Amtliches

20.04.2018 | Polizeibericht am Freitag, 20.04.2018

Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße

2586.    Cottbus: Eine 18-Jährige entwendete am Donnerstagnachmittag zusammen mit einem Begleiter in einem Markt Am Lausitzpark ein T-Shirt und mehrere Tuben Selbstbräuner. Ein Ladendetektiv wurde auf das Pärchen aufmerksam. Beim Ansprechen ergriffen sie die Flucht, die Frau konnte jedoch beim Wegrennen gestoppt werden. Die Beamten leiteten Ermittlungen ein.

 

2587.    Cottbus: In der Nacht zum Freitag brannte es innerhalb kürzester Zeit in Sandow gleich drei Mal. Insgesamt vier Müllcontainer und drei Papierkörbe wurden von unbekannten Personen angezündet, wobei ein Schaden von geschätzten 1.800 Euro entstand. Die Feuerwehr kam für die Löscharbeiten zum Einsatz. Polizeibeamte konnten im Nahbereich gegen 01:45 Uhr eine vierköpfige Personengruppe im Alter von jeweils 13 Jahren feststellen, deren Verbindung zu den Bränden derzeit Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen ist.

 

2588.    Cottbus: Bei einer Personenkontrolle stellten Polizisten in der Nacht zum Freitag bei einem 35-Jährigen in der Richard-Wagner-Straße eine Dose mit betäubungsmittelähnlichen Substanzen fest und sicher. Gegen den Mann wurde eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

 

2589.    Cottbus: Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Freitag gewaltsam in ein Geschäft in der Rosenstraße einzudringen. Dies gelang nicht, jedoch entstand dem Betrieb ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

2590.    Cottbus: Auf einem Parkplatz in der Neuhausener Straße kollidierte am Donnerstag ein unbekanntes Fahrzeug mit einem parkenden PKW TOYOTA und beschädigte diesen im Wert von rund 1.000 Euro. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort, so dass die Polizei Ermittlungen einleitete.

 

2591.    Cottbus: Ein PKW VW kollidierte am Donnerstag gegen 22:15 Uhr auf der L 473 bei Neuendorf mit einem Hasen. Meister Lampe überlebte den Zusammenstoß nicht, am nicht mehr fahrbereiten PKW hinterließ er einen Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

2592.    Cottbus: Unbekannte Personen drangen in der Nacht zum Freitag auf ein Gelände einer gewerblichen Einrichtung in der Hardenbergstraße ein und beschädigten drei dort angestellte Fahrzeuge. Die Unbekannten durchwühlten das Fahrzeuginnere, nach ersten Erkenntnissen konnte aus den Autos nichts entwendet werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere hundert Euro, die Polizei ermittelt.

2593.    LK SPN, Guben, Saspow: Unaufmerksamkeit führte am Donnerstagnachmittag gegen 15:30 Uhr in der Berliner Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW SKODA und einem KIA. Die Schadensbilanz lag bei rund 4.000 Euro. In der Karl-Marx-Straße krachte es gegen 17:30 Uhr zwischen einem PKW MERCEDES und einem SKODA. Mit Schäden im Gesamtwert von zirka 3.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit. Bei einem Auffahrunfall am Freitagmorgen in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Saspow zwischen einem PKW AUDI und einem OPEL entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.500 Euro.

 

2594.    LK SPN, Spremberg: Unbekannte Personen beschädigten vereinzelte Stellen einer Fläche von zwei mal zwei Metern des Tartanbelages der Laufbahn in der Gartenstraße. Gegen 19:30 Uhr am Donnerstagabend wurde die Polizei über mehrere kleine Brandstellen auf dem Sportplatz informiert und leitete Ermittlungen ein. Die Höhe des verursachten Schadens kann nicht beziffert werden.

 

2595.    LK SPN, Groß Drewitz: Einen Sachschaden von geschätzten 4.000 Euro hinterließ ein Wildschwein am Donnerstagabend, nachdem es gegen 21:15 Uhr in einen PKW DACIA auf der L 46 bei Groß Drewitz gelaufen war. Das Tier verließ anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle, das Auto blieb fahrbereit.

 

2596.    LK SPN, Forst: Unbekannte Personen entwendeten in der Nacht zum Freitag einen BMW aus der Ziegelstraße. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zum Auffinden des grauen XDrive.

 

2597.    LK SPN, Forst: Polizeibeamte der Bundespolizei verständigten am Freitagmorgen gegen 05:30 Uhr die Landespolizei, da sie im Rahmen der Nacheile nach einem flüchtenden NISSAN XTrail fahndeten. Das Fahrzeug war offensichtlich gestohlen und konnte durch die Beamten bei Forst in Richtung Klein Jamno gestellt werden. Vom Fahrzeugführer fehlte jedoch jede Spur, so dass ein Fährtenhund zum Einsatz kam. Gegen 07:15 Uhr wurde ein VW Transporter bei Sacro angehalten, in dem zwei Personen saßen, die nach ersten Erkenntnissen mit dem Fahrzeugdiebstahl in Verbindung gebracht werden konnten. Der 39-jährige polnische Beifahrer war völlig durchnässt und wurde mit dem 51-jährigen polnischen Fahrer zusammen vorläufig festgenommen. Sowohl der T4 als auch der NISSAN wurden zum Zwecke der Beweissicherung abgeschleppt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

 

Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz

2611.    LK OSL, Senftenberg: Am Freitag gegen 02:30 Uhr schlug ein 31-Jähriger gegen die Wohnungseingangstür eines 32-jährigen Mannes in der Friedrich-Wolf-Straße. Dabei wurde die Tür beschädigt. Grund für den nächtlichen Besuch waren wohl Streitigkeiten der beiden Männer. Die hinzugerufenen Polizeibeamten sprachen einen Platzverweis aus, welchen der sichtlich alkoholisierte 31-Jährige nicht nachkam. Des Weiteren weigerte er sich die laute Musik leiser zu drehen. Da er immer aggressiver wurde, den Weisungen der Beamten nicht nachkam und Widerstand leistete musste er fixiert und in Gewahrsam genommen werden. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

 

2612.    LK OSL, Senftenberg: Durch Zeugen wurden am Freitag gegen 03:00 Uhr Einbruchgeräusche in einem Einfamilienhaus in der Nähe des Krankenhauses wahrgenommen und die Polizei verständigt. Bei Eintreffen wurde ein 31-jähriger Mann beim Versuch eine Wintergartentür zu öffnen, angetroffen. Zur Identitätsfeststellung brachten ihn die Beamten in die Polizeiinspektion. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv. Während der polizeilichen Maßnahmen verschlechtere sich der psychische Zustand des Mannes zusehends. Rettungskräfte brachten ihn ins Klinikum zur weiteren Behandlung.

 

2613.    LK OSL, Senftenberg: Ein 29-jähriger Mann wurde am Donnerstagnachmittag auf dem Bahnhofsvorplatz kontrolliert. Bei ihm fanden die Beamten mehrere Tütchen mit einer kristallinen betäubungsmittelverdächtigen Substanz und stellten diese sicher. Gegen ihn ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

 

2614.    LK OSL, BAB 13, Lübbenau: Zwischen den Anschlussstellen Lübbenau und Duben verlor am Freitag gegen 06:00 Uhr der Fahrer eines polnischen Fahrzeuges kurzzeitig die Gewalt über sein Auto und touchierte mit der Mittelleitplanke. Die Schadenshöhe beträgt etwa 6.000 Euro.

 

2615.    LK OSL, Großräschen: Nach einem missglückten Rangierfehler krachte es am Donnerstag gegen 17.00 Uhr in der Rembrandtstraße zwischen einem PKW FORD TRANSIT und einem LKW CITROEN. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.000 Euro.

 

2616.    LK OSL, Calau: In der Mühlenstraße wurde am Donnerstag gegen 20:00 Uhr ein 23-jähriger Autofahrer kontrolliert. Da Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, erfolgte ein Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von 1,5 Promille. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe durchgeführt.

18.04.2018 | 29. Sitzung des Ausschusses Bauen, Ordnung und Sicherheit am 23. April 2018

18.04.2018 | 17. Sitzung des Ortsbeirates Hornow am 24. April 2018

18.04.2018 | Polizeibericht am Mittwoch, 18.04.2018

10.04.2018 | Anträge zur Nutzung von städtischen Sporthallen, Sportplätzen und der Schwimmhalle für das Schuljahr 2018/2019