Amtliches

21.10.2018 | Polizeibericht am Sonntag, 21.10.2018

 

 

1. Cottbus-Dissenchen:

Am Freitag Mittag versuchte ein Besucher
Betäubungsmittel in die Justizvollzugsanstalt Cottbus zu schmuggeln. Diese hatte er in seiner
Unterwäsche versteckt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

2. Cottbus, Fr.-Mehring Str.: Aufmerksame Bürger beobachteten, wie zwei Jugendliche sich in der Fr. Mehring Str. an einem Fahrrad zu schaffen machten. Sie brachen das Schloss auf und flüchteten mit dem Rad dann in Richtung des angrenzenden Parks. Hier wurden sie durch die Polizei gestellt. Das Rad konnte an den Eigentümer wieder übergeben werden.

Die Kriminalpolizei ermittelt.

3.Cottbus,Schillerstr.: In der Nacht von Freitag zu Samstag legten unbekannt gebliebene Täter einen Schal an die Windschutzscheibe eines PKW VW Golf und zündeten diesen an. Nur durch schnelles Eingreifen durch Zeugen und die Polizei konnte größerer Schaden verhindert werden.
Die Kriminalpolizei ermittelt.

4. Cottbus, Lindenplatz: Unbekannte Täter entwendeten im Laufe des Samstags den auf einem Parkplatz abgestellten roten PKW Mazda CX-5. Der Schaden beträgt ca. 35.000 Euro.

5. Spree-Neiße Forst, Gymnasialstr.: Die Polizei wurde Samstagmittag zur Gymnasialstraße gerufen, da dort offenbar ein Beziehungsstreit handgreiflich endete. Ein 53-jähriger Mann aus Afghanistan hatte auf offener Straße eine 38-jährige Frau, die in Begleitung ihrer zwei Kinder unterwegs gewesen war, angegriffen. Er verletzte sie so schwer, dass sie zur stationären medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Angreifer war bis zum Eintreffen der Beamten von Zeugen festgehalten worden. Er wurde festgenommen, für die beiden Kinder im Alter von anderthalb und drei Jahren wurden in Zusammenarbeit mit zuständigen Behörden Unterbringungsmöglichkeiten organisiert. Inzwischen hat die Kriminalpolizei weitere Ermittlungen übernommen.

6. Cottbus, Sielower Chaussee: Ein PKW-Fahrer hatte am Sonnabend Abend die Absicht mit seinem PKW den Parkplatz Kaufland zu verlassen. AN DER Ausfahrt saß ein vermutlich verwirrter Mann mitten auf der Straße. Als der Geschädigte nun vorsichtig an diesem vorbei fahren wollte, sprang er auf und setzte sich auf die Motorhaube. Anschließend schlug er gegen den PKW und dem Geschädigten in das Gesicht. Der Mann wurde dem Rettungspersonal übergeben, welche in das CTK verbrachten.

Die Ermittlungen dauern an.

8. Spree-Neiße, Guben: Ein vermutlich verwirrter Mann lief mit einer Maske über dem Kopf in der Straße am Waldfriedhof entlang und sprach Passanten an. Zur Motivation befragt, gab er gegenüber der Polizei an, dass ja bald „Halloween“ sei.


 

1. LK OSL, Senftenberg: Am Sonntag, den 21.10.2018 gegen 02.00 Uhr wurde der 23 jährige Fahrer eines Pkw in Senftenberg kontrolliert. Der 23 jährige ist lediglich im Besitz einer ausländischen Fahrerlaubnis. Da er sich bereits drei Jahre in Deutschland aufhält, hätte er diese umtauschen müssen. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Sachverhalt.

page3image59271104

2. LK OSL, Senftenberg: Am Freitag, den 19.10.2018 gegen 20.30 Uhr wurde die Polizei durch einen erbosten 40 jährigen Pkw-Fahrer in die Senftenberger Straße gerufen. Fünf Jugendliche sollten seinen Pkw beschädigt haben. Vor Ort wurden die Personalien der fünf Jugendlichen erhoben und der Sachverhalt geprüft. Ein Jugendlicher hatte einen Apfel gegen den Pkw geworfen. Ein Sachschaden war glücklicherweise nicht entstanden. Jedoch wird es für den Pkw Fahrer teuer, da Alkoholgeruch festgestellt wurde. Ein Test ergab vor Ort einen Wert von 0,62 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein weiterer Test in Senftenberg durchgeführt. Der hier ermittelte Wert von 0,30 mg/l (= 0,60 Promille) führt zu einer Ordnungswidrigkeitenanzeige. Diese ist neben einer Geldbuße in Höhe von 500,- € mit einem Fahrverbot und Punkten in Flensburg belegt.

3. LK OSL, Vetschau: Am Samstag, den 20.10.2018 gegen 10.30 Uhr wurde ein 33 jähriger, polizeibekannter Cottbuser, im Penny-Markt durch das Personal festgestellt. Er versuchte eine Getränkebüchse, im Wert von 2,39 €, zu entwenden. Es wurde eine Anzeige aufgenommen und ein Hausverbot ausgesprochen.

4. LK OSL, Lübbenau: Am Samstag, den 20.10.2018 gegen 12.30 Uhr wurde eine Kundin des Rewe Marktes bestohlen. Sie hatte ihre Einkaufstasche mit Geldbörse im Einkaufswagen stehen lassen. Das nutzte eine unbekannte männliche Person und entnahm die Börse aus der Tasche. Danach flüchtete er mit zwei weiteren Personen in Richtung Straße der Jugend. Natürlich waren in der Börse, neben Bargeld, auch die EC Karte, der Personalausweis, die Krankenkarte und der Rentenausweis – eben alles was „Frau“ so zum Einkaufen braucht. Der Schaden wird mit 200,- € angegeben. Neben dem Ärger hat die Geschädigte jetzt natürlich auch viel Lauferei. Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

5. LK OSL, Lauchhammer: Am Samstag, den 20.10.2018 hatte sich der geschädigte Rentner eine Dame über eine Kontaktanzeige zum „Abendessen“ eingeladen. Nach Absprache der Modalitäten wurde sie mit dem vereinbarten Lohn vergütet. Es kam zu den abgesprochenen Aktivitäten. Nachdem die Dame gegen 19.00 Uhr die Wohnung verlassen hatte, stellte der Eigentümer fest, dass seine „sicher verwahrten Ersparnisse“ von etwa 8.500,- € nebst Briefumschlag verschwunden waren. Er geht davon aus, dass der Besuch das Bargeld an sich genommen hat.

Es wurde eine Strafanzeige aufgenommen. Spuren wurden gesichert. Die Kriminalpolizei ermittelt.

19.10.2018 | Polizeibericht am Freitag, 19.10.2018

18.10.2018 | Polizeibericht am Donnerstag, 18.10.2018

17.10.2018 | Polizeibericht am Mittwoch, 17.10.2018

16.10.2018 | Ausschuss für sorbische/wendische Angelegenheiten tagt am 24.10.2018 in Drebkau

05.10.2018 | Polizeibericht vom Freitag, 05.10.2018

20.09.2018 | Polizeibericht vom Donnerstag, 20.09.2018

19.09.2018 | Polizeibericht vom Mittwoch, 19.09.2018

18.09.2018 | Polizeibericht vom Dienstag, 18.09.2018

17.09.2018 | Polizeibericht vom Montag, 17.09.2018