Aktuelle Nachrichten

16.08.2019 | 145 Auszubildende haben ihre Ausbildung bei der LEAG begonnen

Technische und kaufmännische Berufswege in Brandenburg und Sachsen

 

145 junge Menschen haben am 12. August ihre Ausbildung in verschiedenen Ausbildungsberufen bei der Lausitz Energie Bergbau AG und der Lausitz Energie Kraftwerke AG begonnen. Darunter befinden sich zwei Auszubildende, die jeweils für ein Partnerunternehmen ausgebildet werden. Auch in diesem Jahr haben sich junge Leute für ein duales Studium bei der LEAG entschieden. Damit bietet die LEAG, jungen Menschen, zusätzlich zu den Ausbildungsgängen, die Möglichkeit der praktischen und theoretischen Ausbildung im Rahmen dualer Studiengänge. Für das Studium zum Bachelor of Arts in der Fachrichtung Industrie kooperiert das Unternehmen mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

 

Seit diesem Jahr sind zudem zwei neue Ausbildungsberufe im Angebot der LEAG. Neu sind der Maschinen- und Anlagenführer sowie der Abschluss zum Bachelor of Science in der Fachrichtung Informatik in Kooperation mit der Hochschule Zittau/Görlitz. Ebenfalls mit Beginn des Ausbildungsjahres bildet die LEAG wieder Eisenbahner im Betriebsdienst aus.

 

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres bildet die LEAG damit 615 junge Menschen aus und bereitet sie auf das spätere Berufsleben vor. Darunter sind 25 Auszubildende von Partnerunternehmen, die bei LEAG ausgebildet werden. Zum Beginn des Ausbildungsjahres lernten sich die neuen Lehrlinge auf einer Einführungswoche kennen. Dafür trafen sich die Azubis der Lausitz Energie Bergbau AG und der Lausitz Energie Kraftwerke AG in dieser Woche mit ihren künftigen Ausbildern im brandenburgischen Blossin am Heidesee. 

 

An drei Ausbildungsstandorten in Brandenburg und Sachsen können junge Menschen aus insgesamt neun verschiedenen Ausbildungsberufen wählen. Dazu gehören gewerblich-technische Ausbildungen zu Mechatronikern, Industriemechanikern, Elektronikern für Betriebstechnik, Eisenbahnern im Betriebsdienst, Maschinen- und Anlagenführern oder Bachelor of Science, Fachrichtung Informatik (m/w/d). Im kaufmännischen Bereich werden Ausbildungen als Industriekaufmann, Kaufmann für Büromanagement oder Bachelor of Arts, Fachrichtung Industrie, (m/w/d) angeboten.

 

Für das Ausbildungsjahr 2020 können sich Schüler und Schulabgänger ab sofort bei der LEAG bewerben. Im Karriereportal unter https://www.leag.de/de/karriere/schueler-und-schulabgaenger/ bietet die LEAG 150 freie Ausbildungsplätze an.

14.08.2019 | Engagierte Menschen gesucht!

Der Landkreis Spree-Neiße ehrt jährlich zum „Tag des Ehrenamtes“ am 05. Dezember  Menschen aus dem Landkreis Spree-Neiße, die sich im besonderen Maße in den unterschiedlichsten Bereichen des Ehrenamtes engagiert haben. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt im Bereich der Fürsorge, Hilfe, Unterstützung und Pflege für andere Menschen (im sozialen Bereich).
Die Ehrung soll für Einzelpersonen oder Gruppen erfolgen, die sich in besonderem Maße in den oben genannten Bereichen engagiert haben.

Vorschläge Dritter oder Eigenbewerbungen sind mit einer kurzen Begründung (siehe Anlage) schriftlich in einem verschlossenen Briefumschlag mit dem Vermerk „Ehrenamt“ bis zum 30. September 2019 an den
Landkreis Spree-Neiße, Büro Landrat
Heinrich-Heine-Straße 1, 03149 Forst (Lausitz)
einzureichen.
 
In Abstimmung mit dem Kreistagsvorsitzenden, der Integrations- und Behindertenbeauftragten und dem Büro Landrat werden die Vorschläge bewertet und die ausgewählten Ehrenamtlichen zu einer Feierstunde eingeladen. Die Ehrung wird durch den Landrat im Dezember 2019 vorgenommen.

14.08.2019 | First Lego League-Junior Anmeldungen möglich - Infoveranstaltung dazu am 19.8.

Seit 2018 wird die FLL-Junior auch an der BTU in Cottbus ausgetragen.  Der Spremberger Hort Max&Moritz war im letzten Jahr gleich mit 2 Teams vertreten.

LEGO begeisterte Kinder von 6 – 10 Jahren bauen bei diesem Wettbewerb mit einem Motivationsset und einem LEGO-Roboter  zusammen mit einem Coach in 12  Veranstaltungen a 2h  in diesem Jahr an der Stadt der Zukunft. Boomtown Build – Gestaltet das Bauen der Zukunft, heißt das Thema. Die Ergebnisse werden am 30.11. an der BTU präsentiert und von einer Jury bewertet.

Neben unserem FLL Team werden wir in diesem Jahr auch ein FLL-Juniorteam in der offenen Werkstatt im CCS trainieren. Wer sein Kind anmelden möchte, kann gern zur  Infoveranstaltung am Montag dem 19 8. um 17:30 Uhr in die Werkstatt kommen. 

Die Anmeldung ist auch per Mail kontakt@owspremberg.de  möglich.

Bis 7. September muss unser Team angemeldet sein. Es sind insgesamt nur 6 Plätze frei!

 

Zur FLL: Die First Lego League (FLL) ist ein großer weltweiter Roboterwettbewerb. der Teamwork, Forschergeit und technisches Verständnis schult und in mehreren Stufen (Regionalwettbewerbe, Landeswettbewerbe, Finalwettbewerb) ausgetragen wird. Der Regionalwettbewerb Lausitz Spreewald wird an der BTU in Cottbus ausgetragen und beinhaltet nun auch die Junior-Wettbewerbe.

 

14.08.2019 | Ein Fest für alle Sinne - die Spanische Nacht „La rosa enflorese“

Das Kulturschloss des Landkreises Spree-Neiße begrüßt am 7. September 2019, um 20:00 Uhr, die Festspiele der Mark Brandenburg mit einem ganz außergewöhnlichen Konzert. Mit ihrem Programm „Spanische Nacht für alle Sinne" bringen die Festspiele Mark Brandenburg im Rahmen der Programmlinie „Die Welt zu Gast in Brandenburg" mediterranes Flair auf den Schlosshof in Spremberg.

Im Mittelpunkt steht ein ungewöhnlich besetztes Ensemble mit der Gitarristin Ana Ferrer, dem Residenzensemble Mark Brandenburg und der Sängerin Celina Jiménez. Gemeinsam mit der Tänzerin Tatiana Sosa Quintana laden sie zu einem musikalisch-spanischen Erlebnis ein, bei dem die Vitalität und die Wärme Spaniens zu erleben sein werden. Komponisten wie Manuel de Falla, Joaquín Turina, Joaquín Rodrigo und Paco de Lucía - sie alle haben die Gitarre zum Mittelpunkt ihrer Musik gemacht. Selten gespielte virtuose und raffinierte Stücke werden an diesem Abend ebenso zu hören sein, wie sephardische Lieder, eine einzigartige Verschmelzung arabischer und europäischer Musik der iberischen Halbinsel.

Das Programm zeigt die Vielfalt diverser musikalischer Stile und Kulturen, die über die Jahre auf der Spanischen Halbinsel koexistiert haben. Die Instrumentalmusik, populäre Lieder, Copla, Nana, klassische Musik, Fandango, Zarzuela und sogar Musik des 20. Jahrhunderts werden durch Bewegung auf der Bühne, Tanz und Improvisation zu einer echten Entdeckungsreise  durch Spanien.
Neben der Musik wird die  Firma WEIN SCHULZ Spremberg  vor Ort sein, die jeden Gast gern mit einem guten Tropfen verwöhnen wird.
Karten für die Veranstaltung sind erhältlich über Reservix und an der Abendkasse.



Elisabet Iserte-López (Cello / Künstlerische Leitung, Orchestermanagement)
Die aus Barcelona stammende Cellistin verantwortet als Künstlerische Leiterin der Festspiele
deren inhaltliche Konzeption sowie das Management des Residenzorchesters Mark
Brandenburg. Sie bringt die Erfahrung vielfältiger Engagements ein, u.a. beim Deutschen Kammerorchester und der Staatskapelle Berlin, der Neubrandenburger Philharmonie oder dem Dogma Chamber Orchestra. Auf ihr Studium an der Hochschule der Künste Bremen bei Johannes Krebs folgten zahlreiche Meisterkurse

Celina Jiménez und Ana Ferrer (Duo Silento)
Die Musik und Kultur der sephardisch-jüdischen Bevölkerung Spaniens im späten Mittelalter
hat sich bis in die heutige Zeit tradiert. Dieses Zusammengehen arabischer und europäischer
Einflüsse in der Musik interpretiert das Duo Silento mit besonderem Augenmerk auf den
Stimmen der Frauen. Celina Jiménez (Sopran) wurde nach ihrem Studium am Konservatorium Valencia in Berlin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler” bei Norma Sharp ausgebildet.
Ana Ferrer (Gitarre) studierte bei Ángeles Abad und Álex Garrobé in Valencia. Die Frauen
verbinden ihre Konzerterfahrung mit dem Anspruch, zu komponieren und die Einflüsse
anderer folkloristischer Stile einzubringen.

Tatiana Sosa (Tänzerin)
Ihre Bühnenerfahrung reicht von Solo-Shows über audiovisuelle und multidisziplinäre Shows
mit Tanz, Musik und Theater bis hin zum Musical. Tatiana Sosa, aufgewachsen auf Gran
Canaria, kam früh mit dem Tanz in Berührung. Sie war als Choreografin tätig und leitet
Tanzworkshops für Menschen mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung. Sie betrachtet ihre künstlerisch-pädagogische Arbeit als Beitrag zur persönlichen Entwicklung vor allem junger Menschen, die im freien Tanz zum Ausdruck kommt. Tatiana Sosa arbeitet für Barrios Orquestados, eine Initiative in Gran Canarias Hauptstadt Las Palmas.

13.08.2019 | Sparkasse erneut mit hoher Ausbildungsquote

In der Sparkasse Spree-Neiße begannen mit 16 jungen Menschen in diesem Jahr erneut besonders viele Jugendliche ihre Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. ihr Studium zum Bachelor of Arts. Dreizehn Jugendliche beginnen ihre 2 1⁄2-jährige Ausbildung zum Bankkaufmann/-frau, drei absolvieren das duale Studium zum Bachelor of Arts an der Berufsakademie in Bautzen.

„Wir sind stolz, dass wir so viele Schulabgänger gewinnen konnten. Dies ist nicht selbstverständlich und spricht für die Attraktivität unserer Ausbildung“, freut sich Ulrich Lepsch, Vorstandsvor- sitzender der Sparkasse Spree-Neiße. „Mit großem Erfolg haben wir uns bereits seit Jahren darauf spezialisiert, unsere Nachwuchs- kräfte von morgen selbst auszubilden. Die Nachwuchsgewinnung ist uns sehr wichtig und steht im Fokus unserer Personalarbeit.“ Das heimische Unternehmen bietet Jugendlichen damit nicht nur eine berufliche Perspektive in der Region, sondern sichert sich so gut ausgebildete und qualifizierte Nachwuchskräfte. Gegenwärtig absolvieren 48 junge Menschen in der Sparkasse ihre Ausbildung. Darüber hinaus befinden sich zur Zeit zwei Hochschulabsolventen in einem 1 1⁄2-jährigen Traineeprogramm.

Im Mittelpunkt der stark praxisorientierten Ausbildung stehen die Kundenberatung, das Kreditgeschäft sowie der Einsatz in verschie- denen Fachbereichen. Die Jugendlichen werden von erfahrenen Ausbildern unterstützt und erhalten einen schnellen Einstieg in den interessanten Berufsalltag.

Die Bewerbungskampagne für den Ausbildungsstart 2020 hat bereits begonnen! Wer sich für eine Ausbildung bei der Sparkasse Spree-Neiße interessiert, erhält unter der Rufnummer 0355 610- 291 oder im Internet unter www.sparkasse-spree-neisse.de zusätz- liche Informationen.

31.07.2019 | Hinweis der Wahlbehörde zur Erteilung von Wahlscheinen und Ausgabe von Briefwahlunterlagen

Landtagswahl am 1. September 2019 – Hinweis der Wahlbehörde zur Erteilung von Wahlscheinen und Ausgabe von Briefwahlunterlagen

 

Ab dem 5. August 2019 eröffnet die Stadtverwaltung Spremberg für die Wahrnehmung wahlbehördlicher Aufgaben in Vorbereitung der Landtagswahlen am 1. September 2019 ein Büro im City-Center Spremberg, Am Markt 5, in 03130 Spremberg (gegenüber NKD). Dieses Büro ist während der allgemeinen Sprechzeiten der Stadtverwaltung Spremberg geöffnet und es steht den in Spremberg wahlberechtigten Personen als Anlaufstelle für die Ausgabe von beantragten Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen aus Anlass der Landtagswahl zur Verfügung. Gleichzeitig wird den wahlberechtigten Personen, die sich ihre beantragten Wahlunterlagen nicht per Post zuschicken lassen möchten, sondern diese persönlich in der Wahlbehörde abholen wollen, die Gelegenheit gegeben die Briefwahl an Ort und Stelle im Wahlbüro auszuüben. Dies ist jedoch ausschließlich während der nachfolgend aufgeführten Öffnungszeiten möglich. 

 

Hinweis zu den Sprechzeiten des Wahlbüros:

 

ab dem 5. August 2019 jeweils

 

Montag:         09.00 – 12.00 Uhr

Dienstag:       09.00 – 12.00 Uhr und          13.00 – 17.30 Uhr

Donnerstag:  09.00 – 12.00 Uhr und          13.00 – 16.00 Uhr

 

und außerdem am Freitag, 30. August 2019, von 09.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr.

 

 

Sie finden das Wahlbüro der Stadtverwaltung Spremberg im City-Center Spremberg (CCS), Am Markt 5 (Erdgeschoss gegenüber NKD) in 03130 Spremberg. 
 

Anträge zur Ausstellung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen können selbstverständlich auch neben der persönlichen Beantragung, schriftlich, per Fax oder in elektronischer Form bei der Stadtverwaltung Spremberg eingereicht werden. Hierzu ist es ausreichend, diese an die Hausanschrift der Stadtverwaltung Spremberg, Am Markt 1 in 03130 Spremberg oder per Fax an die Nummer 03563/340600 zu senden.

Auf unserer Internetseite www.stadt-spremberg.de steht unter der Rubrik „Wahlen“ darüber hinaus mit dem Zeitpunkt der Zustellung der Wahlbenachrichtigungen ein elektronischer Service zur Beantragung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen zur Verfügung.
 

gez.  i.A. Kulik

Wahlbehörde

31.07.2019 | Arbeitsmarktdaten Monat Juli 2019 für Spremberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05.07.2019 | Gottesdienstordnung Ev.Kreuzkirchengemeinde vom 05.07. bis 01.09.2019

 

 

 

25.06.2019 | Landtagswahl am 1. September 2019 – Wahlbehörde zur Erteilung von Wahlscheinen und Ausgabe von Briefwahlunterlagen

Ab dem 05. August 2019 eröffnet die Stadtverwaltung Spremberg für die Wahrnehmung wahlbehördlicher Aufgaben in Vorbereitung der Landtagswahlen am 01. September 2019 ein Büro im City-Center Spremberg, Am Markt 5 in 03130 Spremberg (gegenüber NKD). Dieses Büro ist während der allgemeinen Sprechzeiten der Stadtverwaltung Spremberggeöffnet und es steht den in Spremberg wahlberechtigten Personen als Anlaufstelle für die Ausgabe von beantragten Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen aus Anlass der o.g. Wahl zur Verfügung. Gleichzeitig wird den wahlberechtigten Personen, die sich ihre beantragten Wahlunterlagen nicht per Post zuschicken lassen möchten, sondern diese persönlich in der Wahlbehörde abholen wollen, die Gelegenheit gegeben die Briefwahl an Ort und Stelle im Wahlbüro auszuüben. Dies ist jedoch ausschließlich während der nachfolgend aufgeführten Öffnungszeiten möglich. 

 

Hinweis zu den Sprechzeiten des Wahlbüros:

 

ab dem 05.08.2019 jeweils

 

Montags:       09.00 – 12.00 Uhr,

Dienstags:     09.00 – 12.00 Uhr und          13.00 – 17.30 Uhr,

Donnerstags:            09.00 – 12.00 Uhr und          13.00 – 16.00 Uhr

und außerdem am Freitag, 30.08.2019, von 09.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Ausgabe von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen frühestens ab dem 09.08.2019 erfolgt.
Sie finden das Wahlbüro der Stadtverwaltung Spremberg im Citycenter Spremberg (CCS), Am Markt 5 (Erdgeschoss gegenüber NKD) in 03130 Spremberg.

 

Anträge zur Ausstellung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen können selbstverständlich auch neben der persönlichen Beantragung, schriftlich, per Fax oder in elektronischer Form bei der Stadtverwaltung Spremberg eingereicht werden. Hierzu ist es ausreichend, diese an die Hausanschrift der Stadtverwaltung Spremberg, Am Markt 1 in 03130 Spremberg oder per Fax an die Nummer 03563/340600 zu senden. Auf unserer Internetseite www.stadt-spremberg.de steht unter der Rubrik „Wahlen“ darüber hinaus mit dem Zeitpunkt der Zustellung der Wahlbenachrichtigungen ein elektronischer Service zur Beantragung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

 

gez.  i.A. Kulik

Wahlbehörde

 

26.03.2019 | Öffnungszeiten Bismarckturm auf dem Georgenberg

Saison ab 01. Mai bis 31. Oktober  

 

Dauerausstellung: „Der Georgenberg und sein Turm“

 

Öffnungszeiten: 01. Mai bis 31.Oktober

Mittwoch                                                             9:00 Uhr – 12:00 Uhr

 

Samstag, Sonntag, Feiertage                          14:00 Uhr – 18:00 Uhr

ab 01.10.                                                          14:00 Uhr – 17:00 Uhr

 

Sonderöffnungszeiten:

zum Osterfest

Karfreitag, 19.04.2019                                     14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Ostersonntag, 21.04.2019                                14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Ostermontag, 22.04.2019                                14:00 Uhr – 18:00 Uhr

 

zum Spremberger Heimatfest

Samstag, 10.08.2019                                       10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag, 11.08.2019                                        10:00 Uhr – 18:00 Uhr

 

 

Änderungen vorbehalten!

 

Ab 15 Personen können Sonderbesichtigungen außerhalb der Öffnungszeiten, nach vorheriger Anmeldung, vereinbart werden.

 

Anmeldungen und  Anregungen unter:

Stadtverwaltung Spremberg

Am Markt 1 in 03130 Spremberg

Tel. 035 63/340-411

Amtliches

18.08.2019 | Polizeibericht vom Sonntag, 18.08.2019

1. Spremberg, Paul-Thomas- Straße: Am Freitagabend setzten bislang unbekannte Täter gegen 19:10 Uhr eine 240 l Papiermülltonne in Brand. Anwohnern gelang es, das Feuer zu löschen. An der Papiertonne entstand geringfügiger Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

2.Spremberg,Kraftwerkstraße: Am Freitagabend setzten unbekannte Täter gegen 18:05 Uhr einen 1,1m3 Papiercontainer in Brand. Dieser brannte vollständig ab. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Der Schaden beläuft sich nach ersten Angaben auf 500 Euro.

3. Cottbus, Döbbrick: Am Samstagmorgen bemerkte der Geschädigte, dass unbekannte Täter zwischenzeitlich an dem von ihm genutzten Firmenwagen Audi A6, welcher am Freitagabend im öffentlichen Raum abgestellt wurde, Manipulationen an allen 4 Rädern vornahmen. Die Beamten konnten im Zuge der Anzeigenaufnahme in Tatortnähe zwei Felgen und einen Ringschlüssel feststellen. Es folgte die Sicherstellung als Beweismittel im Strafverfahren. Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand ist davon auszugehen, dass UTV versuchten, die Räder zu entwenden, allerdings wurden der oder die Täter offensichtlich dabei gestört. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig keine Angaben vor.

4.Cottbus,SprembergerVorstadt: Die Polizeibeamten kontrollierten am Sonntag gegen 02:20 einen PKW Ford und stellten im Zuge der Verkehrskontrolle Alkoholgeruch in der Atemluft des 38 jährigen Fahrzeugführers fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Dieses wird abschließend von der Bußgeldstelle in Gransee bearbeitet.

5. Cottbus, Ströbitz: Die Polizeibeamten kontrollierten am Sonntag gegen 04:30 einen PKW mit österreichischen Kennzeichen und stellten im Zuge der Verkehrskontrolle Alkoholgeruch in der Atemluft des 32 jährigen Fahrzeugführers fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,05 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, die Blutprobenentnahme angeordnet und durch einen approbierten Arzt vollzogen. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gefertigt. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

6. Cottbus, Schmellwitz: In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigten unbekannte Täter mutwillig den an der Endhaltestelle der Straßenbahn in Schmellwitz aufgestellten Fahrscheinautomat. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig keine Angaben vor.

7.Cottbus,Schmellwitz: Zeugen beobachteten gegen Mitternacht (in der Nacht auf Sonntag) wie eine 31 jährige männliche Person diverse, im öffentlichen Verkehrsraum abgestellte Fahrzeuge beschädigte, indem er jeweils die Heckscheibenwischer abbrach. Sie informierten die Polizei und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizisten fest. Die Identität des Mannes wurde zweifelsfrei festgestellt und insgesamt 8 Strafverfahren eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

 

1LK OSL, Lauchhammer: Am Freitagnachmittag kam es in Lauchhammer, in der Wilhelm-Pieckstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Audi und einer Fußgängerin. Der 72- jährige Fahrer übersah nach bisherigen Erkenntnissen beim Ausparken die 91 jährige Fußgängerin und fuhr sie an. Die Dame wurde beim Aufprall verletzt und durch hinzugezogene Rettungskräfte in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht genau beziffert werden.

2LK OSL, Senftenberg: In der Nacht zu Sonntag kam es im Rahmen des 7. Hafenfest in Senftenberg zu einem Widerstand gegen mehrere Polizeibeamte. Während eines polizeilichen Einsatzes in anderer Sache schlug ein bereits polizeilich bekannter 26jähriger Senftenberger einem der Beamten ins Gesicht. Dieser wurde derart verletzt, dass er sich zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus begeben musste. Der Tatverdächtige konnte durch weitere Kräfte der Polizei festgenommen werden. Gegen ihn wurde noch am Sonntag vor dem Amtsgericht Senftenberg ein Haftbefehl erlassen. Der Täter sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein.

3LK OSL, Calau: In der Nacht zum Samstag stellten Polizeibeamte in Calau einen 19jährigen PKW Fahrer aus Cottbus fest, der Alkohol vor Fahrtantritt konsumiert hatte. Der Alkoholwert lag bei 0,6 Promille. Auf den Fahrer kommen jetzt ein Fahrverbot und ein Bußgeldbescheid zu. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

In der Nacht zum Sonntag wurde die Polizei durch einen Zeugen informiert, dass auf der Straße zwischen Repten und Erlenau bei Vetschau ein PKW mit laufendem Motor parkt. Hier war der Fahrer eingeschlafen. Die Beamten weckten ihn und ließen ihn pusten. Es wurden 1,8 Promille festgestellt. Darum wurde gegen den 29jährigen ein Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein entzogen.

16.08.2019 | Polizeibericht vom Freitag, 16.08.2019

1. Forst, Triebeler Straße: Am Donnerstagabend entwendeten unbekannte Täter von einem auf einem Parkplatz abgestellten PKW VW Golf beide Kennzeichen. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

2. Spremberg, Karlstraße: Am frühen Donnerstagabend setzten unbekannte Täter gegen 18:40 Uhr einen 1,1m3 Papiercontainer in Brand. Anwohner verständigten die Feuerwehr, welche sodann zum Löscheinsatz ausrückten. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Der Schaden beläuft sich nach ersten Angaben auf 500 Euro.

3. Cottbus, Spremberger Vorstadt: Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Balkon im 5.Stock eines Hochhauses in der Hufelandstraße in Brand. Durch Bewohner wurde das Feuer bemerkt und die Polizei verständigt. Der Wohnungsinhaber war zum Zeitpunkt des Brandes abwesend. Durch den Brand gerieten keine Personen in Gefahr. Zur Spurensuche kam ein Kriminaltechniker vor Ort. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Zum Sachschaden liegen gegenwärtig keine Angaben vor.

Polizeiinspektion Dahme –Spreewald

1. LK DS, Heidesee: Am Donnerstag wurde bei einem 50jährigen Fahrzeugführer im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein Atemalkoholwert von 2,02 Promille festgestellt. Der Beschuldigte war mit der Maßnahme nicht einverstanden und kündigte Widerstand an, welchen er in der Wache auch umsetzte. Die Blutentnahme musste unter Zwang erfolgen, der Fahrzeugführer verblieb zum Ausnüchtern im Polizeigewahrsam.

2. LK DS, Königs Wusterhausen: Am Donnerstag betrat nach bisherigen Erkenntnissen ein 61jähriger Fußgänger gegen 19:30 Uhr bei roter Lichtzeichensignalgebung der Ampel die Fahrbahn in der Absicht, diese zu überqueren. Dies bemerkte ein 31jähriger Fahrzeugführer zu spät und konnte trotz Gefahrenbremsung eine Kollision mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fußgänger leichtverletzt und wurde ins nahegelegene Krankenhaus gebracht. Ein vom Fußgänger freiwillig durchgeführter Atemalkoholwert ergab einen Wert von 3,05 Promille auf. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz

1LK OSL, Schwarzbach: Am Donnerstagabend geriet auf bislang unbekannte Weise gegen 20:35 Uhr ein ca. 11 Hektar großes Waldstück rechts und linksseitig der L581 zwischen den Ortsteilen Peickwitz und Schwarzbach in Brand. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

15.08.2019 | Polizeibericht vom Donnerstag, 15.08.2019

Polizeiinspektion CB/SPN

 

5492.    Polizeidirektion Süd:              Sehr geehrte Damen und Herren,  

die Pressestelle der Polizeidirektion Süd ist am Freitag, 16. August 2019 nicht besetzt. Die Pressemeldungen werden wie an den Sonntagen durch die Dienstgruppenleiter der Polizeiinspektionen gefertigt und durch die Inspektion Cottbus versendet. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ihre Polizeiinspektionen. In dringenden Fällen sind wir unter der mobilen Telefonnummer 0175 2951116 für Sie erreichbar. 

 

5493.    Cottbus:                                  Nach einem Fehler beim Ausparken stieß ein 73-jähriger Autofahrer am frühen Mittwochnachmittag auf einem Parkplatz in der Sielower Chaussee mit seinem OPEL-Kleinwagen gegen einen Fußgänger und einen PKW BMW. Der 66 Jahre alte Passant verletzte sich leicht, wollte jedoch eigenständig einen Arzt aufsuchen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.500 Euro. Ein Blechschaden von rund 1.500 Euro war das Resultat eines Zusammenstoßes von einem SEAT und einem CHEVROLET beim Einparken gegen 16:15 Uhr im Werner-Seelenbinder-Ring. Alle beteiligten Autos blieben fahrbereit. Auf einem Parkplatz in der Blechenstraße kollidierten am Donnerstagmorgen ein VW-Kleinwagen und ein SEAT, weil ein Auto nicht richtig gegen das Wegrollen gesichert war. Schaden hier – rund 2.000 Euro. Gegen 09:00 Uhr gerieten ein HYUNDAI und ein RENAULT auf einem Parkplatz in der Gerhart-Hauptmann-Straße aneinander. Es blieb hier bei rund 1.000 Euro Schaden.

 

5494.    Cottbus:                                  Am Mittwochnachmittag und -abend wurden zwei 84 und 81 Jahre alte Rentner von Betrügern aufgesucht. Jeweils zwei unbekannte Männer stellten sich als Beamte und Amtspersonen vor und wollten bei den Senioren überprüfen, ob ihnen Bargeld fehle. Sehr geschickt verschafften sie sich Zugang zu den Wohnungen, lenkten die Mieter ab, durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen und Geld. Während im ersten Fall nichts gestohlen wurde, entwendeten sie im zweiten Bares, ein Telefon und ein Handy. Ein Betrügerpaar sprach deutsch mit südeuropäischem Akzent, die anderen redeten hochdeutsch. Die Kriminalpolizei ermittelt.   

 

5495.    LK SPN, Gosda:                      Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Donnerstag aus dem Tank von vier Baufahrzeugen, die auf einer Tagebaustraße abgestellt waren, rund 800 Liter Dieselkraftstoff. Der Schaden wurde mit weit über 1.000 Euro angegeben.

 

5496.    LK SPN, Kolkwitz:                  Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Grundstück in Kolkwitz und entwendeten einen Traktor. Die landwirtschaftliche Zugmaschine wurde am Mittwochabend von einem Bürger auf dem Weg in Richtung Guben entdeckt. Sofort eingeleitete  Fahndungsmaßnahmen endeten ergebnislos.

 

5497.    LK SPN, Haasow:                    Im Kathlower Weg stießen am frühen Mittwochnachmittag ein PEUGEOT- und ein MERCEDES-Transporter zusammen. Dabei verletzte sich ein 41-jähriger Autofahrer leicht und begab sich anschließend eigenständig zu einem Arzt. Der Gesamtschaden wurde mit rund 10.000 Euro beziffert.

 

5498.    LK SPN, Simmersdorf:                       Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwoch gegen 14:00 Uhr nach Simmersdorf gerufen. Dort standen etwa 1.500 Quadratmeter Waldboden in Flammen. Die Feuerwehr löschte umgehend die Flammen, so dass keine weiteren Gefahren für Menschen oder Sachwerte bestanden. Die Brandursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

 

5499.    LK SPN, Turnow:                    An einem Auffahrunfall bei Turnow waren am Mittwoch gegen 15:00 Uhr ein PKW CITROEN und ein OLDTIMER beteiligt. Beide Fahrzeuge blieben mit einem Schaden von rund 2.000 Euro fahrbereit.

 

5500.    LK SPN, Forst:                                   In der Blumenstraße stießen am Mittwochnachmittag kurz nach 16:00 Uhr ein LKW und ein PKW VW zusammen. Der PKW war anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Der Gesamtschaden wurde mit rund 5.000 Euro angegeben.

 

5501.    LK SPN, Tschernitz:               Nach einem Fehler beim Abbiegen kollidierten am Mittwoch gegen 17:00 Uhr ein PKW PEUGEOT und ein Kleinkraftrad in der Jahnstraße. Die Mopedfahrerin und der Sozius wurden verletzt und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Gefährt war ein Fall für den Abschleppdienst. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 5.000  Euro.

 

5502.    LK SPN, Spremberg:              Auf der B 97 bei Spremberg kam am Mittwoch gegen 18:20 Uhr ein PKW FORD von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und landete im Straßengraben wieder auf seinen Rädern. Die beiden Insassen konnten das Auto unverletzt verlassen. Der Sachschaden wurde mit mehreren tausend Euro angegeben.

 

5503.    LK SPN, Spremberg:              In der Lustgartenstraße stießen am Donnerstagvormittag ein VW-Transporter und ein DACIA zusammen. An den weiterhin fahrtüchtigen Autos musste ein Blechschaden in Höhe von rund 3.000 Euro bilanziert werden.

 

5504.    Landkreis SPN:                       Bei Drebkau und bei Spremberg kollidierten am Mittwochabend ein PKW MINI und ein CITROEN mit Rehen. Am frühen Donnerstagmorgen gab es bei Eichow und bei Burg weitere Wildkollisionen, an denen Rehe und zwei weitere PKW beteiligt waren. Um die Tiere kümmerten sich die zuständigen Jagdpächter. Die Schäden an den Fahrzeugen wurden mit rund 1.500 bis 5.000 Euro angegeben.  

 

5505.    LK SPN, Bademeusel, BAB 15: Polizeibeamte stoppten am Donnerstagmorgen gegen 06:15 Uhr ein VW-Wohnmobil nahe der Autobahnanschlussstelle Bademeusel, bei dem der Verdacht eines Diebstahls bestand. Wie eine Datenabfrage ergab, war das Fahrzeug zuvor im Landkreis Havelland gestohlen worden. Der Fahrer, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist, wurde nach wenigen Metern seiner Flucht zu Fuß festgenommen. Gegen den 38-jährigen Polen, der einem Vortest zufolge unter dem Einfluss von Amphetaminen stand, wurden Ermittlungen eingeleitet. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Polizeiinspektion OSL:

 

5520.    LK OSL, BAB 13 bei Lübbenau: Eine seitliche Kollision beim Spurwechsel auf der A 13 in Fahrtrichtung Berlin schlug am Mittwoch gegen 16:45 Uhr mit einem Sachschaden von etwa 2.000 Euro zu Buche. Ein PKW MERCEDES mit Wohnanhänger war gegen einen PKW AUDI gestoßen. Die Insassen blieben unverletzt und die Fahrzeuge konnten nach der Unfallaufnahme ihre Tour trotz der Beschädigungen aus eigener Kraft fortsetzen.

 

5521.    LK OSL, Großräschen, Vetschau, Senftenberg: Bei einem Auffahrunfall, der sich am Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr in der Freienhufener Straße in Großräschen zwischen einem PKW VOLVO und einem VW ereignete, musste ein Schaden von zirka 1.500 Euro bilanziert werden. Auf der L 54 zwischen Vetschau und Koßwig fuhren am Mittwoch gegen 15:50 Uhr ein PKW FORD und ein VW aufeinander auf. Der Schaden bezifferte sich auf rund 1.000 Euro. Im Senftenberger Steindamm fuhren am Donnerstag gegen 10:00 Uhr zwei PKW aufeinander auf. Der Schaden wurde mit zirka 1.500 Euro angegeben.

 

5522.    LK OSL, Vetschau:                  Am Mühlenfließ kam es am Donnerstag gegen 08:15 Uhr aufgrund eines zu geringen Sicherheitsabstandes zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW MERCEDES und einer DAF-Sattelzugmaschine. Der Unfallschaden wurde mit rund 2.200 Euro angegeben.

 

5523.    LK OSL, Vetschau:                  Gegen 09:00 Uhr am Donnerstag wurde die Polizei über ein großflächiges Graffiti an der Fassade eines Firmengebäudes informiert. Unbekannte Personen hatten großflächig verschiedene, unsinnige Buchstabenkombinationen aufgetragen. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Die Polizei ermittelt.

 

5524.    LK OSL, Senftenberg:             In der Ernst-Thälmann-Straße stießen am Mittwoch gegen 18:00 Uhr ein PKW MERCEDES und ein RENAULT zusammen. Mit Schäden von insgesamt rund 3.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit.           

 

5525.    LK OSL, Hörlitz:                     Gegen 16:20 Uhr am Mittwochnachmittag stießen ein PKW MAZDA und ein HYUNDAI im Kreuzungsbereich der Landstraße zwischen Hörlitz und Schipkau nach einem Vorfahrtfehler zusammen. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeugführer im Alter von 49 und 81 Jahren verletzt. Sie mussten zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, die Autos waren mit einem geschätzten Gesamtsachschaden von 9.000 Euro nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden.

 

5526.    LK OSL, Senftenberg:             Liebesbekundungen und Schriftzüge wurden in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag von unbekannten Personen auf den Radweg rund um den Senftenberger See auf den Asphalt aufgetragen. In den Maßen von 50 mal 50 Zentimetern und 2 mal 2 Metern wurden Buchstabenkombinationen, unter anderem „E+K“ in einem Herz, auf den Radweg geschrieben. Der verursachte Schaden beläuft sich auf insgesamt rund 1.200 Euro. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Graffiti ein.

 

5527.    LK OSL, Lübbenau, Repten:   Am Donnerstagmorgen wurde die Polizei in die Straße des Aufbaus nach Lübbenau gerufen. Dort hatten Unbekannte in der Nacht zuvor versucht, einen PKW VW zu entwenden. Dies gelang ihnen nicht, jedoch entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Aus zwei Arbeitsmaschinen, die auf einem Gelände an der Landstraße bei Repten abgestellt waren, entwendeten unbekannte Personen ebenfalls in der Nacht zum Donnerstag rund 180 Liter Dieselkraftstoff. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

14.08.2019 | 2. Sitzung des Ortsbeirates Wadelsdorf am 22. August 2019

Am Donnerstag, dem 22.08.2019, findet um 18:00 Uhr in Spremberg, Gemeindebüro Wadelsdorf, eine Sitzung des Ortsbeirates Wadelsdorf statt.

 

 

Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil

1.

 

Formalien

1.1

 

Feststellung der Beschlussfähigkeit

1.2

 

Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3

 

Bestätigung des Protokolls vom 25.04.2019 (öffentlicher Teil)

1.4

 

Bestätigung des Protokolls vom 20.06.2019 (öffentlicher Teil)

2.

 

Festlegungskontrolle

3.

G/VII/19/0063

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Kita „Land-Kinder-Land“ in Wadelsdorf

4.

 

Bürgeranfragen

5.

 

Sonstiges

 

 

 

Nicht öffentlicher Teil

6.

 

Formalien

6.1

 

Feststellung der Beschlussfähigkeit (nicht öffentlich)

6.2

 

Bestätigung der Tagesordnung (nicht öffentlicher Teil)

7.

G/VII/19/0093

Maßnahmen im INSEK mit neuem Leitbild - Beschluss G/VI/19/0096 - OT Wadelsdorf

8.

 

Sonstiges

 

 

Detaillierte Informationen zu den Beschlussvorlagen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadtverwaltung Sprembergwww.stadt-spremberg.de, unter der Rubrik Rathaus -> Ratsinformationssystem, Gremien

 

14.08.2019 | Polizeibericht vom Mittwoch, 14.08.2019

olizeiinspektion CB/SPN

 

5458.   Cottbus:                                 Am Dienstag wurde die Polizei über den Diebstahl eines Strandbuggys informiert. Unbekannte waren offensichtlich bereits in den letzten Tagen gewaltsam in eine Garage im Merzdorfer Weg eingedrungen und hatten das Fahrzeug entwendet. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des Fahrzeugs.

 

5459.    LK SPN, Forst:                                  Gegen 18:00 Uhr stießen am Dienstag ein PKW SKODA und ein TOYOTA in der Gymnasialstraße zusammen. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge blieben mit einem Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro fahrbereit.

 

5460.    LK SPN, Briesnig:                 In der Nacht zum Mittwoch drangen Einbrecher gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung in der Briesniger Hauptstraße ein. Die bisher Unbekannten entwendeten diverse Werkzeuge. Eine erste Bilanz geht von einem Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro aus. Kriminaltechniker sicherten vor Ort zahlreiche Spuren.

 

5461.    LK SPN,Heinersbrück:          In der Nacht zum Mittwoch entwendeten Unbekannte von einem PKW MITSUBISHI alle vier Räder. Der Besitzer entdeckte sein auf Steinen aufgebocktes Fahrzeug am frühen Morgenund erstattete Anzeige. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

 

5462.   Cottbus:                                 Zehn Minuten vor Mitternacht kollidierten ein PKW MAZDA zwischenMerzdorfund Dissenchen mit einem Wildschwein. Das Tier verendete vor Ort und wurde durch den zuständigen Jagdpächter entsorgt. Der Schaden am Auto wurde mit rund 3.000 Euro angegeben. 

 

5463.    LK SPN, Spremberg:  Mitarbeiter eines Supermarktes An der Lusatia beobachteten am Mittwoch vier Männer beim Diebstahl größerer Mengen Zigaretten. Als die Diebe bemerkten, dass sie beobachtet werden, ließen sie die Waren fallen und flüchteten aus dem Geschäft. Im Zuge der Nahbereichsfahndung konnten zwei der vier Männer im Alter von 29 und 31 Jahren im Umfeld in einem PKW fahrend als Tatverdächtige ergriffen und vorläufig festgenommen werden. Ein beim 31-jährigen Fahrer durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine und Cannabis, der Beifahrer wies einen Atemalkoholwert von 1,36 Promille auf. Die Kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern gegenwärtig an.

Polizeiinspektion OSL:

 

5480.    LK OSL,Senftenberg:            Nach einem Fehler beim Einparken kollidierten am frühen Dienstagnachmittag zwei Fahrzeuge in der Großenhainer Straße. Es entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro.

 

5481.    LK OSL,Senftenberg:            In der Briesker Straße kollidierten am frühen Dienstagnachmittag eine Radfahrerin und ein PKW MAZDA. Die 19-Jährige verletzte sich und musste zur Behandlung ihrer Sturzverletzung in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen musste ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro bilanziert werden.

 

5482.    LK OSL,Senftenberg:            In der Güterbahnhofstraße kontrollierten Polizeibeamte gegen 22:35 Uhr am Dienstagabend einen PKW MERCEDES. Der 29-jährige Fahrer gab sofort an, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei. Dafür war er mit 2,70 Promille alkoholisiert und stand unter Drogeneinfluss. Ein Test reagierte positiv auf Cannabis. Auf den 51 Jahre alten Halter des PKW kommen nun Ermittlungen der Polizei zu, da er es dem Mann gestattete, ohne Führerschein sein Auto zu fahren. Damit nicht genug, denn gegen 03:30 Uhr war er am Mittwochmorgen selbst mit dem Auto unterwegs. Er wies einen Atemalkoholgehalt von 2,42 Promille auf. Er ist schon seit Monatsbeginn nicht mehr im Besitz seiner Fahrerlaubnis. In beiden Fällen wurden beweissichernde Blutproben veranlasst. Letztlich stellten die Beamten sämtliche Fahrzeugschlüssel sicher.        

 

5483.    LK OSL,Schwarzheide:         In der Heidestraße waren am Dienstag kurz nach 18:00 Uhr ein PKW TOYOTA und ein MAZDA in einen Verkehrsunfall verwickelt. Mit rund 10.000 Euro entstand ein recht hoher Sachschaden. Es wurde niemand verletzt.

 

5484.    LK OSL, Schipkau, Allmosen,Meuro:                       Bei Schipkaukollidierte gegen 03:20 Uhr am Mittwochmorgen ein LKW MERCEDES mit einem Wildschwein. Das Tier verendete vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. In der Allmosener Hauptstraße stieß ein PKW MAZDA gegen 22:15 Uhr mit einem Reh zusammen und verlor daraufhin mehrere Fahrzeugteile. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht, die letztendliche Schadenshöhe am Auto ist nicht bekannt. Rund 1.500 Euro Sachschaden entstanden bei einem Wildunfall, der sich am Mittwochmorgen gegen 08:00 Uhr zwischen einem PKW FORD und einem Reh auf der Landstraße bei Meuroereignete. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht.

 

5485.    LK OSL, Lübbenau:    Die Polizei wurde am Dienstagnachmittag über die Beschädigung einer PKW-Heckscheibe informiert. Unbekannte Täter hatten den PKW KIA bereits in der Nacht von Montag zu Dienstag demoliert, der Schaden beziffert sich auf rund 500 Euro.

 

5486.    LK OSL, BAB 13 bei Kittlitz:  Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei wurden am Dienstag gegen 13:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A 13 gerufen. Zwischen dem Spreewald-Dreieck und Kittlitzwar ein PKW FORD von der Straße abgekommen, hatte die Schutzplanke gerammt und sich überschlagen. Der Mondeo kam auf einer angrenzenden Wiese zum Stillstand. Entgegen erster Vermutungen blieb der 58-jährige Fahrer unverletzt. Bei einem geschätzten Sachschaden von etwa 13.000 Euro musste ein Abschleppdienst mit einem Kran bestellt werden, um das havarierte Fahrzeug zu bergen.

14.08.2019 | 2. Sitzung des Ortsbeirates Sellessen am 20. August 2019

Am Dienstag, dem 20.08.2019, findet um 18:30 Uhr in Spremberg, Sellessen, Büro Ortsvorsteher, eine Sitzung des Ortsbeirates Sellessen statt.

 

 

Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil

1.

 

Formalien

1.1

 

Feststellung der Beschlussfähigkeit

1.2

 

Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3

 

Bestätigung des Protokolls vom 09.04.2019 (öffentlicher Teil)

1.4

 

Bestätigung des Protokolls vom 18.06.2019 (öffentlicher Teil)

2.

 

Bürgeranfragen

3.

 

Festlegungskontrolle

4.

G/VII/19/0091

Informationen zum aktuellen Sachstand des Jugendclubs – OT Sellessen

5.

G/VII/19/0092

Maßnahmen zur Beantragung von Mitteln aus dem EU-Förderprogramm (ELER/LEADER) 2019 - OBR Sellessen

6.

G/VII/19/0069

Befreiung von den Festsetzungen der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 47 "Umsiedlung Haidemühl" - Muckrower Straße 14

7.

 

Sonstiges

 

 

 

Nicht öffentlicher Teil

8.

 

Formalien

8.1

 

Feststellung der Beschlussfähigkeit (nicht öffentlich)

8.2

 

Bestätigung der Tagesordnung (nicht öffentlicher Teil)

8.3

 

Bestätigung des Protokolls vom 09.04.2019 (nicht öffentlicher Teil)

9.

 

Sonstiges

 

 

Detaillierte Informationen zu den Beschlussvorlagen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadtverwaltung Spremberg www.stadt-spremberg.de, unter der Rubrik Rathaus -> Ratsinformationssystem, Gremien

 

13.08.2019 | Polizeibericht vom Dienstag, 13.08.2019

5417.    Cottbus:                                  In der Madlower Hauptstraße kollidierten kurz nach 17:00 Uhr am Montag ein Linienbus und ein PKW OPEL. Niemand wurde verletzt. Es blieb bei einem Blechschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Nach einem Fehler beim Ausparken stießen in der Ackerstraße am Abend gegen 20:30 Uhr ein AUDI und ein NISSAN zusammen. Mit einem Schaden von rund 3.000 Euro blieben die Autos fahrtüchtig. Kurz nach 09:00 Uhr waren am Gelsenkirchener Platz ein Linienbus und ein PKW am Dienstagvormittag aneinandergeraten. Schaden hier – mindestens 1.000 Euro. 

 

5418.    Cottbus:                                  Am Dienstagmorgen kurz nach 07:00 Uhr stießen am Gelsenkirchener Platz ein PKW FORD und ein VW-Kleinwagen bei einem Auffahrunfall zusammen. Knapp 20 Minuten später waren ein VW-Transporter und ein PKW MITSUBISHI an einem weiteren Auffahrunfall auf dem Nordring beteiligt. Für alle Fahrzeuge ging es nach den Verkehrsunfallaufnahmen mit Schäden von über 3.000 bzw. 4.000 Euro weiter.

 

5419.    Cottbus:                                  Nach einem Fehler beim Abbiegen kollidierten kurz vor 09:00 Uhr am Dienstagvormittag ein PKW RENAULT und ein Radfahrer in der Karlstraße. Der 16-jährige Radfahrer wurde zur Behandlung seiner leichten Verletzungen ins CTK gebracht. Der Schaden an den Fahrzeugen musste mit rund 1.000 Euro bilanziert werden. 

 

5420.    LK SPN, Kolkwitz:                  Ein 13-jähriger Fahrradfahrer stieß am Montag gegen 16:30 Uhr in der Gerhart-Hauptmann-Straße mit einem PKW zusammen. Verletzt wurde niemand. Die Schäden wurden mit rund 2.000 Euro bilanziert.             

 

5421.    LK SPN, Bärenklau:                Am Montag stieß ein LKW gegen 15:00 Uhr bei Bärenklau in die Leitplanken. Am Unfallort musste die Straße für die späteren Bergungsarbeiten teilweise gesperrt werden. Es verletzte sich niemand. Der Gesamtschaden fiel mit rund 20.000 Euro sehr hoch aus.           

 

5422.    LK SPN, Forst:                                   Am Montagnachmittag entwendeten Unbekannte ein gesichert in einem Fahrradständer in der Triebeler Straße abgestelltes E-Bike. Entsprechende Fahndungsmaßnahmen nach dem hochwertigen Rad wurden eingeleitet.

 

5423.    LK SPN, Forst:                                    Gegen 23:00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte am Montag auf der Umgehungsstraße einen PKW AUDI und seinen Fahrer. Der 47-Jährige war mit 1,37 Promille alkoholisiert. Nach einer beweissichernden Blutprobe wurde der Führerschein des Mannes beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.

 

5424.    LK SPN, Forst:                                    In der Amtsstraße kollidierte ein PKW DACIA am Dienstagmorgen gegen 07:00 Uhr mit einer Hauswand. Offensichtlich setzte ein akutes gesundheitliches Problem des 48-jährigen Autofahrers die Unfallursache. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden musste auf rund 4.000 Euro geschätzt werden.   

 

5425.    LK SPN, Forst:                                   In der Gubener/Ecke Forsterstraße kollidierten am Dienstagvormittag gegen 09:30 Uhr zwei PKW VW bei einem Vorfahrtunfall. Die Insassen der Autos mussten vor Ort ambulant behandelt werden. Beide Fahrzeuge waren mit einem Gesamtschaden von rund 15.000 Euro nicht mehr fahrbereit.

 

5426.    LK SPN, Spremberg:              Am Montagabend betraten Unbekannte ein Firmengrundstück in Spremberg, mit der Absicht, aus dem Tank einer Baumaschine Dieselkraftstoff zu entwenden. Von einem Mitarbeiter angesprochen, flüchteten drei Personen. Trotz mit dem PKW aufgenommener Verfolgung verschwanden die Männer. Vor Ort ließen sie Kanister und Handschuhe zurück.

 

5427.    LK SPN, Tschernitz, Drebkau:            Am Montagnachmittag stieß ein OPEL-Kleinwagen bei Tschernitz mit einem Rehbock zusammen. Kurz nach Mitternacht kollidierte ein CHEVROLET am Dienstag bei Drebkau mit einem Reh. Die Tiere verendeten, die Fahrzeuge blieben mit Schäden in Höhe von rund 4.000 bzw. 2.000 Euro fahrtüchtig.   

 

Polizeiinspektion OSL:

 

5444.    LK OSL, Lübbenau:                Bei einer Verkehrskontrolle am Montagnachmittag in der Straße des Friedens wurde ein PKW PEUGEOT gestoppt. Ein Drogentest bei dem 32-jährigen Fahrer reagierte positiv auf Amphetamine, so dass die Entnahme einer beweissichernden Blutprobe veranlasst wurde. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und Ermittlungen eingeleitet.

 

5445.    LK OSL, Lübbenau:                Gegen 05:40 Uhr am Dienstagmorgen stieß die Fahrerin eines PKW TOYOTA in der Geschwister-Scholl-Straße gegen vier Fahrzeuge. Durch den Unfall entstanden an den Autos Schäden im Gesamtwert von rund 8.000 Euro. Die 36-jährige Fahrerin klagte über ein gesundheitliches Problem, so dass sie zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

 

5446.    LK OSL, Großräschen:                        Ein Baucontainer in der Seestraße fiel unbekannten Tätern in der Nacht zum Dienstag zum Opfer. Die Diebe drangen gewaltsam in den Container ein, zur Schadenshöhe und zum Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor.

 

5447.    LK OSL, Klettwitz, Großkoschen, Domsdorf: Ein MERCEDES-Transporter kollidierte am Montagnachmittag auf der Kreisstraße bei Klettwitz mit einem Baum. Das Fahrzeug war zuvor von der Straße abgekommen und nach dem Zusammenstoß aufgrund eines Schadens von rund 10.000 Euro nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer blieb unverletzt. Bei Großkoschen ereignete sich gegen 16:15 Uhr am Montag ein Auffahrunfall zwischen einem PKW VW und einem MITSUBISHI mit Anhänger. Trotz eines verursachten Schadens von rund 11.000 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrbereit und die Fahrer unverletzt. Auf der B 169 zwischen Domsdorf und Neupetershain kam ein Fahrer mit einem PKW MERCEDES gegen 16:15 Uhr von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Der verursachte Schaden bezifferte sich auf rund 5.000 Euro, das Auto blieb fahrbereit.

 

5448.    LK OSL, Arnsdorf:                  Mit einem Schaden von zirka 1.000 Euro endete am Dienstagmorgen gegen 05:20 Uhr ein Wildunfall auf der Landstraße zwischen Arnsdorf und Ruhland. Das am Unfall beteiligte Reh überlebte den Zusammenstoß nicht, das Auto blieb fahrbereit.

 

5449.    LK OSL, Calau, Boblitz:          Unbekannte Personen entwendeten aus einer gewerblichen Einrichtung in der Finsterwalder Straße in Calau zwei Wohnmobile und beschädigten ein weiteres. Zudem versuchten sie, zwei Fahrzeuge zu entwenden, was jedoch misslang. Aus der Straße Am Waldweg in Boblitz verschwand ein Bagger. Die Polizei wurde am Montag über die Diebstähle informiert und leitete umgehende Fahndungsmaßnahmen nach den Fahrzeugen ein. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren, die Höhe der verursachten Schäden ist nicht bekannt.

 

5450.    LK OSL, BAB 15 bei Vetschau: Am Montagnachmittag stoppten Polizeibeamte gegen 15:15 Uhr auf der A 15 zwischen Vetschau und Cottbus einen PKW RENAULT, dessen Fahrer offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel unterwegs gewesen war. Der Drogenvortest zeigte bei dem 27-Jährigen eine positive Reaktion auf Cannabis an, so dass eine beweissichernde Blutprobe veranlasst wurde.

13.08.2019 | 1. Sitzung des Hauptausschusses am 19. August 2019

 

Am Montag, dem 19.08.2019, findet um 18:00 Uhr in Spremberg, Ratssaal - Bürgerhaus, die 1. Sitzung des Hauptausschusses statt.

 

 

Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil

 

1.

 

Formalien

1.1

 

Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einberufung der Sitzung und der Beschlussfähigkeit

1.2

 

Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3

 

Bestätigung des Protokolls vom 08.04.2019 (öffentlicher Teil)

2.

G/VII/19/0088

Wahl der/des Vorsitzenden des Hauptausschusses

3.

G/VII/19/0089

Wahl der/des stellvertretenden Vorsitzenden des Hauptausschusses

4.

 

Festlegungskontrolle

5.

 

Unterrichtung durch die Verwaltung

6.

 

Behandlung von Beschlussvorlagen, Anträgen und Informationsvorlagen in der Zuständigkeit des Hauptausschusses

6.1

G/VII/19/0072

Berufsorientierende Oberschule Spremberg – Vergabe von Planungsleistungen im Rahmen der Leistungsphase Null - Zielfindungsphase

Vergabenummer: 19-61-29

6.2

G/VII/19/0087

Ausnahme von den Erhaltungsvorschriften der Erhaltungssatzung "Alte Georgenbergsiedlung" in Spremberg

7.

 

Vorbereitung der Stadtverordnetenversammlung am 04.09.2019

7.1

G/VII/19/0085

Entscheidung über die Gültigkeit der Wahl der Stadtverordnetenversammlung Spremberg und der Wahlen der Ortsbeiräte in den  14 Ortsteilen der Stadt Spremberg vom 26. Mai 2019

7.2

G/VII/19/0071

Richtlinie über die Benennung/Umbenennung von Straßen, Wegen, Plätzen, Brücken und Grünanlagen der Stadt Spremberg nach Persönlichkeiten oder juristischen Personen und zur Verfahrensweise bei der Freigabe von Grabmalen und Denkmälern für das Lapidarium

7.3

G/VII/19/0074

2. Änderung der Aufgabenstellung und Durchführungsbeschluss für die Baumaßnahme Kita Kollerberg

7.4

G/VII/19/0084

Fortführung des Bundesprogramms "Demokratie leben!" in dem Zeitraum 01.01.2020 - 31.12.2024

7.5

G/VII/19/0058

Änderung Stellenplan für das Haushaltsjahr 2019

8.

 

Anfragen an die Verwaltung

9.

 

Sonstiges

 

 

 

Nicht öffentlicher Teil

 

10.

 

Formalien

10.1

 

Bestätigung der Tagesordnung (nicht öffentlicher Teil)

10.2

 

Bestätigung des Protokolls vom 08.04.2019 (nicht öffentlicher Teil)

11.

 

Festlegungskontrolle

12.

 

Unterrichtung durch die Verwaltung

13.

 

Anfragen an die Verwaltung

14.

 

Behandlung von Beschlussvorlagen, Anträgen und Informationsvorlagen in der Zuständigkeit des Hauptausschusses

14.1

G/VII/19/0070

Zinslose Stundung einer Gewerbesteuerforderung

15.

 

Vorbereitung der Stadtverordnetenversammlung am 04.09.2019

15.1

G/VII/19/0075

Änderung eines Beschlusses

15.2

G/VII/19/0080

Verkauf eines Grundstücks

15.3

G/VII/19/0081

Verkauf eines Grundstücks

15.4

G/VII/19/0082

Verkauf eines Grundstücks

16.

 

Sonstiges

 

 

Detaillierte Informationen zu den Beschlussvorlagen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadtverwaltung Spremberg www.stadt-spremberg.de, unter der Rubrik Rathaus -> Ratsinformationssystem, Gremien

 

 

12.08.2019 | Polizeibericht vom Montag, 12.08.2019

Polizeiinspektion CB/SPN

 

5383.    Cottbus:                      In der Stadtpromenade,              der Puschkinpromenade, der Sandower Hauptstraße, in der Berliner Straße und auf dem Stadtring wurden am Sonntag und in der Nacht zum Montag von der Polizei Personen im Alter von 16 bis 39 Jahren angetroffen, die Drogen und Betäubungsmittelutensilien bei sich führten. Diese wurden von den Beamten sichergestellt und Ermittlungen eingeleitet. Ein 28-Jähriger war mit den Maßnahmen der Polizisten nicht einverstanden, leistete in der Berliner Straße gegen 18:45 Uhr Widerstand und beleidigte die Einsatzkräfte. Der Mann musste gefesselt und in Gewahrsam genommen werden.

 

5384.    Cottbus:          Unbekannte Personen drangen in der Zeit ab dem 29. Juli gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung in der Vetschauer Straße ein und entwendeten mehrere Meter Kupferkabel. Dabei hinterließen sie einen Schaden von geschätzten 1.500 Euro, die Polizei sicherte vor Ort Spuren und leitete Ermittlungen ein.

 

5385.    Cottbus:          In der Peitzer Straße kam es am Montag gegen 08:45 Uhr aufgrund eines Vorfahrtfehlers zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem PKW FORD. Der 19-Jährige stürzte und verletzte sich, so dass er ambulant medizinisch vor Ort versorgt werden musste. Der Sachschaden belief sich auf mehrere hundert Euro. Gegen 10:30 Uhr stürzte eine Radfahrerin ohne Fremdeinwirkung im Ehrlenweg und verletzte sich. Die 77-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

5386.    LK SPN; Guben:          Polizeibeamte wollten am Sonntag gegen 21:45 Uhr einen PKW MERCEDES in der Karl-Marx-Straße aufgrund eines defekten Lichtes stoppen. Der Fahrer setzte seine Fahrt jedoch fort und reagierte nicht auf das Blaulicht und das Martinshorn. Erst nach dem Einsatz aller verfügbaren Warn- und Haltesignale des Streifenwagens hielt der 49-jährige Fahrer an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72 Promille, so dass die Entnahme einer beweissichernden Blutprobe durchgeführt wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt und Ermittlungen eingeleitet.

 

5387.    LK SPN, Spremberg:   Die Feuerwehr musste am Sonntag gegen 21:30 Uhr einen Papiermüllcontainer in der Lustgartenstraße löschen. Die Polizei leitete Ermittlungen ein, der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

 

5388.    LK SPN, Spremberg:   Polizisten stellten am Wochenende das T-Shirt eines 38-Jährigen auf dem Spremberger Stadtfest sicher, da es mit Kennzeichen verfassungswidriger Symbole versehen war. Gegen ihn wurden Ermittlungen eingeleitet.

 

5389.    LK SPN, Peitz:            Unbekannte Personen drangen am Sonntagnachmittag gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung in der Kraftwerkstraße ein und verursachten einen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zum Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor.

 

5390.    LK SPN, Eichow, Gablenz:     Auf der Landstraße zwischen Eichow und Krieschow kollidierte am Sonntagabend gegen 20:00 Uhr ein PKW VW mit einem Reh. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht, der Caddy blieb mit einem Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro fahrbereit. Bei Gablenz stießen am Montagmorgen gegen 07:15 Uhr ein Reh und ein PKW TOYOTA zusammen. Die Schadensbilanz lag bei rund 3.000 Euro. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle.

 

5391.    LK SPN, Burg:            Unbekannte Personen entwendeten in der Nacht zum Montag einen in einer Baustelle in der Zweiten Kolonie abgestellten Minibagger. Das Fahrzeug konnte im Rahmen der Ermittlungen gegen 07:30 Uhr unweit des Ereignisortes wieder aufgefunden werden. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

 

5392.    LK SPN, Forst:            Der Fahrer eines MITSUBISHI Pick-Up kam am Montagvormittag von der Spremberger Straße ab und fuhr gegen zwei Bäume. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort, Zeugen verständigten die Polizei. Der Fahrer kam kurze Zeit später wieder zurück, der Gesamtschaden beziffert sich auf etwa 7.000 Euro.

 

5393.    LK SPN, Frauendorf:   Unbekannte Täter drangen im Verlauf des vergangenen Wochenendes gewaltsam in einen in der Franz-Hitze-Straße abgestellten LKW MERCEDES ein und entwendeten daraus diverse Werkzeuge, Dieselkraftstoff und Europaletten. Der verursachte Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro, die Polizei leitet Ermittlungen ein.

Polizeiinspektion OSL:

 

5408.    LK OSL, Lieske, Peickwitz, Vetschau: Bei Lieske brannte am Sonntagnachmittag gegen 16:45 Uhr eine Feldfläche von rund 50 mal 10 Metern und musste gelöscht werden. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Zeitgleich wurde die Feuerwehr zu einem Einfamilienhaus nach Peickwitz, in die Hauptstraße gerufen. Dort wurde eine starke Rauchentwicklung gemeldet, die sich bei der Überprüfung des Hauses auf eine angeschaltete Herdplatte zurückführen ließ. Auf dem Herd stand ein Kochtopf, welcher durch die Hitzeentwicklung anfing zu brennen. Der Brand wurde gelöscht, es kamen keine Personen zu Schaden. Das Objekt blieb nach einer umfassenden Lüftung bewohnbar. Ebenfalls eine starke Rauchentwicklung wurde am Sonntagabend gegen 18:00 Uhr aus einer Wohnung in der Wilhelm-Pieck-Straße in Vetschau gemeldet. Im Objekt wurden der 35-jährige Bewohner und eine verbrannte Bratwurst festgestellt. Es kam zu keinem offenen Feuer, so dass die Einsatzkräfte wieder abrücken konnten. Es entstand kein Sachschaden.

 

5409.    LK OSL, Boblitz:         Gegen 03:15 Uhr in der Nacht zum Montag wurde die Polizei nach Boblitz gerufen. Dort hatte ein Unbekannter versucht, einen VW-Transporter von einem Grundstück in der Boblitzer Chausseestraße zu entwenden. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnte ein 32-jähriger Mann im Nahbereich festgestellt und kontrolliert werden, der nach ersten Erkenntnissen dem versuchten Diebstahl zugeordnet werden konnte. Gegen den mit 0,62 Promille Alkoholisierten wurden Ermittlungen eingeleitet. Zudem reagierte ein Drogenvortest bei ihm positiv auf Kokain und Amphetamine. 

 

5410.    LK OSL, Lübbenau:     Ein gegen Wegrollen nicht ordnungsgemäß gesichert abgestellter PKW TOYOTA rollte am Sonntagabend gegen 19:20 in der Geschwister-Scholl-Straße gegen einen BMW, so dass ein Schaden von rund 4.500 Euro verursacht wurde.

 

Sport

18.08.2019 | Fußball vom 18.August 2019

08.08.2019 | Öffnungszeiten von Schwimmhalle und Sauna ab 2. September 2019

Nach dem Sommer erfolgt zum 2. September 2019 die Wiedereröffnung der Schwimmhalle und der Sauna zu folgenden Öffnungszeiten:

 

 

                                   Schwimmhalle                                 Sauna

 

Montag                       geschlossen                                       18.00 bis 21.30 Uhr / gemischt

 

Dienstag                     6.00 bis 7.30 Uhr                               6.00 bis 21.30 Uhr / Damen

                                   7.30 bis 18.00 Uhr / E

                                   18.00 bis 21.30 Uhr

 

Mittwoch                     6.00 bis 9.30 Uhr                               6.00 bis 21.30 Uhr / Herren

                                   9.30 bis 14.30 Uhr / E

                                   14.30 bis 21.30 Uhr

 

Donnerstag                 7.00 bis 15.00 Uhr                             7.00 bis 21.30 Uhr / Damen

                                   15.00 bis 17.00 Uhr / E

                                   17.00 bis 21.30 Uhr

 

Freitag                        7.00 bis 17.30 Uhr                             7.00 bis 21.30 Uhr / Herren

                                   17.30 bis 21.30 Uhr / E

 

Samstag                     13.00 bis 18.00 Uhr                           13.00 bis 18.00 Uhr / gemischt

 

Sonntag                      10.00 bis 18.00 Uhr                           10.00 bis 18.00 Uhr / gemischt

 

*E = Eingeschränkt 

 

Am Mittwoch und Sonntag sind Warmwasser-Tage. Das Wasser wird auf ca. 30 Grad Celsius hochgeheizt.

 

Unsere neuesten Filme

21.06.2019

21.06.2019

21.06.2019

21.06.2019

20.06.2019

20.06.2019

09.05.2019

09.05.2019

09.05.2019

09.05.2019

09.05.2019

09.05.2019

09.05.2019

09.05.2019

14.04.2019

14.04.2019

01.03.2019

01.03.2019

01.03.2019

01.03.2019

Unsere Kategorien