Aktuelle Nachrichten

10.05.2024 | Schließung der Führerschein- und Kfz-Zulassungsstelle am 12. und 19. Juni 2024

Schließung der Führerschein- und Kfz-Zulassungsstelle am 12. und 19. Juni 2024


Der Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa informiert, dass die Führerschein- und Kfz-Zulassungsbehörde am Mittwoch, dem 12. Juni 2024, sowie am Mittwoch, dem 19. Juni 2024, geschlossen bleibt.
Bürgerinnen und Bürgern werden um Verständnis gebeten.

10.05.2024 | Eröffnung der Badesaison 2024

Untersuchung der Badeseen in Spree-Neiße

Am 15. Mai 2024 beginnt wieder offiziell die Badesaison. Die Badegewässer im Land Brandenburg werden seit 2008 entsprechend den Vorgaben der Verordnung über die Qualität und die Bewirtschaftung der Badegewässer im Land Brandenburg (Brandenburgische Badegewässerverordnung - BbgBadV) vom 6. Februar 2008 (GVBl.II/08, [Nr. 05], S.78) zuletzt geändert durch Artikel 2 Absatz 28 des Gesetzes vom 25. Januar 2016 kontrolliert.

Demnach werden die Badegewässer auf mikrobiologische Parameter untersucht und eine Ortsbesichtigung durchgeführt. Im Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa werden 2023 folgende EU- Badegewässer ausgewiesen: 
-           Deulowitzer See im OT Atterwasch der Gemeinde Schenkendöbern,
-           Großsee in der Gemeinde Tauer/Turjej

Nach der mikrobiologischen Bewertung der Untersuchungsergebnisse der vergangenen Jahre wird für beide Badegewässer eine ausgezeichnete Badewasserqualität ausgewiesen.

Durch den Fachbereich Gesundheit werden diese Badegewässer mindestens einmal monatlich während der Badesaison überprüft, die Ergebnisse der Untersuchungen werden auf der Internet-Badestellenkarte des Landes Brandenburg (https://badestellen.brandenburg.de/badestellen) veröffentlicht. Zur Eröffnung der diesjährigen Badesaison wurden beide Seen untersucht und für den Badebetrieb freigegeben.

Weil im Landkreis aber auch in anderen Seen gebadet wird, werden aus Vorsorgegründen zusätzlich folgende Seen monatlich auf mikrobiologische Parameter überprüft:
Talsperre an den Stränden der Campingplätze Klein Döbbern und Bagenz, Kiessee Bresinchen, Göhlensee, Pinnower See, Kiesgrube Drachhausen, Garkoschke Peitz, Kleinsee Drewitz, Kiessee Maust, Willischza Burg, Lohnteich Tschernitz, Badesee Döbern/ Eichwege, Felixsee Bohsdorf und der Gräbendorfer See an der Badestelle Casel

Wir weisen darauf hin, dass das Baden auf eigene Gefahr erfolgt.

Anfragen zur Badewasserqualität sind möglich beim Fachbereich Gesundheit unter Tel.: 03562 986-15310.

07.05.2024 | Kleine Waldkita lädt Kinder und Eltern zum Tag der offenen Tür ein

Am 31. Mai von 15 – 17 Uhr lädt die kleine Waldkita Familien dazu ein, ihre Tore zu öffnen und die natürliche Schönheit des Waldes zu entdecken. Dieser Tag der offenen Tür bietet eine wunderbare Gelegenheit, die Einrichtung kennenzulernen und mehr über ihr außergewöhnliches pädagogisches Konzept zu erfahren. Die AWO Kita "Hasenheide" heißt alle Interessierten herzlich willkommen, um einen Einblick in die einzigartigen Möglichkeiten für die Entwicklung und Entfaltung der Kleinen zu erhalten.

Das Außengelände der Kita ist ein wahres Paradies für naturbegeisterte Kinder, mit genügend Platz zum Toben, Spielen und Entdecken. Selbst im Hochsommer bieten hohe Bäume ausreichend Schattenplätze, während ein eigener Rodelberg und der nahe Wald zusätzliche Abenteuer versprechen.

In der "Hasenheide" herrscht ein familiäres Klima, in dem sich Erzieher und Eltern auf Augenhöhe begegnen. Die Bedürfnisse der Kinder stehen dabei stets an erster Stelle. Durch kleine Gruppen werden die Kinder in ihrer Individualität gesehen und gefördert, während das offene Konzept es ihnen ermöglicht, sich gegenseitig zu unterstützen und das Motto "Hilf mir, es selbst zu tun" zu leben.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem ständigen Austausch mit den Eltern, um eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu gewährleisten. Zudem werden die Kinder aktiv in das Gemeindeleben eingebunden, sei es durch Singen bei Jubiläen oder gemeinsame Aktivitäten mit älteren Menschen in der Tagespflege.

Die AWO Kita "Hasenheide" arbeitet nach den Grundsätzen der elementaren Bildung und bietet ein breites Spektrum an pädagogischen Aktivitäten, darunter wöchentliche Sportausflüge, Projekte wie das Ponte-Projekt und eine gezielte Förderung der sprachlichen Entwicklung. Die Vorschulkinder nehmen zudem an einer gemeinsamen Vorschulzeit teil, um sie optimal auf den Übergang in die Schule vorzubereiten.

 

 

AWO Kita"Hasenheide"

Weskow - Hasenheide 6 | 03130 Spremberg

Telefon 03563 5514

30.04.2024 | Arbeitsmarktdaten für Spremberg Monat April 2024

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27.04.2024 | Unterhaltungsarbeiten an den Gewässern I. und II. Ordnung

nformation des Wasser- und Bodenverbands „Oberland Calau“

Ab Anfang Mai 2024 bis Ende Dezember 2024 führen der Wasser- und Bodenverband „Oberland Calau“ (WBVOC) und das Landesamt für Umwelt Brandenburg (LfU) sowie die von ihnen beauftragten Unternehmen die planmäßigen und genehmigten Unterhaltungsarbeiten an den Gewässern I. Ordnung; II. Ordnung sowie den Hochwasserschutzdeichen innerhalb des Verbandsgebiets durch. Außerhalb dieser Zeit werden im Bedarfsfall ebenfalls Unterhaltungsmaßnahmen zur Verkehrssicherung, zur Sicherung des schadlosen Wasserabflusses und für den Hochwasserschutz durchgeführt.

Im Sinne der gesetzlichen Vorgaben nach § 84 des Brandenburgischen Wassergesetzes (BbgWG) in Verbindung mit den §§ 36, 38 und 41 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) in den aktuell gültigen Fassungen kündigen wir die Durchführung der Unterhaltungsarbeiten und die damit verbundene Benutzung der Grundstücke bzw. Anliegergrundstücke an. Die Eigentümer, Anlieger und Hinterlieger sowie Nutzungsberechtigte der Gewässer, Deiche und Vorländer haben zu dulden, dass die Unterhaltungspflichtigen (WBVOC und LfU) oder deren Beauftragte die Grundstücke betreten, befahren, vorübergehend benutzen, Kraut und Aushub ablegen und auf den Grundstücken einebnen.

Grundsätzlich gilt zum Wohl der Allgemeinheit und für den vorbeugenden Hochwasserschutz, dass Gewässerrandstreifen durch den Grundstückseigentümer und -nutzer so zu bewirtschaften sind, dass die Gewässerunterhaltung für die Unterhaltungspflichtigen möglich und nicht beeinträchtigt wird. Im Außenbereich beträgt die Breite des Gewässerrandstreifens (Uferbereich) an Gewässern I. und II. Ordnung von der Böschungsoberkante landeinwärts 5 m. Die Errichtung aller Anlagen wie z. B. Brücken oder Überfahrten aber auch Zäune, Tierhaltung und Gehölzanpflanzungen in und an Gewässern und in den Gewässerrandstreifen ist durch die untere Wasserbehörde des Landkreises genehmigungspflichtig. Bestehende Anlagen, die durch die technischen Maßnahmen während der Gewässer- oder Deichunterhaltung beschädigt werden könnten (z. B. Grenzsteine, Rohrleitungseinläufe o. ä.) sind zu kennzeichnen, z. B. mit einem Pfahl von mindestens 1,5 m über Geländeoberkante. 
Zur Beantwortung von Fragen oder für Abstimmungen im Zusammenhang mit der angezeigten Gewässer- und Deichunterhaltung wenden Sie sich bitte an

Wasser- und Bodenverband „Oberland Calau“ 
Lindenstraße 2 
03226 Vetschau OT Raddusch 
Telefon: 035433 / 5926-0 
E-Mail: info@wbvoc.de

 

15.03.2024 | Bismarckturm – Öffnungszeiten und Veranstaltungstipps

Saison vom 1. Mai bis 31. Oktober  

Öffnungszeiten 1. Mai bis 31.Oktober

Mittwoch: 09:00 Uhr – 12:00 Uhr

Sonnabend, Sonntag, Feiertage: 14:00 Uhr – 18:00 Uhr (ab 1. Oktober: 14:00 Uhr – 17:00 Uhr)

 

Sonderöffnungszeiten

Osterfeiertage

Freitag, 29.03., 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonnabend, 30.03., 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag, 31.03., 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Montag, 01.04., 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

 

Maifeiertag/Pfingsten

Mittwoch, 01.05., 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonnabend, 19.05., 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag, 20.05., 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Montag, 21.05., 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Am Himmelfahrtstag, 09.05., bleibt der Turm geschlossen.

 

Spremberger Heimatfest

Freitag, 09.08., 16:00 Uhr – 20:00 Uhr mit traditioneller Turmmusik

Sonnabend, 10.08., 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag, 11.08., 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

 

Tag des offenen Denkmals, Motto 2024: „Wahr-Zeichen. Zeitzeugen der Geschichte“

Sonntag, 08.09., 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

 

Tag der Deutschen Einheit

Donnerstag, 03.10., 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

 

Ab 15 Personen können Sonderbesichtigungen außerhalb der Öffnungszeiten, nach vorheriger Anmeldung, vereinbart werden.

 

Anmeldungen und  Anregungen unter:

Stadtverwaltung Spremberg/Grodk 

Am Markt 1, 03130 Spremberg/Grodk        

Tel. 03563/340-411 / c.hansche@stadt-spremberg.de

 

15.01.2024 | Termine Digimobil Verbraucherschutz im Jahr 2024

Amtliches

22.05.2024 | Polizeibericht vom Mittwoch, 22.05.2024

Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße:

2368. Cottbus: Am Dienstag stellten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Albert-Schweitzer-Straße bei ihrer Rückkehr gegen 18:00 Uhr einen Einbruch in ihre Wohnung fest. Die Täter hatten sich zuvor Zutritt verschafft, die Räume durchwühlt und Bargeld sowie Schmuck entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf einige tausend Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren am Ort des Geschehens und leiteten weiterführende Ermittlungen ein.

2369. Cottbus: Am Hauptbahnhof Cottbus kontrollierten Einsatzkräfte der Bundespolizei am Dienstagabend einen 29-jährigen Mann, da dieser auffällig an einem Fahrrad hantierte. Ein versuchter Diebstahl bestätigte sich nicht, jedoch stellten die Polizisten eine kristalline betäubungsmittelverdächtige Substanz bei dem Mann fest. Die vermeintlichen Drogen wurden sichergestellt und der Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Die weiterführenden Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

2370. Cottbus: Auf der Berliner Straße kam am Dienstagabend gegen 21:45 Uhr ein mit zwei Personen besetzter E-Roller zu Fall und beschädigte ein geparktes Auto. Vermutlich hatte der Fahrer beim Queren der Straßenbahnschienen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Rettungskräfte brachten die beiden leicht Verletzten zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. An dem Auto entstanden Schäden von einigen hundert Euro.

2371. Cottbus: Der Fahrer eines PKW OPEL hatte sein Auto am Mittwochmorgen in der Töpferstraße abgestellt, jedoch nicht gegen Wegrollen gesichert. Das Auto setzte sich selbstständig in Bewegung und rollte gegen einen VW. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro. Wiederum Blechschäden von etwa 2.000 Euro sind das Resultat eines weiteren Verkehrsunfalls, der sich gegen 08:30 Uhr am Ortsausgang von Cottbus in Richtung Kolkwitz ereignete. Hier war ein PKW OPEL gegen einen FORD gestoßen. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand.

2372. Cottbus: Die Polizei wurde am Dienstagabend gegen 20:30 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Männern in die Schmellwitzer Straße gerufen. Vor Ort stellten die Beamten nur noch einen der Beteiligten, einen 36 Jahre alten Mann fest. Dieser schilderte, dass er durch den zweiten Beteiligten unter anderem mit einem Messer bedroht wurde. Als der 36-Jährige den Notruf wählte, sei der ihm bekannte Zweite vom Ort des Geschehens geflohen. Eine Überprüfung der Personalien dieses 34-jährigen Mannes ergab, dass er zur Festnahme ausgeschrieben war. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der 34-Jährige am Mittwochmorgen in einem Mehrfamilienhaus in der Rostocker Straße festgenommen werden. Er wurde noch am Mittwoch in eine

Justizvollzugsanstalt überstellt. Die weiterführenden Ermittlungen wegen der Bedrohung hat die Kriminalpolizei übernommen.

2373. Cottbus: Beim Rückwärtsfahren in der Straße Am Waldrand touchierte am Mittwochvormittag gegen 10:15 Uhr ein MERCEDES-Transporter einen geparkten PKW FORD. Verletzt wurde dabei niemand, die Sachschäden summierten sich jedoch auf rund 5.000 Euro.

2374. LK SPN, Kolkwitz: Auf der Drebkauer Straße sind am Dienstagmittag drei Autos bei einem Verkehrsunfall zusammengestoßen. Zunächst war ein UNIMOG auf einen PKW HYUNDAI aufgefahren, der wiederum auf einen FORD geschoben wurde. Die Insassen überstanden den Crash unverletzt und auch die Fahrzeuge blieben trotz Schäden von insgesamt rund 10.000 Euro fahrbereit.

2375. LK SPN, Spremberg: In einem Supermarkt an der Gerberstraße gerieten am Dienstag gegen 17:00 Uhr zwei Männer in einen Streit. Einer der beiden Männer verließ daraufhin den Markt, der andere setzte seinen Einkauf fort. Als der 47-Jährige diesen beendet hatte und den Markt verließ, wurde er auf dem Parkplatz unvermittelt von dem anderen Mann angegriffen und verletzt. Passanten hielten den Angreifer von weiteren Handlung ab, worauf er flüchtete. Rettungskräfte brachten den 47-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen nach dem weiterhin unbekannten Angreifer hat die Kriminalpolizei übernommen.

2376. LK SPN, Drachhausen: Bereits am Dienstagmorgen wurde der Polizei ein beschädigtes und mit laufendem Motor abgestelltes Auto auf der Landstraße 50 zwischen Drachhausen und Fehrow gemeldet. Ermittlungen ergaben, dass der PKW AUDI zuvor in Sachsen-Anhalt gestohlen worden war. Der A6 wurde daher sichergestellt und eine kriminaltechnische Untersuchung veranlasst. Ein vermeintlicher Fahrer des Autos wurde ebenfalls am Morgen als Fußgänger auf der Landstraße gesehen. Die Einsatzkräfte der Polizei konnten diesen zunächst jedoch nicht feststellen. Gegen 13:45 Uhr erreicht die Polizei dann ein weiterer Hinweis von der Bundesstraße 97. Hier stellten die Beamten wenig später zwischen Groß Gastrose und Schenkendöbern einen 20-jährigen polnischen Staatangehörigen, der vermutlich den AUDI gefahren ist. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter am Amtsgericht Cottbus am Mittwochmittag Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen.

2377. LK SPN, Forst: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde ein in der Sorauer Straße abgestellter PKW Mazda mit Farbe beschmiert. Die rosa Sprühfarbe war durch bislang unbekannte Täter großflächig aufgetragen worden, so dass der Schaden auf rund 5.000 Euro geschätzt wird. Die Ermittlungen zu den Hintergründen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Polizeiinspektionen Dahme-Spreewald und Flughafen:

2378. LK DS, Mittenwalde-Ragow: Am Dienstag wurde die Polizei zur Mittagszeit in die Straße Am Gewerbepark Nord in Mittenwalde gerufen, da dort Diebe ihr Unwesen getrieben hatten. Im Verlauf des Pfingstwochenendes waren Kriminelle nach dem Aufbrechen eines Zaunes auf ein Baustellengelände

eingedrungen und hatten Baucontainer aufgebrochen, um Kupferkabel und Werkzeuge zu stehlen. Der betroffenen Firma wurde ersten Schätzungen zufolge ein Schaden von rund 10.000 Euro zugefügt. Nur wenige Minuten später wurde die Polizei über einen weiteren Einbruch informiert, der in Ragow verübt worden war. Von einem umzäunten Grundstück in der Gewerbestraße war ein BOECKMANN-Anhänger gestohlen worden, was einen Verlust von etwa 5.000 Euro darstellt. Neben der ersten Spurensicherung vor Ort wurde die internationale Fahndung nach dem Fahrzeug eingeleitet.

2379. LK DS, Gräbendorf: Dienstagmittag wurde die Polizei über einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 246 zwischen Gräbendorf und Pätz informiert. Nach der Missachtung des Rechtsfahrgebotes waren hier zwei PKW HYUNDAI aneinandergeraten, was mit Sachschäden von etwa 3.500 Euro endete. Verletzt wurde niemand, aber ein Auto war anschließend nicht mehr fahrtüchtig.

2380. LK DS, Waltersdorf: Einen Diebstahl aus dem Außenbereich eines Möbelhauses in der Straße Am Rondell zeigten Mitarbeiter der Polizei am Dienstagmittag an. Demnach waren am Pfingstmontag in den Morgenstunden nach dem Überwinden der Umzäunung Gartenmöbel im Wert von fast 4.000 Euro entwendet worden.

2381. LK DS, Wildau: Die Missachtung der Vorfahrt auf der Chausseestraße unweit des A-10-Centers war am frühen Dienstagnachmittag die Ursache einer Kollision zwischen einem PKW SKODA und einem MERCEDES. Verletzt wurde niemand, aber bei geschätzten 20.000 Euro Sachschaden war der „Benz“ anschließend ein Fall für den Abschleppdienst.

2382. LK DS, Lübben: Zwei Blechunfälle innerhalb einer Stunde waren am Dienstagnachmittag durch die Beamten in Lübben aufzunehmen. Gegen 13:00 Uhr war es zwischen den beiden Kreisverkehren der Lindenstraße zum Zusammenstoß zwischen einem PKW FORD und einem MERCEDES-Transporter gekommen, der mit mehr als 1.000 Euro Sachschaden zu Buche schlug. Nicht ganz 50 Minuten später waren Polizisten zur Unfallaufnahme auf einem Parkplatz der Berliner Straße gefragt. Bisherigen Aussagen zufolge war ein abgestellter PKW BMW ungenügend gegen Wegrollen gesichert und gegen einen SEAT gestoßen. Hier wurde der Sachschaden auf etwa 1.500 Euro geschätzt. In beiden Fällen kamen keine Personen zu Schaden und alle vier Autos blieben fahrtüchtig.

2383. LK DS, Königs Wusterhausen: In der Anschlussstelle Königs Wusterhausen auf den Berliner Ring kam es am Dienstag zu einem Verkehrsunfall, der der Polizei kurz vor 16:30 Uhr gemeldet wurde. Nach der Missachtung des Vorranges beim Auffahren vom Beschleunigungsstreifen waren sich ein PKW SKODA und ein LKW-Sattelzug seitlich zu nahe gekommen. Trotz einer vorläufigen Schadensbilanz von rund 7.000 Euro blieben beide Fahrzeuge betriebsbereit und die Insassen unverletzt.

2384. LK DS, Schönefeld: Rettungswagen und Polizei wurden am Dienstag kurz nach 16:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Straße An den Gehren gerufen. In einer Kurve in Fahrtrichtung B 96a war der Fahrer eines YAMAHA-Leichtmotorrades gestürzt und hatte sich leichte Verletzungen zugezogen. Der 16-Jährige wurde zu deren Versorgung und weiteren Untersuchungen ins

Krankenhaus gebracht, der Sachschaden an der 125-er Maschine blieb mit einigen hundert Euro gering.

2385. LK DS, Schönefeld: Am Mittwochvormittag wurden Feuerwehr und Polizei um 09:30 Uhr alarmiert, da ein Brandausbruch in einem Mehrfamilienhaus in den Wehrmathen gemeldet worden war. Vor Ort war der Treppenflur stark verraucht und ein Feuer in einem Müllraum zu löschen. Ersten Aussagen zufolge war dort Abfall durch den nachlässigen Umgang mit heißer Asche in Brand geraten. Den Auskünften der Rettungskräfte zufolge wurde niemand verletzt. Die bislang absehbaren Schäden an den Müllbehältern und am Gebäude wurden auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet.

2386. LK DS, Schönefeld: Angestellte der Tankstelle in der Waltersdorfer Chaussee riefen am Mittwoch kurz vor 09:00 Uhr die Polizei, da sie einen AUDI-Fahrer bemerkt hatten, der nach dem Tanken zu Fuß flüchtete, nachdem er angesprochen worden war. Im Inneren des SUV waren deutliche Manipulationen am Armaturenbrett erkennbar, die den Verdacht des Diebstahls nahelegten. Eine erste Inaugenscheinnahme durch die Beamten bestätigte den Verdacht, so dass zur Sicherstellung ein Abschleppdienst gerufen wurde. Da das Fahrzeug noch nicht in Fahndung stand, wurde durch Beamte der Berliner Polizei der Besitzer verständigt, der erst dadurch auf den Diebstahl aufmerksam wurde und nachträglich Anzeige erstattete.

Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz:

2387. LK OSL, Senftenberg: Beim Einfahren in den fließenden Verkehr übersah am Dienstagmittag ein BMW-Fahrer im Bereich des Steindamms einen 76-jährigen Fahrradfahrer. Der Rentner kam dabei zu Fall und verletzte sich augenscheinlich leicht. Es entstand ein Sachschaden von zirka 1.000 Euro. In der Lindenstraße ereignete sich am Mittwoch gegen 08:30 Uhr ein weiterer Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten zwei SEAT miteinander. Mit einem Sachschaden von rund 5.000 Euro waren beide Autos weiterhin fahrbereit.

2388. LK OSL, Senftenberg: Polizeibeamte kontrollierten am späten Dienstagabend in der Senftenberger Innenstadt einen 58-jährigen KIA-Fahrer. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Mann derzeit keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Es wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und Anzeige erstattet.

2389. LK OSL, Guteborn: Am Dienstag gegen 16:00 Uhr kam es auf einer Landstraße zwischen Grünewald und Guteborn zu einem Zusammenstoß zweier PKW der Marke SKODA im Begegnungsverkehr. Welcher der beiden an dem Unfall beteiligten Fahrzeugen zu weit nach links von seiner Fahrspur kam, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Beide Fahrer erlitten Verletzungen und mussten durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die nicht mehr fahrbereiten Autos. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro. An der Unfallstelle kam es auf Grund einer Vollsperrung zu Behinderungen für den fließenden Feierabendverkehr.

Polizeiinspektion Elbe-Elster:

2390. LK EE, Massen: In einem Kreisverkehr in Massen ereignete sich am Dienstag gegen 12:45 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW PEUGEOT und ein VW. Mit einem Sachschaden von rund 3.000 Euro waren beide Autos weiterhin fahrbereit.

2391. LK EE, Doberlug-Kirchhain: Nach einer Unaufmerksamkeit beim Öffnen der Fahrzeugtür eines PKW OPEL kam es in der weiteren Folge zu einer seitlichen Kollision mit einem vorbeifahrenden VW am Dienstagnachmittag in der Leipziger Straße. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden im hohen vierstelligen Bereich.

2392. LK EE, Finsterwalde: Am Mittwoch wurde bei der Polizei der versuchte Diebstahl eines PKW FIAT in der Bahnhofstraße angezeigt. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro.

21.05.2024 | Polizeibericht vom Dienstag, 21.05.2024

Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße:

 

 

2342.    Cottbus:                Feuerwehr und Polizei wurden am Montagabend gegen 22:45 Uhr in die Rostocker Straße gerufen. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses war aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte die Flammen, bevor sie sich weiter ausbreiten konnten. Eine Evakuierung des Wohnhauses war nicht notwendig. In der Wohnung befand sich der 25-jährige Bewohner. Er blieb unverletzt, befand sich jedoch offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation. Er befindet sich mittlerweile in fachmedizinischer Betreuung. Die Höhe der Sachschäden ist derzeit nicht beziffert. Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Kriminalpolizei. Wenige Minuten zuvor war bereits ein Mülltonnenbrand in der Humboldtstraße gemeldet worden. Auch hier löschte die Feuerwehr die Flammen. Ein Abfallbehälter wurde zerstört, ein zweiter beschädigt. 

 

2343.    Cottbus:                Am Montagabend wurde der Polizei der Diebstahl eines in der Vetschauer Straße abgestellten PKW MITSUBISHI angezeigt. Die Kriminalpolizei leitete mit der Anzeige internationale Fahndungsmaßnahmen nach dem Outlander ein. 

 

2344.    Cottbus:                 Am Montag bemerkten Anwohner der Wernerstraße, dass Einbrecher im Tagesverlauf aus einem Kellerverschlag des Mehrfamilienhauses einen E-Roller gestohlen hatten. Die Polizei wurde gegen 14:30 Uhr über den Sachverhalt informiert und leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen ein. Der Sachschaden wurden mit rund 1.500 Euro angegeben. Auch am Huttenplatz trieben Einbrecher ihr Unwesen. Hier waren mehrere Kellerverschläge aufgebrochen und Werkzeug gestohlen worden. 

 

2345.    Cottbus:                Am Dienstagvormittag wurde der Polizei ein Einbruch in ein leerstehendes, ehemals als gewerbliche Einrichtung genutztes, Gebäude am Stadtring angezeigt. Aus dem Inneren hatten hier Diebe im Laufe der letzten Tage Heizkörper und Kupferrohre gestohlen. Die genaue Anzahl und die Schadenshöhe sind derzeit noch unbekannt. Kriminaltechniker sicherten am Ort des Geschehens Spuren und leiteten weiteführende Ermittlungen ein. Auch am Ostrower Platz trieben Einbrecher am Pfingstwochenende ihr Unwesen. Hier waren sie in eine im Umbau befindliche Wohnung eingedrungen und haben Werkzeug und Arbeitsmaschinen im Wert von etwa 5.000 Euro gestohlen. 

 

2346.    LK SPN, Spremberg, Forst:        Am frühen Montagmorgen verschaffte sich gegen 05:00 Uhr ein Mann Zutritt zu einem Wohnhaus in der Siedlungsstraße in Spremberg und entwendete einen Fahrzeugschlüssel sowie den dazugehörigen VW-Transporter mit angehängtem Wohnwagen. Der Eigentümer hatte den Diebstahl zeitgleich bemerkt und den Notruf gewählt. Das gestohlene Fahrzeug wurde später durch Polizeikräfte in Forst am Kreisverkehr der Bundesstraße 112 Ecke Euloer Straße stark beschädigt und neben der Fahrbahn festgestellt. Hinzugerufene Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten wenig später den mutmaßlichen Dieb im Stadtgebiet Forst stellen. Ein Atemalkoholtest bei dem 27-jährigen polnischen Staatangehörigen ergab einen Wert von 1,53 Promille, ein Drogentest zeigte eine Reaktion auf Amphetamine. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Den Wohnwagen fanden Bekannte des Bestohlenen am Vormittag ebenfalls wieder. Der unbeschädigte Anhänger war an der Tagebaurandstraße abgestellt gewesen. Die entstandenen Sachschäden summierten sich auf über 15.000 Euro. 

 

2347.    LK SPN, Spremberg:            Am Montagmittag stellte der Eigentümer einer KTM fest, dass sein auf einem Grundstück an der Heinrichsfelder Allee abgestelltes Motorrad gestohlen wurde. Der so entstandene Sachschaden wurde mit rund 4.000 Euro angegeben. Die Polizei leitete umgehend internationale Fahndungsmaßnahmen nach dem Zweirad ein. 

 

2348.    LK SPN, Guben:            Anwohner der Gerhart-Hauptmann-Straße zeigten am Montag Kellereinbrüche in Mehrfamilienhäusern an. In zwei Aufgängen hatten sich die Täter vermutlich in der Nacht von Sonntag auf Montag gewaltsam Zutritt verschafft und insgesamt drei E-Bikes und ein Kinderfahrrad gestohlen. Der Gesamtwert der Fahrräder wurde mit über 7.000 Euro angegeben. Die weiterführenden Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. 

 

2349.    LK SPN, Schenkendöbern:        Zwischen Deulowitz und Bresinchen sind am Dienstagvormittag zwei Autos nach einem Fehler beim Überholen zusammengestoßen. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand und auch die Autos blieben mit Schäden von insgesamt rund 4.000 Euro fahrbereit. 

 

2350.    Cottbus, BAB 15:            Im Bereich der Anschlussstelle Cottbus-West in Fahrtrichtung Berlin war es am Montag zu einem Verkehrsunfall gekommen, wie der Polizei um 16:15 Uhr gemeldet wurde. Beim Verlassen der Autobahn war ein OPEL-Kleinwagen nach einem Reifendefekt von der Straße abgekommen und gegen die Schutzplanke gestoßen. Verletzt wurde niemand, aber bei rund 3.000 Euro Sachschaden war der „Corsa“ anschließend nicht mehr fahrbereit.

 

2351.    LK SPN, BAB 15 bei Forst:        Zu einem Verkehrsunfall wurde die Polizei am Montagabend in die Anschlussstelle Forst in Fahrtrichtung Polen gerufen. Aus bislang nicht geklärter Ursache war gegen 20:15 Uhr ein PKW OPEL aus der Fahrspur geraten und so heftig in die Schutzplanke gestoßen, dass bei etwa 6.000 Euro Sachschaden ein Abschleppdienst bestellt werden musste. Entgegen erster Vermutungen war der Autofahrer unverletzt geblieben, wie die Untersuchung im Rettungswagen ergab. Die zeitweilige Sperrung der Anschlussstelle wurde um 22:30 Uhr wieder aufgehoben. 

 

 

Polizeiinspektionen Dahme-Spreewald und Flughafen:

 

 

2352.    LK DS, Wildau, Zeuthen:        Am Pfingstmontag wurde die Polizei zur Mittagszeit in die Karl-Marx-Straße von Wildau gerufen, um einen Verkehrsunfall aufzunehmen. Zwei Kleinwagen der Hersteller SEAT und FORD waren sich nach einem Fehler beim Einfahren in den fließenden Verkehr zu nahe gekommen, was mit Sachschäden von etwa 8.000 Euro endete. Verletzt wurde niemand, aber der „Fiesta“ war anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Kurz nach 14:00 Uhr waren Polizeibeamte zur Unfallaufnahme in der Seestraße von Zeuthen gefragt, wo ein CITROEN-Kleinwagen mit einem SMART aneinandergeriet. Hier wurden die Sachschäden auf rund 10.000 Euro geschätzt und beide Autos mussten abgeschleppt werden. Die Insassen blieben unverletzt.

 

2353.    LK DS, Ragow:                Der Diebstahl eines PKW RENAULT von einem Parkplatz in der Eichenallee wurde der Polizei am Montagnachmittag gemeldet. Gleichzeitig mit der Anzeigenaufnahme wurde die internationale Fahndung nach dem grauen Modell „Talisman“ eingeleitet.

 

2354.    LK DS, Niederlehme:            Dieseldiebe trieben am Pfingstwochenende ihr Unwesen Am Möllenberg, wie der Polizei am Montagnachmittag angezeigt wurde. Nach dem gewaltsamen Öffnen waren aus einem LIEBHERR-Autokran mehrere hundert Liter des Kraftstoffes gestohlen worden.

 

2355.    LK DS, Schönefeld:            Mitarbeiter der Gemeinde riefen am Dienstagmorgen die Polizei in die Hans-Grade-Allee, wo am vergangenen Wochenende eine Grundschule verwüstet worden war. In mehreren Klassenräumen wurden Wände, Böden und elektronische Tafeln mit Farben beschmiert, so dass sich die Schäden auf einen vierstelligen Eurobetrag summierten. Ein politischer Hintergrund der Schmierereien ist bisherigen Erkenntnissen zufolge nicht erkennbar. Im Rahmen der Ermittlungen wurden umfangreiche Spuren gesichert.

 

2356.    LK DS, Luckau:            Am frühen Dienstagmorgen wurde die Polizei durch einen Wachschutz alarmiert, da eine gewerbliche Einrichtung in der Berliner Straße das Ziel von Einbrechern war. Nach dem gewaltsamen Eindringen in einen Lagerraum waren offenbar Arbeitsmaterialien zum Abtransport bereitgestellt worden. Was im Einzelnen gestohlen wurde und die Gesamthöhe der verursachten Schäden ist nun Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen. Zur Spurensicherung kamen Kriminaltechniker des Tatortdienstes zum Einsatz. Kurze Zeit später wurde der Polizei ein weiterer Einbruch angezeigt, der am vergangenen Wochenende verübt worden war. Im Ortsteil Gießmannsdorf waren Kriminelle gewaltsam in eine Garage Am Eßfeld eingedrungen, um daraus Markenwerkzeuge zu stehlen. Der bislang absehbare Schaden wurde mit mindestens 3.000 Euro beziffert. Auch hier hat die Kriminalpolizei inzwischen die weiterführenden Ermittlungen übernommen.

 

 

Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz:

 

 

2357.    LK OSL, Lübbenau:            Die seit dem 13.05.2024 als vermisst gemeldete Frau aus Lübbenau ist am Samstag durch Passanten tot in einem Hochsitz bei Lübbenau aufgefunden worden. Im Ergebnis der kriminalpolizeilichen Ermittlungen ist eine Fremdeinwirkung auszuschließen. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung der Medien sowie der Bevölkerung und bittet darum, das Lichtbild der Frau sowie ihren Namen nicht weiter für die Berichterstattung zu verwenden. Ebenso wird darum gebeten, das Lichtbild und den Namen der Frau aus der bisherigen Berichterstattung im Internet sowie in sozialen Netzwerken zu entfernen.

Ausgangsmeldung vom 13.05.2024

Vermisstensuche – die Polizei bittet um Hinweise, Lübbenau, (OSL)

2242.    LK OSL, Lübbenau:        Seit dem 08. Mai 2024 wird die in Lübbenau wohnhafte Monika J. vermisst, wie der Polizei am Folgetag von Angehörigen gemeldet wurde. Sie war mit dem Fahrrad von der Wohnanschrift aufgebrochen und hatte der Familie mitgeteilt, dass sie nach einer Stunde wieder zuhause sein wollte. Bisherige Ermittlungen der Polizei führten nicht zu einem Erfolg, so dass die Polizei nun um Hinweise bittet, die zum Auffinden der 63-jährigen Frau beitragen können.

Die Vermisste wird wie folgt beschrieben:

Sie ist 168 Zentimeter groß, von schlanker Statur, hat blondes dünnes schulterlanges Haar. (siehe Foto im Dateianhang) Frau J. trägt über dem Gesäß ein Tattoo in Form eines Hirschgeweihs, auf der rechten Schulter eine blaue Rose. Sie war mit einer beigefarbenen Jacke und einer dunklen Stoffhose bekleidet.

Sie führt möglicherweise ein blaues 20 Jahre altes Damenrad der Marke Stevens mit sich.

Zeugen, die die Vermisste seit seinem Verschwinden gesehen haben oder sachdienliche Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz unter der Telefonnummer 03541 860 zu melden. Gern können Sie auch das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben nutzen.

 

2358.    LK OSL, Kittlitz:            Im Bereich einer Kreuzung zwischen Kittlitz und Eisdorf ereignete sich am Montagmittag ein Vorfahrtunfall zwischen einem PKW OPEL und einem RENAULT LKW. Es entstand ein Sachschaden von rund 8.000 Euro. 

 

2359.    LK OSL, Senftenberg:            Auf der Umgehungsstraße der B169 bei Senftenberg kam es am Montag gegen 19:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos der Marke VW welcher seinen Ursprung beim Nichteinhalten des Rechtsfahrgebots hat. Dabei entstand ein Schaden von zirka 6.000 Euro.

 

2360.    LK OSL, Senftenberg:            Polizei und Feuerwehr wurden am Dienstag gegen 02:00 Uhr in die Wilhelm-Külz-Straße gerufen. Dort hatten Mieter Brandgeruch aus einer Wohnung bemerkt und Alarm geschlagen. Schnell fanden die Kameraden der Feuerwehr die Ursache – angebranntes Essen. Der 38-jährige Bewohner der Wohnung wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Gefahren für andere Personen oder Sachwerte bestanden nicht.

 

2361.    LK OSL, Senftenberg:            Unbekannte drangen am vergangenen Wochenende gewaltsam in einen Container auf einem Baustellengelände bei Senftenberg ein und stahlen nach dem ersten Ermittlungsstand unter anderem Messgeräte. Der Gesamtsachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

 

2362.    LK OSL, Senftenberg:            In der Calauer Straße ereignete sich am Dienstag gegen 09:00 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierte ein PKW PEUGEOT mit einem VW. Mit einem Sachschaden von rund 6.000 Euro blieben beide Autos weiterhin fahrbereit.

 

2363.    LK OSL, Annahütte:            Am Montagmorgen wurde die Polizei nach Annahütte gerufen. Dort hatten Unbekannte Gullideckel auf die Straße gelegt sowie Leitpfosten aus dem Boden gezogen und auf die Fahrbahn geworfen. Des Weiteren wurden Bauzäune und Warnbaken einer Baustelle umgeworfen.

 

2364.    LK OSL, Hosena:            Unbekannte Täter entwenden in der Nacht zum Montag ein graues Pedelec Conway von einem Grundstück in der Mühlenstraße. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere tausend Euro.

 

2365.    LK OSL, Autobahndreieck Spreewald:    Im morgendlichen Berufsverkehr ereignete sich am Dienstag kurz vor 06:00 Uhr ein Verkehrsunfall im Spreewald-Dreieck. Beim Wechsel von der BAB 15 auf die BAB 13 in Fahrtrichtung Berlin waren ein VW-Transporter und ein SKODA aneinandergeraten, was rund 5.000 Euro Sachschaden zur Folge hatte. Verletzt wurde niemand und trotz der Beschädigungen blieben beide Autos weiter fahrtüchtig.

 

 

Polizeiinspektion Elbe-Elster:

 

 

2366.    LK EE, Elsterwerda:            Unbekannte Täter drangen am Pfingstwochenende gewaltsam in mehrere Praxen und öffentliche Einrichtungen in der Packhofstraße sowie im Lindenweg ein und durchwühlten die Räumlichkeiten auf der Suche nach Wertgegenständen. Was im Einzelnen entwendet wurde sowie die Gesamtschadenshöhe ist gegenwärtig Gegenstand von kriminalpolizeilichen Ermittlungen. 

 

2367.    LK EE, Falkenberg:            Im Bereich der Friedrichstraße kam es am Dienstagvormittag gegen 08:45 Uhr zu einer Kollision zischen einem Linienbus und einem VW Transporter. Beide Fahrzeuge blieben bei einem Schaden von rund 2.000 Euro fahrbereit. Verletzt wurde niemand. 

19.05.2024 | Polizeibericht vom Sonntag, 19.05.2024

1. Forst: Am Samstagmorgen versuchte sich ein 32-jähriger mittels Schneidwerkzeug Zugang zum umzäunten Außenbereich eines Möbelgeschäfts zu erlangen. Durch einen aufmerksamen Bürgerhinweis konnte umgehend Polizei zugeführt werden und der Täter auf frischer Tat angetroffen werden und ins Gewahrsam überführt werden. Sein mitgeführtes Einbruchswerkzeug sowie mögliches Diebesgut wurde vor sichergestellt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde gegen ihn eingeleitet und durch die Kriminalpolizei übernommen. aufgenommen. Die Schadenshöhe konnte aktuell noch nicht benannt werden.

2. Burg und Cottbus, Branitz: Am Samstagabend wurde durch Zeugen ein 35-jähriger Kradfahrer beobachtet, der trotz Sturz mit dem Zweirad und augenscheinlicher Alkoholisierung seine Fahrt fortsetzte. Hinzugezogene Polizei konnte den Kradfahrer unweit aufnehmen und nach erneutem Sturz feststellen. Dabei kam es weder zu Verletzungen des jungen Mannes noch zu Beschädigungen an seinem Krad. Der erahnte erhebliche Alkoholgenuss bestätigte sich bei einem vor Ort durchgeführten Atemalkoholtest. Im Anschluss wurde den Fahrer durch einen approbierten Arzt eine Blutprobe abgenommen. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet und sein Führerschein eingezogen. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Kurz darauf konnten Beamte bei einer Verkehrskontrolle in Branitz eine 45-jährige Mercedes-Fahrerin feststellen. Auch hier erhärtete sich nach einem Atemalkoholtest der Verdacht der erheblichen Alkoholisierung der jungen Dame. Eine Blutentnahme und die Einleitung eines Verkehrsvergehensverfahrens war die Folge. Der Führerschein der Fahrzeugführerin wurde ebenfalls durch die Beamten eingezogen. Beiden Fahrzeugführern wurde natürlich die Weiterfahrt untersagt.

3. Cottbus, Sachsendorf: In den frühen Morgen Stunden des Sonntags wurden durch eine aufmerksame Bürgerin Geräusche aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses wahrgenommen. Durch ihren Hinweis und das schelle Eingreifen der Beamten konnten vor Ort drei Täter angetroffenwerden und ins Gewahrsam der Polizei überführt werden. Erste Ermittlungen ergaben weitere Diebstahlshandlungen des Trios im nahen Umfeld. Es wurden entsprechende Strafverfahren gegen den 58-jährigen und den 41-jährigen Täter sowie die 38-jährige Täterin eingeleitet. Vor Ort wurden durch die Beamten Spuren gesucht und gesichert. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Der verursachte Schaden der Drei konnte noch nicht benannt werden.

 

Polizeiinspektion Dahme –Spreewald

 

1. Königs Wusterhausen: Unbekannte Täter haben sich Samstagnacht Zutritt zu zwei Transportern der Marke Renault Master verschafft und diese dann auf unbekannte Art und Weise entwendet. Der entstandene Sachschaden wurde mit 50.000 Euro beziffert.

2. Luckau: Als die Geschädigte am Freitagnachmittag von der Arbeit kam, musste sie Hebelspuren an der Eingangstür ihres Einfamilienhauses feststellen. Hier versuchten sich die Täter mit unbekannten Hebelwerkzeuges gewaltsam Zutritt zum Wohnhaus zu verschaffen. Dies gelang ihnen jedoch nicht.

3. Schulzendorf: Ein Anwohner konnte am Samstagnachmittag aufsteigenden Rauch aus einem Waldstück gegenüber seines Hauses feststellen und informierte umgehend die Feuerwehr. Ein Bereich von ungefähr 100 qm Waldboden brannte und konnte durch eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Nach Einschätzung der Feuerwehr kann eine Fremdeinwirkung nicht ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen erfolgen durch die Kriminalpolizei.

4. Wildau: Ein 43-Jähriger stürzte am Samstagabend aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums mit seinem Fahrrad in der Miersdorfer Straße in Wildau und erlitt hierdurch eine schwere Kopfverletzung. Er wurde durch Rettungskräfte in ein nahelegendes Krankenhaus eingeliefert. Eine beweissichernde Blutprobe wurde angeordnet.

 

Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz 

1. Lauchhammer: Am 18.05.2024 wurde durch eine Zeugin festgestellt, dass sich unberechtigte Personen im Bereich der Pappelallee aufhielten und einen Carport demontierten und in ein Fahrzeug verluden. Vor Ort konnten durch die Beamten zwei Personen angetroffen werden. Das Diebesgut wurde vor Ort an die Berechtigten übergeben.

2. Senftenberg: Durch einen Zeugen wurde am 18.05.24 gegen 22:00 Uhr eine Personengruppe dabei beobachtet, wie diese im Bereich der Wolschinkastraße eine mobile Toilette beschädigten bzw. zerstörten. Angaben zur Schadenshöhe sind derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen wurden hierzu aufgenommen und eine Strafanzeige gefertigt.

 

Polizeiinspektion Elbe-Elster

. Rückersdorf: Am Freitag kam es gegen 14:50 Uhr zu einem Feuer nahe der Ortslage. Aus bisher ungeklärter Ursache entzündete sich der Waldboden und es brannte eine Fläche von 5x10 m, welche durch die Kräfte der FFW gelöscht wurden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

2. Thalberg: Am Freitag kam es gegen 14:35 Uhr zu einem Feuer nahe der Ortslage. Aus bisher ungeklärter Ursache entzündete sich der Waldboden und es brannte eine Fläche von 10x20 m, welche durch die Kräfte der FFW gelöscht wurden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

3. Prestewitz: In der Nacht vom Freitag zum Samstag entwendeten unbekannte Täter von einem abgestellten Traktor verschiedene Teile. Aufgrund des Fahrzeugalters wird hier von einem Diebstahl von Ersatzteilen ausgegangen. Angaben zur Schadenshöhe sind derzeit nicht bekannt und die Ermittlungen dauern an.

4. Herzberg: Unbekannte Täter gelangten in der Nacht vom 18.05. zum 19.05. in den Keller des Mehrfamilienhauses. Hier wurden insgesamt fünf Kellerverschläge aufgebrochen. Zum erlangten Diebesgut und des entstandenen Sachschadens sind derzeit keinen Angaben möglich. Die Ermittlungen dauern an.

 

17.05.2024 | Polizeibericht vom Freitag, 17.05.2024

Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße:                             

 

2316.    Cottbus:                                  Donnerstagsmittag hat es gegen 12:50 Uhr an der Europakreuzung gekracht. Ein PKW PEUGEOT war hier einem OPEL aufgefahren. Bei einem Gesamtschaden von etwa 2.500 Euro blieben beide Autos fahrbereit. Gegen 15:30 Uhr sind ein PKW VW und ein MERCEDES in der Brauhausstraße zusammengestoßen. Auch hier blieb es bei Sachschäden von etwa 2.000 Euro. Abgeschleppt werden musste ein PKW OPEL auf einem Parkplatz an der Madlower Chaussee. Gegen 16:15 Uhr war der Fahrer beim Versuch, sein Auto einzuparken, so stark über eine Bordsteinkante gefahren, dass Schäden von insgesamt rund 10.000 Euro entstanden.

 

2317.    Cottbus:                                  In der Spremberger Straße gerieten zwei Männer am späten Donnerstagabend in einen Streit. In der Folge schlug der 30-jährige Beteiligte dem Zweiten, einem 49 Jahre alter Mann, gegen den Kopf. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen Ermittlungen wegen der Körperverletzung auf und sprachen dem Angreifer einen Platzverweis aus. Da dieser wenig später wieder am Ort des Geschehens erschien, wurde er zur Durchsetzung des Platzverweises in Polizeigewahrsam genommen. Eine medizinische Versorgung des 49-Jährigen war nicht notwendig. 

 

2318.    LK SPN, Peitz:                         Auf einem Parkplatz in der Straße Am Teufelsteich ist am Donnerstag gegen 13:00 Uhr ein PKW FIAT beim Rangieren gegen einen VW-Transporter gestoßen. Folgen der Unachtsamkeit beim Rückwärtsfahren sind Schäden von etwa 2.500 Euro an den weiter fahrbereiten Autos. Verletzt wurde niemand.

 

2319.    LK SPN, Welzow:                    Von der Kreisstraße 7120 ist am Donnerstag kurz vor 13:00 Uhr ein Bus abgekommen und gegen einen Baum gestoßen. Der leichte Zusammenstoß hatte Schäden von etwa 1.500 Euro an dem weiter fahrbereiten Fahrzeug zur Folge. Verletzt wurde niemand. 

 

2320.    LK SPN, Döbern:                     An der Alten Heeresstraße ist am Donnerstag gegen 14:30 Uhr ein Böschungsbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr löschte die Flammen, die sich durch den starken Wind auf 5.000 bis 7.000 m² ausgebreitet hatten. Mindestens zwei Einsatzkräfte wurden bei den Löscharbeiten verletzt und mussten durch den Rettungsdienst versorgt werden. Gegen 16:00 Uhr konnte der Einsatz beendet worden. Die Brandursache ist bislang unbekannt.

 

2321.    LK SPN, Guben:                      Am Donnerstag wurde ein Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Karl-Marx-Straße verletzt. Der 16-Jährige hatte offensichtlich beim Überqueren der Fahrbahn einen nahenden PKW KIA übersehen. Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Jugendliche wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von etwa 1.000 Euro.

 

2322.    LK SPN, Guben:                      Zwischen Altsprucke und der Birkenallee ist in der Nacht zum Freitag ein Brand in einem Wald ausgebrochen, wie der Polizei gegen 04:00 Uhr gemeldet wurde. Die Feuerwehr löschte die Flammen, die sich auf rund 5.000 m² ausgebreitet hatten. Eine Gefahr für Personen oder Gebäude bestand nicht. Zur Brandursache ermittelt nun die Kriminalpolizei.

 

2323.    LK SPN, Guben:                      Auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Sprucker Straße wurde am Donnerstag gegen 18:00 Uhr ein Hakenkreuz in einer Größe von 1,80 mal 1,80 Metern festgestellt. Das Symbol war in gelber Farbe auf den Boden aufgetragen worden. Die Beseitigung wurde durch einen Verantwortlichen veranlasst. Die Beamten nahmen eine Strafanzeige wegen des Verwendens von Symbolen verfassungswidriger Organisationen auf.

 

2324.    LK SPN, Wiesengrund:            Unter erheblichem Alkoholeinfluss war der Fahrer eines PKW MITSUBISHI kurz vor Mitternacht am Donnerstag in der Gemeinde Wiesengrund unterwegs. Polizeibeamte hatten das Auto gegen 23:50 Uhr für eine Verkehrskontrolle gestoppt. Ein Atemalkoholtest bei dem 27-Jährigen zeigte einen Wert von mehr als 1,5 Promille an, der deutlich im Bereich einer Verkehrsstraftat liegt. Zur Sicherung von Beweisen wurde daher eine Blutprobe veranlasst, der Führerschein wurde beschlagnahmt. 

 

Polizeiinspektionen Dahme-Spreewald und Flughafen:

 

2325.    LK DS, Prieros-Heidesee:        Rettungskräfte und Polizei wurden am Donnerstag kurz vor 14:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in die Storkower Straße gerufen. Nach der Missachtung der Vorfahrt an der Ecke zur Kolberger Allee waren ein PKW TOYOTA und ein NISSAN aneinandergeraten, was Sachschäden von mindestens 10.000 Euro zur Folge hatte. Sowohl die beiden Autofahrer, als auch ihre Beifahrerinnen hatten leichte Verletzungen erlitten, die ambulant vor Ort versorgt werden konnten. Beide Autos waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Zur Absicherung des Rettungseinsatzes war die Kreuzung für eine Dreiviertelstunde voll gesperrt.

 

2326.    LK DS, Königs Wusterhausen: An der Ecke der Goethe- zur Cottbuser Straße war es am Donnerstag wenige Minuten vor 14:00 Uhr zu einem Vorfahrtunfall gekommen, bei dem ein PKW FORD und ein RENAULT kollidierten. Es blieb bei Sachschäden von rund 4.000 Euro an den weiter fahrtüchtigen Autos, verletzt wurde niemand.

 

2327.    LK DS, Königs Wusterhausen: Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Polizei am Donnerstag kurz vor 15:00 Uhr in die Luckenwalder Straße gerufen. Ein 78-jähriger Motorradfahrer war mit seiner YAMAHA in Richtung Stadtzentrum unterwegs, als vor ihm unvermittelt ein Fußgänger auf die Straße trat, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein Zusammenstoß, bei dem beide Männer verletzt wurden, war nicht mehr zu verhindern. Im Rettungswagen konnten die Verletzungen des Kradfahrers ambulant versorgt werden, bei dem 71-jährigen Fußgänger erwiesen sich die Verletzungen als so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

 

2328.    LK DS, Zützen:                         Über einen Verkehrsunfall auf dem Grundstück der Tankstelle an der Bundesstraße wurde die Polizei am Donnerstag um 14:20 Uhr informiert. Nach einer Unaufmerksamkeit beim Rückwärtsfahren war ein MERCEDES-Transporter gegen einen Mast gestoßen, was mit Sachschäden von etwa 4.000 Euro endete. Personen kamen nicht zu Schaden und das Fahrzeug blieb betriebsbereit.

 

2329.    LK DS, Schönefeld:                 Der Diebstahl eines RENAULT-Transporters in der vergangenen Nacht in der Bertold-Brecht-Straße wurde der Polizei am Freitagmorgen gemeldet. Gleichzeitig mit der Anzeigenaufnahme wurde die internationale Fahndung nach dem weißen Modell MASTER eingeleitet.

 

Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz:

 

2330.    LK OSL, BAB 13 bei Ruhland: Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei wurden am Freitagmorgen kurz nach 00:30 Uhr zu einem Auffahrunfall auf die A 13 in Fahrtrichtung Berlin gerufen. Zwischen Ortrand und Ruhland war ein PKW JEEP so heftig gegen einen FORD gestoßen, dass beide Autos bei rund 50.000 Euro Sachschaden abgeschleppt werden mussten. Sowohl der 24-jährige JEEP-Fahrer wie auch die 67-jährige Fahrerin des gerammten FORD hatten schwere Verletzungen erlitten, die eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus erforderten. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Autobahn voll gesperrt. Die Verkehrswarnmeldung konnte erst um 04:00 Uhr aufgehoben werden.

 

2331.    LK OSL, Lübbenau:                 Aus noch zu klärender Ursache und bisherigen Aussagen zufolge sollen am Donnerstagmittag eine 47-jährige Fahrradfahrerin und ein LKW auf dem Parkplatz am Kaufland miteinander kollidiert sein. Die Frau wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen zum möglichen Unfallhergang aufgenommen.

 

2332.    LK OSL, Muckwar:                   Eine 56-Jährige kam am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr auf der Landstraße zwischen Muckwar und dem Abzweig Ogrosen mit ihrem PKW von der Fahrbahn ab. Ihr Wagen kam auf der Seite liegend zum Stillstand und die Frau musste in ein Krankenhaus zur medizinischen Versorgung gebracht werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung musste die Fahrbahn temporär gesperrt werden. Ein Abschleppunternehmen hat den PKW geborgen. 

 

2333.    LK OSL, Schipkau:                  Ein Reh lief Donnerstagnacht am Autobahnabzweig Schipkau in einen PKW und ergriff danach die Flucht. Am Fahrzeug blieb ein geschätzter Schaden von 3.000 Euro zurück.

 

2334.    LK OSL, Vetschau:                  Unbekannte sind durch gewaltsames Öffnen einer Terrassentür am Donnerstag in ein Einfamilienhaus im Stradower Weg eingedrungen. Ob und was entwendet wurde, ist Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Nach ersten Schätzungen wurde ein Sachschaden von zirka 7.000 Euro hinterlassen. 

 

Polizeiinspektion Elbe-Elster:

 

2335.    LK EE, Herzberg:                     Die Feuerwehr musste in der Nacht zum Freitag eine in Brand gesteckte Hecke in der Badstraße löschen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes der Brandstiftung aufgenommen. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert. 

 

2336.    LK EE. Doberlug-Kirchhain:   Ein 39-Jähriger wurde in der Nacht zum Freitag mit seinem Fahrrad auf der Finsterwalder Straße durch die Polizei gestoppt. Er hatte erhebliche Ausfallerscheinungen und der Grund stand auch unmittelbar fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille und eine beweissichernde Blutprobe wurde angeordnet sowie die Weiterfahrt untersagt. 

 

2337.    LK EE, Kölsa:                          In der Feldstraße musste am Donnerstag der Eigentümer eines Grundstückes feststellen, dass Unbekannte aus einem Schuppen mehrere Fenster gestohlen hatten. Der ihm entstandene Schaden liegt im vierstelligen Eurobereich.

 

2338.    LK EE, Bad Liebenwerda:        Am Donnerstagmittag hatte der Fahrer eines LKW mit einem Auflieger, auf dem sich ein Bagger befand, die Höhe des Daches einer Tankstelle in der Riesaer Straße nicht richtig eingeschätzt. Er stieß dagegen und verursachte einen geschätzten Schaden von 2.000 Euro.

 

2339.    LK EE, Schönborn:                  Am Freitagmorgen lief zwischen Schönborn und Tröbitz ein Reh in einen PKW OPEL und verendete. Am weiterhin fahrbereiten Auto entstand ein Schaden von zirka 4.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Sport

24.04.2024 | Kampfrichter für das 24-Stunden-Schwimmen gesucht

Zum 26. Mal findet in das 24-Stunden-Schwimmen im Spremberger Erlebnisbad Kochsagrund statt, und zwar

 

von Sonnabend, den 15. Juni 2024, 12 Uhr

 

bis zum Sonntag, dem 16. Juni 2024, 12 Uhr.

 

Wie in all den Jahren zuvor erwarten die Organisatoren, die Wasserwacht Ortsgruppe Spremberg und der DRK-Kreisverband Niederlausitz in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Spremberg/Grodk und der DAKO-IT GmbH, Teilnehmer aus ganz Deutschland und Europa. Es ist ein vereinsoffener Wettbewerb mit Breitensportcharakter. Das bedeutet, teilnehmen können Einzelne sowie Vereine oder Gruppierungen jeder Art. Kinder sollten wenigstens den Abschluss des „Seepferdchens“ nachweisen können, also in der Lage sein, 100 Meter zu schwimmen.

 

Zur Absicherung des Wettbewerbs werden dringend Kampfrichter gesucht. Diese haben die Aufgabe, am Schwimmbeckenrand zu zählen, wie viele Bahnen die einzelnen Teilnehmer zurückgelegt haben.  Bewährt hat sich der Rhythmus 2 Stunden zählen, 2 Stunden Pause. Wer will, kann seinen Einsatz aber auch in einem anderen Rhythmus takten. Vor allem in der Nacht sind Kampfrichter sehr gefragt und werden verstärkt benötigt. Da starten die Langstreckenschwimmer besonders gern. Für die Zeit zwischen 23 Uhr und 5 Uhr werden sogar extra Nachtpokale ausgelobt.

 

„Es ist auch für die Kampfrichter immer ein besonderes Flair mitzuerleben, wie sich langsam der Tag neigt, die Frische der Nacht hereinbricht und im Scheinwerferlicht die Schwimmer ihre Bahnen ziehen.“, so Cornelia Kitte, Mitorganisatorin seitens der Stadt und der Wasserwacht. „Nebelschwaden liegen auf dem Wasser und dazu dann das Knistern des Lagerfeuers – das muss man wirklich mal erlebt haben!“

 

Während der gesamten Zeit stehen Speisen und Getränke zur Verfügung. Ein Hinweis noch an die Fußballfans: Während der Pausenzeiten besteht auch für die Kampfrichter die Möglichkeit, die laufenden EM-Spiele zu verfolgen. 

 

Bitte melden Sie sich bei Cornelia Kitte, Telefon: 03563 – 340 584 oder per Mail:

c.kitte@stadt-spremberg.de

 

 

 

 

 

 

 

23.03.2024 | Sportlerehrung am 22.März 2024

Sportlerehrung 2023        
         
1. Gruppe        
Sportlerinnen und Sportler des Landesstützpunktes Schwimmen        
Schwimmverein Spremberg        
Mattheo Winderlich AK 14 3x Landesmeister , 2x Vizelandesmeister, 1x 3. Platz bei den Langbahnlandesmeisterschaften , 2x Vizelandesmeister, 2x 3. Platz bei den Kurzbahnlandesmeisterschaften    
Sophia Mauer AK 14 4x Landesmeisterin , 3x Vizelandesmeisterin, 3. Platz bei den Langbahnlandesmeisterschaften, 3x Vizelandesmeisterin bei den Kurzbahnlandesmeisterschaften    
Levi Richter AK 14 Langbahn-LM: 3x Landesmeister, 3x Viezelandesmeister, 3x 3. Platz / Kurzbahn-LM: 3x Vizelandesmeister, 2x 3. Platz    
Simon Petrick AK 13 Langbahn-LM: 4x Landesmeister, 3x Vizelandesmeister, 3x dritter Platz / Kurzbahn-LM Brandenburg: 3x Landesmeister, 1x Vizelandesmeister, 1x dritter Platz / Kurzbahn-LM Sachsen: 1x Landesmeister, 1x Vizelandesmeister    
Matilda Winderlich AK 14 Langbahn-LM: 4x Vizelandesmeisterin, 4x dritter Platz    
Gina Joline Bartsch AK 13 Langbahn-LM: 1x Landesmeisterin, 2x Vizelandesmeisterin, 1x dritter Platz / Kurzbahn-LM: 1x dritter Platz    
Hugo Möbius AK 12 Langbahn-LM: 2x Landesmeister, 1x Vizelandesmeister, 1x dritter Platz / Kurzbahn-LM: 1x Landesmeister, 1x vizelandesmeister, 1x dritter Platz    
Paul Eichberger AK 12 Langbahn-LM: 1x Vizelandesmeister, 1x dritter Platz    
Alina Warmo AK 11 Langbahn-LM: 1x dritter Platz    
Anny Birk AK 11 Langbahn-LM: 3x Vizelandesmeisterin, 1x dritter Platz    
         
         
2. Gruppe        
         
Sportlerinnen und Sportler des Landesstützpunktes Schwimmen        
Schwimmverein Spremberg        
Tom Otto Jannack AK 11 Langbahn-LM: 4x Landesmeister, 2x Vizelandesmeister, 1x dritter Platz / Kurzbahn-LM: 1x dritterPlatz    
Clara Möbius AK 10 Langbahn-LM: 1x Landesmeisterin, 2x Vizelandesmeisterin, 1x dritter Platz / Kurzbahn-LM: 1x Vizelandesmeisterin    
Tim Wirth AK 10 Langbahn-LM: 1x Landesmeister    
Hannah Brattig AK 10 Langbahn-LM: 1x dritter Platz    
Nele Heinsick AK 8 Landesmeisterschaften: 3x Vizelandesmeister, 1x dritter Platz    
Frida Kruß AK 9 Landesmeisterschaften: 1 x dritter Platz    
Hanna Opitz AK 9 Landesmeisterschaften: 1x dritter Platz    
Pia John AK 9 Landesmeisterschaften: 1x dritter Platz    
Fabian Degen AK 15 Delegation an die Sportschule Postsdam, erfolgreiche Teilnahme und Titel bei landesweiten Wettkämpfen    
Henrijette Kobus AK 11 Delegation an die Sportschule Dresden, Deutsche Meisterin im schwimmerischen Mehrkampf "Kraul"    
         
3. Gruppe        
         
Sportlerinnen und Sportler des Landesstützpunktes Kanu        
SG Einheit Kanu        
Tim Ole Methner U16 Kanu-Rennsport / K2 200m Jugend-Weltmeister / 3facher Deutsche Meister K1 200m und 5000m / K2 500m    
Leonard Friedrich U17 Kanu-Rennsport / Deutsche Meister C4 500m, 3. Platz C1 1000m und 5000m    
Roán Gogolin Schüler A  2 facher Deutsche Meister im K4 500m und 2000m    
Vanessa John Schüler A  2fache Silbermedaillengewinnerin bei den Deuschen Meisterschaften im C2 2000m und C8 500m    
Zoe Millinger   2fache Silbermedaillengewinnerin bei den Deuschen Meisterschaften im C2 2000m und C8 500m    
Oliver Rapsch Schüler B Silber im Merhkampf bei den Ostdeutschen Meisterschaften im K1 500m    
Carlos Gogolin   Carlos hat sich in der Saison 2023 sehr intensiv auf dei Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften vorbereitet. Bei den Landesmeisterschaften hat er sich schwer verletzt und fiel die gesamte Saison aus. Er hofft auf eine bessere Saison 2024    
         
         
4. Gruppe        
Sportlerinnen und Sportler der Landesstützpunkte Judo und Sumo        
KSC ASAHI        
Meyer, Luc   3. Platz European Open Weltcup, 3. Platz Deutsche Meisterschaften, TN am Grand Prix in Linz - Judo    
Standke, Maximilian   3. Platz Deutsche Meisterschaften, WM-Teilnahme in Doha - Judo    
Sudau, Henning Ü30 1. Platz Europameisterschaften, 1. Platz European Master Games - Judo    
Willsch, Justin U18 3. Platz  Landesmeisterschaften - Judo    
Schulze, Ludwig U18 2. Platz bei den DeutschenMeisterschaften - Sumo, 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften - Judo, Teilnahme an den Europameisterschaften - Sumo    
Fiedler, Lucie u18 5. Platz Landesmeisterschaften Judo, 1. Deutsche Meisterschaften - Sumo, 1. Europacup - Sumo, 2. Europacup u18 - Sumo    
Imgrunt, Jakob u18 2. Landesmeisterschaften - Judo, 3. Nordost Deutsche Meisterschaften - Judo    
Mazur, Thanakon u18 1. Landesmeisterschaften u18 - Judo, 5. Europameisterschaften u21 - Sumo, 2. Europacup - Sumo, Teilnahme an den Europmeisterschaften - Sumo, 2. Deutsche Meisterschaften - Sumo    
Siebert, Tim u15 2. Platz Landesmeisterschaften - Judo    
Felka, Joshua u15 2. Platz Landesmeisterschaften u18 - Judo    
         
         
5. Gruppe        
Sportlerinnen und Sportler der Landesstützpunkte Judo und Sumo        
KSC ASAHI        
         
Lehnigk, Anni u18 2. Landesmesterschaften - Judo, 5. Nordost Deutsche Meisterschaften - Judo, 7. Deutsche Meisterschaften Team - Judo    
Sebastian, Nick u15 3. Landesmeisterschaften - Judo, 2. Deutsche Meisterschaften - Sumo    
Jelonek, Sophie u15 3. Landesmeisterschaften - Judo 1. Deutsche Meisterschaften - Sumo    
Budach, Gwendo u18 3. Landesmeisterschaften - Judo    
Gogolin, Loreen u21 3. Nordost Deutsche Meisterschaften - Judo    
Büttner, Rosalie u12 1. Deutsche Meisterschaften - Sumo, 3. Landesmeisterschaften - Judo    
Czekalla, Lino u12 1. Deutsche Meisterschaften - Sumo, Teilnahme europmeisterschaften - Sumo, 3. Landesmeisterschaften - Judo    
Lehmann, Luke u12 2x 1. bei den Deutschen Meisterschaften - Sumo    
Krupper, Julian u23 3. Europmeisterschaften - Sumo, 1. Deutsche Meisterschaften - Sumo    
Mazur, Phumpanya u23 5. Europameisterschaften - Sumo, 3. Europcup - Sumo, 1. European Games - Sumo, 2. Deutsche Meisterschaften - Sumo    
         
         
6. Gruppe        
Sportlerinnen und Sportler der Landesstützpunkte Judo und Sumo        
KSC ASAHI        
         
Hasan, Mona u12 1. Deutsche Meisterschaften - Sumo, 5. Landesmeisterschaften - Judo    
Solophy, Philipp u18 1. Deutsche Meisterschaften - Sumo, 2. Europacup - Sumo    
Kleinwächter, Chris Marko u18 2. Deutsche Meisterschaften - Sumo    
Heinke, Niklas u12 2. Deutsche Meisterschaft - Judo, 2. Landesmeisterschaft - Sumo    
Seliger, Gustav u12 3. Deutsche Meisterschaft  Sumo    
Brauner, Matthis u15 3. Deutsche Meisterschaft  Sumo    
Lehmann, Lilli Marie u15 1. Deutsche Meisterschaft - Judo    
Krupper, Amy u11 2. Landesmeisterschaft- Judo    
Krupper, Amelia u11 3. Landesmeisterschaft - Judo    
Glaser, Emma u11 2. Landesmeisterschaften - Judo     
         
         
7. Gruppe        
Sportlerinnen und Sportler der Landesstützpunkte Judo und Sumo        
KSC ASAHI        
         
Meyer, Martin u11 5. Landesmeisterschaften - Judo    
Kossack, Dave u11 3. Landesmeisterschaften - Judo    
Jäger, Anton u11 3. Landesmeisterschaften - Judo    
Müller, finn u11 5. Landesmeisterschaften - Judo    
Hasan, May u11 3. Landesmeisterschaften - Judo    
Graetz, Florentine u11 5. Landesmeisterschaften - Judo    
Büttner, Felizitas u11 5. Landesmeisterschaften - Judo    
Stange, Fabian u13 3. Landesmeisterschaften - Judo    
Müller, David u13 5. Landesmeisterschaften - Judo    
Altmann, Elias u13 5. Landesmeisterschaften - Judo    
Mudrack, Jesper u13 5. Landesmeisterschaften - Judo    
Lehnigk, Sandy u21 1. Landesmeisterschaften - Karate    
Mank, Matilda u12 1 Landesmeisterschaften - Kata, 2. Deutsche Meisterschaften - Kata, 3. Deutsche Meisterschaften - Kumite, 3. Deutsche Meisterschaften - Team Karate    
Schutzka, Hannah Sophie u18 2. Landesmeisterschaften - Kumite, 2. Deutsche Meisterschaften - Kumite, 3. deutsche Meisterschaften - Kata    
         
         
8. Gruppe        
Sportlerinnen und Sportler der Landesstützpunkte Judo und Sumo        
KSC ASAHI        
         
Hummel, Michelle Robyn u12 3. deutsche Meisterschaften - Kumite, 3. Deutsche Meisterschaften Team - Karate    
Frank, John-Luca u12 3. deutsche Meisterschaften - Kumite, 3. Deutsche Meisterschaften Team - Karate    
Draht, Anna Katharina u14 2. deutsche Meisterschaften - Kumite, 2. Deutsche Meisterschaften Team - Karate    
Baatz, Jasmin u14 2. Landesmeisterschaften - Kata, 3. Landesmeisterschaften Team - Karate    
Höhna, Bjarne u10 3. Landesmeisterschaften - Kumite, 5. Landesmeisterschaften Team - Karate    
Scherzberg, Cornelia   3. Deutsche Meisterschaften Masterklasse - Karate     
Krautz, Thomas ü40 1. Deustche Meisterschaften - Volleyball    
1. Bundesliga Männer (Nordmeister) 3. Deutsche Meisterschaften    
1. Bundesliga Frauen (Nordmeister) 5. Deutsche Meisterschaften    
         
9. Gruppe        
         
Mädchen Volleyballmannschaft der BOS        
         
Günter, Nele-Sophie   Die Mädchen haben im Jahr 2023 die Stadt Spremberg sehr erfolgreich im Land Brandenburg vertreten - Jugend trainiert für Olympia - 1. Platz Kreismeisterschaft, 1. Platz Regionalmeisterschaft, 5. Platz im Landesfinale     
Krätzer, Jaimie        
John, Victoria        
Schulz, Hanna        
Kleemann, Lea        
Al Mohammed, Jeuau        
Pohle, Chayenne        
Jaari, Hamida        
         
10. Gruppe        
Sportlerinnen und Sportler des Landesstützpunktes Leichtathletik         
Vfl Spremberg sowie  Trainer und Ehrenamtliche         
         
Marit Sander w14 Landesmeisterschaften in der Halle: 2. Platz 800 m , 2. Platz Mehrkampf/ Landesmeisterschaften Luft: 1. Platz 800m, 1. Platz Crosslauf, 3. Platz Speer    
Edda Donner  w13 Landesmeisterschaften Halle : 2. Platz Hochsprung    
Lukas Andree u12 Landesmeisterschaften Halle: 3. Platz Mannschaft-WK    
Lennox Lehmann u12 Landesmeisterschaften Halle: 3. Platz Mannschaft-WK    
Dana Brattig Trainerin Schwimmverein      
Doreen Perick Trainerin Schwimmverein      
Beata Maurer Trainerin Schwimmverein      
Marko Tittler Ehrenamt Hertha Hornow      
Christian Kawczynski Trainer SG Einheit      
Berit Klaua Trainerin SG Einheit      
Wolter, Roland Trainer der Mädchen Volleballmannschaft der BOS
 

10.03.2024 | Anträge zur Nutzung von Sporthallen und Sportplätzen für das Schuljahr 2024/2025

Anträge zur Nutzung von städtischen Sporthallen und Sportplätzen für das Schuljahr 2024/2025 sind bis zum 31. Mai 2024 an die Stadt Spremberg/Grodk, Sachgebiet Sport, in schriftlicher Form einzureichen.

 

Die Anträge müssen enthalten

- Antragsteller

- Angabe der Sportart

- Objekt

- eventueller(s) Ausweichtermin, Ausweichobjekt

- Tag und Uhrzeit als Einzelnachweis

- Personenzahl

- Nutzung durch Kinder, Jugendliche oder Erwachsene

- Verantwortliche/r Übungsleiter/in mit Anschrift, Telefonnummer

            

und können für nachstehend aufgeführte Objekte gestellt werden

- Sporthallen/Sportplatz in der Drebkauer Str. 13

- Schulsporthalle der „Geschwister-Scholl-Grundschule Schwarze Pumpe/Carna Plumpa“

- Schulsporthalle der Grundschule Kollerberg

- Schulsporthalle der Heidegrundschule

- Schulsporthalle der BOS Wirthstraße         

- Sporthalle Alexander-Puschkin-Platz

- Sporthalle Kraftwerkstraße

             

Wir bitten die Nutzer darum, beabsichtigte Nutzungszeiten in den Ferien mitzuteilen.

 

Diese Anträge sind zu richten an:

 

Stadt Spremberg/Grodk

Sachgebiet Sport

Am Markt 1

03130 Spremberg/Grodk

 

Sitzungen

21.05.2024 | Kreis: Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 27. Mai 2024


Die Sitzung des Jugendhilfeausschusses findet am Montag, den 27. Mai 2024, um 17:00 Uhr im Kreishaus, Raum C.2.04, in der Heinrich-Heine-Straße 1, 03149 Forst (Lausitz)/Baršc (Lužyca) statt.

Die Sitzung ist öffentlich.

Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:

  •  Aufnahme der Kindertageseinrichtung „Vier Jahreszeiten“, in Trägerschaft des Amtes Burg (Spreewald)/Bórkowy (Błota) in den Bedarfsplan des Landkreises Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa
  •  Richtlinie zur Förderung der Kindertagespflege im Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa



Detaillierte Informationen zu den Beschlussvorlagen erhalten Sie auf der Homepage des Landkreises Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa www.lkspn.de, Politik & Kreistag, Bürgerinfo-Portal, Sitzungskalender.  

17.05.2024 | 40. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 29. Mai 2024

Am Mittwoch, dem 29.05.2024, findet um 14:00 Uhr in 03130 Spremberg/Grodk, Haidemühler Str. 35, Dorfgemeinschaftshaus Haidemühl, die 40. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung statt.

 

Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil

1. Formalien

1.1 Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einberufung der Sitzung und der Beschlussfähigkeit

1.2 Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3 Bestätigung des Protokolls vom 10.04.2024 (öffentlicher Teil)

2. Behandlung von Personalfragen

3. Bericht eines kommunalen Unternehmens - Gesellschaft für Wohnungsbau mbH (GeWoBa)

4. Bericht der Stadtverwaltung

5. G/VII/24/0250 Bericht zur Arbeit der Lausitzrunde

6. Aussprache zum Bericht

7. G/VII/24/0251 Evaluationsbericht zum Bürgerhaushalt 2023

8. 16.30 Uhr Fragestunde für Einwohner

9. Beschlussfassung

9.1 G/VII/24/0260 Zulässigkeit eines Einwohnerantrages nach § 14 Brandenburgische Kommunalverfassung (BbgKVerf)

9.2 G/VII/24/0261 Entscheidung zum Einwohnerantrag vom 10.04.2024 "zur Einwohnerbeteiligung der geplanten Errichtung von Windkraftanlagen im Stadtwald" - Punkt 1 Einwohnerversammlung

9.3 G/VII/24/0266 Entscheidung zum Einwohnerantrag vom 10.04.2024 "zur Einwohnerbeteiligung der geplanten Errichtung von Windkraftanlagen im Stadtwald" - Punkt 2 Einwohnerbefragung

9.4 G/VII/24/0233 Bestätigung des Jahresabschlusses 2021 der Stadt Spremberg/Grodk

9.5 G/VII/24/0234 Entlastung der Hauptverwaltungsbeamtin der Stadt Spremberg/Grodk für das Haushaltsjahr 2021

9.6 G/VII/24/0245 Grundsatzbeschluss zur Gewährung eines Darlehens an die Gesellschaft für Wohnungsbau mbH - GeWoBa - Spremberg (nachfolgend GeWoBa genannt) für Maßnahmen zur Modernisierung und Instandhaltung in den Immobilienbestand der GeWoBa

9.7 G/VII/24/0270-1 Grundsatzbeschluss zur Beteiligung der Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH an einem anderen Unternehmen zur Erzeugung und Vermarktung von grünem Strom

9.8 G/VII/24/0256 Bildungscampus BOS - Vorentwurfsplanung Freifläche - Variantenentscheidung Gestaltung

9.9 G/VII/24/0259 Sanierung und Erweiterung Schwimmhalle - Vorentwurfsplanung Variantenentscheidung

9.10 G/VII/24/0147 Durchführungsbeschluss Gesundheitslandhaus Schwarze Pumpe/Carna Plumpa

9.11 G/VII/24/0148 Durchführungsbeschluss Sanierung "Alte Schule" Schwarze Pumpe/Carna Plumpa

9.12 G/VII/24/0115 Umbenennung eines Teiles einer Straße

9.13 G/VII/24/0151 Bebauungsplan Nr. 121 "Sondergebiet Tierhaltung und Biogasanlage OT Wadelsdorf/Zakrjejc" - Aufstellungsbeschluss

9.14 G/VII/24/0173 Bebauungsplan Nr. 77 "Senftenberger Straße/Waldweg" - 1. Änderung - Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses

9.15 G/VII/24/0224 Flächennutzungsplan der Stadt Spremberg - 12. Änderung - Abwägungsbeschluss

9.16 G/VII/24/0225 Flächennutzungsplan der Stadt Spremberg - 12. Änderung - Feststellungsbeschluss

9.17 G/VII/24/0232 Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan Nr. 116 "Solarpark Straußdorf/Consulsee"

9.18 G/VII/24/0235 Bebauungsplan Nr. 113 „Solarpark Jessen/Pulsberg“ – Billigungs- und Offenlagebeschluss

9.19 G/VII/24/0238 Aufstellungsbeschluss für den Flächennutzungsplan der Stadt Spremberg/Grodk - 22. Änderung

9.20 G/VII/24/0239 15. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Spremberg/Grodk - Billigungs- und Offenlagebeschluss

9.21 G/VII/24/0257 Lärmaktionsplanung Stufe 4 - Selbstbindungsbeschluss

9.22 G/VII/24/0212 Sommerferienticket 2024 für die Spremberger Freibäder

9.23 G/VII/24/0268 Grundsatzbeschluss zur weiteren Verfahrensweise der Aufzeichnung und Übertragung der Stadtverordnetenversammlung und der Ausschüsse

9.24 G/VII/24/0275 Mittelumsetzung für überplanmäßige Ausgaben - Erneuerung der Laufbahn an der Grundschule Kollerberg

9.25 G/VII/24/0274 Machbarkeitsstudie für ein Dorfgemeinschaftszentrum in Trattendorf/Dubrawa

10. Fragestunde für Stadtverordnete

11. Sonstiges

 

Nicht öffentlicher Teil

12. Formalien

12.1 Bestätigung der Tagesordnung (nicht öffentlicher Teil)

12.2 Bestätigung des Protokolls vom 10.04.2024 (nicht öffentlicher Teil)

13. Unterrichtung durch die Verwaltung

14. Beschlussfassung

14.1 G/VII/24/0252 Bestellung Sachbearbeiter/in Rechnungsprüfung für die Stabsstelle Rechnungsprüfung

14.2 G/VII/24/0132 Verkauf eines Grundstücks

14.3 G/VII/24/0149 Verkauf eines Grundstücks

14.4 G/VII/24/0211 Verkauf von Flurstücken

14.5 G/VII/24/0226 Aufhebung eines Beschlusses

14.6 G/VII/24/0237 Aufhebung eines Erbbaurechtes und Verkauf eines Grundstücks

14.7 G/VII/24/0269-1 Abschluss eines Pachtvertrages

15. Anfragen an die Verwaltung

16. Sonstiges

 

Der Livestream der Sitzung (öffentlicher Teil) kann über die Internetseite der Stadt Spremberg/Grodk www.spremberg.de von jedermann verfolgt werden.

Detaillierte Informationen zu den Beschlussvorlagen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Spremberg/Grodk www.spremberg.de, unter der Rubrik Rathaus -> Stadtpolitik -> Ratsinformationssystem, Gremien

 

 

 

17.05.2024 | 30. Sitzung des Ortsbeirates Schwarze Pumpe am 23. Mai 2024

Am Donnerstag, dem 23.05.2024, findet um 18:00 Uhr in 03130 Spremberg/Grodk, Schwarze Pumpe/Carna Plumpa, Grundschule "Geschwister Scholl", An der Schule 2, die 30. Sitzung des Ortsbeirates Schwarze Pumpe/Carna Plumpa statt.

 

Tagesordnung

 

Öffentlicher Teil

1. Formalien

2.1 Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.2 Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

2.3 Bestätigung des Protokolls vom 15.02.2024 (öffentlicher Teil)

3. Festlegungskontrolle

4. G/VII/24/0273 Grundhafter Ausbau Bahnweg/Bergmannstraße - Variantenentscheidung Gestaltung

5. G/VII/24/0276 Zeltvermietung an den Förderverein Schwimmbad Schwarze Pumpe - OT Schwarze Pumpe/Carna Plumpa

6. G/VII/24/0277 Zeltvermietung an den PCC Schwarze Pumpe - OT Schwarze Pumpe/Carna Plumpa

7. G/VII/24/0278 Zeltvermietung an die Siedlergemeinschaft Brigittenhof e.V. - OT Schwarze Pumpe/Carna Plumpa

8. Information durch den Ortsvorsteher

9. Bürgeranfragen

10. Sonstiges

 

Nicht öffentlicher Teil

11. Formalien

11.1 Feststellung der Beschlussfähigkeit (nicht öffentlich)

11.2 Bestätigung der Tagesordnung (nicht öffentlicher Teil)

11.3 Bestätigung des Protokolls vom 15.02.2024 (nicht öffentlicher Teil)

12. Festlegungskontrolle

13. Sonstiges

 

Detaillierte Informationen zu den Beschlussvorlagen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Spremberg/Grodk www.spremberg.de, unter der Rubrik Rathaus -> Stadtpolitik -> Ratsinformationssystem, Gremien

 

Unsere neuesten Filme

17.05.2024

17.05.2024

03.05.2024

03.05.2024

26.04.2024

26.04.2024

22.04.2024

22.04.2024

19.04.2024

19.04.2024

13.04.2024

13.04.2024

11.04.2024

11.04.2024

11.04.2024

11.04.2024

05.04.2024

05.04.2024

23.03.2024

23.03.2024

Unsere Kategorien