerkannt. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

 

Polizeiinspektion OSL:

5846.    LK OSL, Bronkow: Montagnachmittag stand ein PKW mit einer Panne teilweise auf der Stand- und Lastspur der BAB 13 zwischen Abzweig Bronkow und Calau in Fahrtrichtung Berlin. Helfende Polizeibeamte der Autobahnpolizei stellten bei dem Fahrer Atemalkoholgeruch fest. Der 77-Jährige pustete 2,06 Promille bei einem vor Ort durchgeführten Test. Der Mann wurde zu einer Blutprobe ins nächste Krankenhaus mitgenommen. Um das Fahrzeug des Sachsen haben sich Bekannte kümmern müssen.

5847.    LK OSL, Jannowitz – Kroppen: Aus bislang unbekannter Ursache kam am Montagmittag der Fahrer eines PKW MERCEDES auf der L 55 zwischen den Ortschaften Jannowitz und Kroppen mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 7.500 Euro.

 

5848.    LK OSL, Schwarzheide: Am Dienstag krachte es auf der Schipkauer Straße zwischen einem FIAT DUCATO und einem PKW SKODA. Insassen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 4.000 Euro.

 

5849.    LK OSL, Tettau – Lauchhammer: Der 53-jährige Fahrer eines MITSUBISHI- Pickup mit Anhänger verlor am Montag gegen 16:45 Uhr die Gewalt über das Gespann und kam zwischen Tettau und Lauchhammer nach links von der Fahrbahn ab. Dort touchierte er zunächst mit einem Baum, bevor er mit einem weiteren Baum frontal zusammenstieß. Bei dem Aufprall wurde der Mann verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Schadenshöhe beträgt etwa 12.000 Euro.

 

5850.    LK OSL, Neupetershain: Unbekannte Täter stahlen am Wochenende von einem Grundstück in der Altdöberner Straße eine etwa 3,5 x 3 Meter große Holzlaube sowie eine schwarze Metalllaterne. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.600 Euro.

 

5851.    LK OSL, Plessa – Lauchhammer: Ein die Straße querendes Wildschwein sowie ein MERCEDES-Transporter stießen am Dienstag gegen 05:15 Uhr zwischen Plessa und Lauchhammer zusammen. Das Tier verendete noch in der Nähe der Unfallstelle. Die Schadenshöhe am Transporter ist derzeit nicht bekannt.

 

5852.    LK OSL, Grünewalde: Weil die Vorfahrt nicht entsprechend beachtet wurde, krachte es am Dienstagmorgen im Bereich der Ahornallee/ Schöne Höhe zwischen einem PKW SKODA, einem FIAT DUCATO sowie einem VW-Transporter. Alle Fahrzeuge blieben fahrbereit. Verletzt wurde niemand. Die Gesamtschadenshöhe bei den beteiligten Fahrzeugen ist nicht bekannt.

22.08.2016 | Bauausschuß tagt am 29.August 2016

28.07.2016 | Arbeitslosenzahlen Monat Juli 2016

Sport

13.08.2016 | Fußballergbnisse vom 14.08.2016

16.03.2016 | 11. SparkassenLauf Cup 2016

Startsignal für den Sparkassen-LaufCup 2016

 

Der bewährte Sparkassen-LaufCup geht in seine nächste Runde. Hobbyläufer und Freizeitsportler stehen in den Startpositionen für den ersten Wettbewerb des Sparkassen-LaufCups 2016. Der 51. Branitzer Parklauf am Samstag, den 19. März 2016 führt über eine Distanz von 5 km. Der Startschuss fällt um 10 Uhr auf dem Sportplatz der SV Eiche in Branitz.

Regelmäßiges Laufen kräftigt Herz und Kreislauf und verbessert den Fitnesszustand“, begründet Ulrich Lepsch, Vorstands- vorsitzender der Sparkasse Spree-Neiße, die Unterstützung des Laufsports in der Region. „Wir freuen uns, dass durch unseren LaufCup noch mehr Menschen ihre Liebe zum Laufen entdecken und so etwas Gutes für ihre Gesundheit tun.“

 

In diesem Jahr bietet der Sparkassen-LaufCup der Laufsport- gemeinschaft neun Läufe in Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis. Zusätzlich können beim 5. Charity-Lauf der eG Wohnen Bonuspunkte erlaufen werden. Für die Gesamtwertung ist eine Teilnahme an mindestens 5 von 9 Läufen erforderlich. Es können Punkte in der Einzel- und der Teamwertung gesammelt werden. Für die Einzelwertung im Sparkassen-LaufCup ist wie in den Vorjahren keine gesonderte Anmeldung erforderlich. Anmelde- schluss für die Teamwertung ist der 19. März 2016. Die Gesamtaus- wertung des diesjährigen Sparkassen-LaufCups mit der Ehrung der besten Läufer erfolgt im Rahmen des 52. Branitzer Parklaufs am 29. Oktober 2016. Die besten Frauen und Männer je Altersklasse sowie die erstplatzierten Teams werden mit Urkunden, Pokalen und Sachpreisen ausgezeichnet.

 

Alle Informationen rund um den Sparkassen-LaufCup finden die Laufsportfreunde im Internet unter www.sparkasse-spree-neisse- laufcup.de.

Die Laufwettbewerbe:

1. Lauf

51. Branitzer Parklauf – 5,0 km
Sportplatz Branitz, 19.03.2016, Start: 10:00 Uhr

2. Lauf

14. Spreewald-Marathon – 10,0 km Spreewald-Grundschule Burg, 17.04.2016, Start: 10:30 Uhr

3. Lauf

25. Intersport Citylauf Cottbus – 9,6 km
Cottbuser Puschkinpark, 30.04.2016, Start: 16:00 Uhr

4. Lauf

10. Lauf der S.V. Chemie Guben 1990 e. V. – 5,0 km Chemiesporthalle Guben, 07.05.2016, Start: 10:00 Uhr

5. Lauf

15. Komptendorfer Waldlauf – 5,0 km
Sportplatz Komptendorf, 10.06.2016, Start: 18:00 Uhr

6. Lauf

38. Forster Rosen-Pokal-Lauf – 5,0 km Freibad Forst, 01.07.2016, Start: 17:30 Uhr

Bonus – Lauf

5. eG Wohnen Charity-Lauf – 2,0 km (je Runde) Spreeauenpark Cottbus, 02.07.2016, Start: 10:00 Uhr

7. Lauf

18. Haasower Waldlauf – 5,0 km
Vereinsanlage Haasow, 16.07.2016, Start: 10:30 Uhr

8. Lauf

12. Lauf um den Spremberger Stausee – 10,0 km
Groß Döbbern, Hotel Waldhütte, 10.09.2016, Start: 10:00 Uhr

9. Lauf

42. Cottbuser Oktoberlauf – 10,0 km

Cottbuser Sportzentrum, 02.10.2016, Start: 10:00 Uhr

Unsere neuesten Filme

26.08.2016

26.08.2016

16.08.2016

16.08.2016

26.07.2016

26.07.2016

22.07.2016

22.07.2016

13.07.2016

13.07.2016

07.07.2016

07.07.2016

07.07.2016

07.07.2016

07.07.2016

07.07.2016

25.06.2016

25.06.2016

11.06.2016

11.06.2016

Unsere Kategorien