Aktuelle Nachrichten

21.06.2018 | Recyclinghof Spremberg öffnet mit Tag der offenen Tür am 13.Juli

14.06.2018 | Drei kostenlosen Wolfsveranstaltungen am 16. und 28. Juni 2018 in Rietschen

Erste Veranstaltung:

Vortrag und Exkursion „Radtour ins Wolfsgebiet“ im Erlichthof Rietschen

Am Samstag, den 16.06.2018 um 13:00 Uhr, lädt das Kontaktbüro „Wölfe in Sachsen“ zu einem Vortrag und einer Fahrradexkursion über die Wölfe ein. In einem reich bebilderten Vortrag wird über die aktuellen Ergebnisse der Wolfsforschung, die Biologie und Lebensweise der Tiere und das sächsische Wolfsmanagement informiert. Bei der anschließenden Radtour wird das Wolfsgebiet erkundet.

 

Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.

 

Wann: 16.06.2018

Ort: Wolfsscheune Erlichthof Rietschen

Zeit: 13:00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: 035772/46762 oder per E-Mail an: kontaktbuero@wolf-sachsen.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zweite Veranstaltung:

Englischsprachige Führung durch die Wolfsausstellung „Wolves on our doorstep?“ und anschließender Vortrag im Erlichthof Rietschen

Im Rahmen der vom 27. bis 29. Juni 2018 von den Universitäten Würzburg und Zürich und dem Sorbischen Institut in Bautzen ausgerichteten Tagung „Encounters with wolves: dynamics and futures“ wird eine Führung durch die Ausstellung „Wolves on our doorstep?“ und ein öffentlicher englischsprachiger Vortrag veranstaltet.

 

Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.

 

Wann: 28.06.2018

Ort: Wolfsscheune Erlichthof Rietschen

Zeit: 15:00 Uhr

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: 035772/46762 oder per E-Mail an: kontaktbuero@wolf-sachsen.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dritte Veranstaltung:

Englischsprachige Filmvorführung „Germany’s wild wolves – how they really are“ und englischsprachige Podiumsdiskussion im Erlichthof Rietschen

Im Rahmen der vom 27. bis 29. Juni 2018 in Bautzen ausgerichteten Tagung „Encounters with wolves: dynamics and futures“ wird eine öffentliche Vorführung des englischsprachigen Films „Germany‘s wild wolves – as they really are“ von Sebastian Koerner in der Theaterscheune des Erlichthofes in Rietschen stattfinden. Anschließend diskutieren Sebastian Koerner (lupovision naturfilm produktion), Dr. Susanne Hose (Sorbisches Institut Bautzen), Prof. Dr. Michaela Fenske (Universität Würzburg) und Prof. Dr. Michael Gibbert (Universität der italienischen Schweiz) in der Theaterscheune zum Thema.

 

Wann: 28.06.2018

Ort: Theaterscheune Erlichthof Rietschen

Zeit: 19:00 Uhr

Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: 035772/46762 oder per E-Mail an: kontaktbuero@wolf-sachsen.de

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

11.06.2018 | Seniorenwoche 2018

11.06.2018 | „Bildungszentrum 55 +“ lädt am 20. und 25.Juni ein

Zu folgenden Veranstaltungen  lädt das „Bildungszentrum 55 +“  in Spremberg ein:

Die Liebe ist eine Himmelsmacht

Texte über die Liebe gibt es wie Sand am Meer – mal heiter, mal dramatisch. Aus diesem unerschöpflichen Fundus haben die Veranstalter des Literatursalon des Bildungszentrum 55+ eine Auswahl getroffen. Lassen Sie sich überraschen am Mittwoch, dem 20.Juni, 14 Uhr, wenn es im Kontaktcafé der Volkssolidarität heißt „Die Liebe ist eine Himmelsmacht“. Für jede Veranstaltung dieser Reihe beträgt die Teilnahmegebühr 1 Euro.

Die Mücke am Blatt

Peter Moschall produzierte 2017 für den Strittmatterverein in Bohsdorf den Kurzfilm  „Die Mücke am Blatt“.

Mit ihm illustriert er eine Kurzgeschichte von Erwin Strittmatter aus dem "Schulzenhofer Kramkalender".

Im Rahmen des Bildungszentrums 55+ wird dieser Film am 25. Juni 14 Uhr im Kontaktcafé der Volkssolidarität, Georgenstr. 37, gezeigt.

Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 1 Euro.

30.05.2018 | Arbeitslosenzahlen für Mai 2018


21.04.2018 | Öffnungszeiten des Bismarckturms auf dem Georgenberg

Saison vom 1. Mai bis 31. Oktober

Dauerausstellung:                                          „Der Georgenberg und sein Turm“

Öffnungszeiten: 01. Mai bis 31.Oktober 2018

Mittwoch                                                             9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage                          14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonderöffnungszeiten:

zum Osterfest

Karfreitag, 30.03.2018                                     14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Ostersonntag, 01.04.2018                                14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Ostermontag, 02.04.2018                                14:00 Uhr – 18:00 Uhr

zum Spremberger Heimatfest

Samstag, 11.08.2018                                       10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag, 12.08.2018                                        10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Weitere Sonderöffnungszeiten entnehmen Sie bitte den Medien.

Änderungen vorbehalten!

Ab 15 Personen können Sonderbesichtigungen außerhalb der Öffnungszeiten, nach vorheriger Anmeldung, vereinbart werden.

Anmeldungen und  Anregungen:

Stadtverwaltung Spremberg

Am Markt 1

03130 Spremberg

Tel. 03563/340-411

10.04.2018 | Termine Bauernmarkt 2018

Der Bauernmarkt auf dem Markt in Spremberg findet im Jahr 2018 an folgenden Samstagen jeweils in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt:

19.05.2018

02.06.2018

16.06.2018

30.06.2018

07.07.2018

21.07.2018

04.08.2018

18.08.2018

01.09.2018

19.02.2018 | Veranstaltungen auf der Freilichtbühne 2018

Amtliches

24.06.2018 | Polizeibericht am Sonntag, 24.06.2018

1. LK SPN, Spremberg: In der Nacht von Freitag zu Samstag Kontrollierten die Beamten in der Ortslage Spremberg einen 18jährigen Fahrer eines Kraftrades. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,83 Promille. Der im Polizeirevier durchgeführte und gerichtsverwertbare Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,74 Promille.

Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt wurde untersagt.

2. LK SPN, Forst: In der Nacht von Freitag zu Samstag entwendeten Unbekannte Täter einen in Forst gesichert abgestellten grauen PKW Mazda 6. Die Fahndungsmaßnahmen zum Fahrzeug wurden eingeleitet, eine Strafanzeige gefertigt. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

3. Cottbus: In der Nacht von Freitag zu Samstag drangen unbekannte Täter in ein derzeit im Bau befindliches Einfamilienhaus ein und entwendeten diverse Baumaschinen im Wert von ca. 2000,00 Euro. Die Spurensicherung erfolgte und durch die Kriminalpolizei werden die Ermittlungen fortgeführt.

 

1. LK OSL, Lübbenau: Am Samstag, den 23.06.18 gegen 00.05 Uhr wurde durch Beamte des Revieres Calau ein PKW Fahrer in der Kraftwerkstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde starker Alkoholgeruch in der Atemluft bemerkt. Ein Vortest erbrachte einen Wert von 1,01 Promille. Außerdem reagierte ein Drogentest positiv auf Cannabis. Zu allem Überfluss besaß der 32- jährige Mann keine erforderliche Fahrerlaubnis. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und die notwenigen Strafanzeigen gefertigt.

2. LK OSL, Senftenberg: Am Sonntag, den 24.06.18 gegen 07.30 Uhr fiel Beamten der PI OSL in der Bahnhofstraße in Senftenberg eine 25- jährige auf, die zwei hochwertige MTB schob. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass ein MTB in Fahndung stand, weil es am 02.06.18 aus einem Keller in der Bergbaustraße entwendet wurde. Die Rahmennummer war zwar schon herausgeschliffen, an einer versteckten Stelle konnte diese aber erkannt werden. Da für das zweite Fahrrad auch kein Eigentum nachgewiesen werden konnte und die Frau angab, die Fahrräder von Kumpels geschenkt bekommen zu haben, wurden sie sichergestellt. Eine Strafanzeige wegen Hehlerei wurde aufgenommen und ein MTB an den Eigentümer übergeben.

22.06.2018 | 20. Sitzung des Ortsbeirates Groß Luja am 28. Juni 2018

Am Donnerstag, dem 28.06.2018, findet um 19:00 Uhr in 03130 Groß Luja, Sportlerheim, eine Sitzung des Ortsbeirates Groß Luja statt.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1.

Formalien

1.1

Feststellung der Beschlussfähigkeit

1.2

Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3

Bestätigung des Protokolls vom 13.02.2018 (öffentlicher Teil)

1.4

Bestätigung des Protokolls vom 15.03.2018 (öffentlicher Teil)

2.

Festlegungskontrolle

3.

G/VI/18/0178

Schließung und Aufhebung von Teilflächen der kommunalen Friedhöfe der Stadt Spremberg

4.

G/VI/18/0162

Pflege Kriegsgräber

5.

Bürgeranfragen

6.

Sonstiges

Detaillierte Informationen zu den Beschlussvorlagen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadtverwaltung Spremberg www.stadt-spremberg.de, unter der Rubrik Rathaus -> Ratsinformationssystem, Gremien

22.06.2018 | 22. Sitzung des Ortsbeirates Weskow am 2. Juli 2018

Am Montag, dem 02.07.2018, findet um 18:00 Uhr in Spremberg-Weskow, Bürgerzentrum "Alte Schule" Weskow, eine Sitzung des Ortsbeirates Weskow statt.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1.

Formalien

1.1

Feststellung der Beschlussfähigkeit

1.2

Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3

Bestätigung des Protokolls vom 05.02.2018 (öffentlicher Teil)

1.4

Bestätigung des Protokolls vom 13.02.2018 (öffentlicher Teil)

2.

Festlegungskontrolle

3.

G/VI/18/0271

Vorstellung der Leiterin der Kita "Hasenheide"

4.

G/VI/18/0272

Vorstellung des Vorsitzenden des Dorfclubs und Informationen zum Dorffest

5.

Information durch den Ortsvorsteher

6.

G/VI/18/0239

Ergänzungssatzung "Hasenheide" - Abwägungsbeschluss

7.

G/VI/18/0240

Ergänzungssatzung "Hasenheide" - Satzungsbeschluss

8.

G/VI/18/0178

Schließung und Aufhebung von Teilflächen der kommunalen Friedhöfe der Stadt Spremberg

9.

G/VI/18/0265

Verteilung kulturelle Mittel 2018 - OBR Weskow

10.

Bürgeranfragen

11.

Sonstiges

Detaillierte Informationen zu den Beschlussvorlagen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadtverwaltung Spremberg www.stadt-spremberg.de, unter der Rubrik Rathaus -> Ratsinformationssystem, Gremien

22.06.2018 | 30. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 4. Juli 2018

Am Mittwoch, dem 04.07.2018, findet um 14:00 Uhr in Spremberg, Ratssaal - Bürgerhaus, die 30. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung statt.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil

1.

Formalien

1.1

Feststellung der Beschlussfähigkeit

1.2

Bestätigung der Tagesordnung (öffentlicher Teil)

1.3

Bestätigung des Protokolls vom 30.05.2018 (öffentlicher Teil)

2.

Behandlung von Personalfragen

3.

G/VI/18/0275

Bericht des zeitweiligen Ausschusses zur Untersuchung von Aktivitäten von Stadtverordneten für das Ministerium für Staatssicherheit und für das Amt für Nationale Sicherheit

4.

Bericht der Stadtverwaltung

5.

Aussprache zum Bericht

6.

16.30 Uhr Fragestunde für Einwohner

7.

Beschlussfassung

7.1

G/VI/18/0178

Schließung und Aufhebung von Teilflächen der kommunalen Friedhöfe der Stadt Spremberg

7.2

G/VI/18/0207

Verleihung der Ehrenmedaille „Besondere Verdienste für die Stadt Spremberg“ an Herrn Wieland Böttger, Lutherstraße 21, 03130 Spremberg

7.3

G/VI/18/0239

Ergänzungssatzung "Hasenheide" - Abwägungsbeschluss

7.4

G/VI/18/0240

Ergänzungssatzung "Hasenheide" - Satzungsbeschluss

7.5

G/VI/18/0246

Bebauungsplan Nr. 104 "Wohnen an der Bergstraße" - Aufstellungsbeschluss

7.6

G/VI/18/0247

„Richtlinie der Stadt Spremberg zur Mittelvergabe aus dem Verfügungsfonds in der Einkaufsinnenstadt"

7.7

G/VI/18/0248

Aufgabenstellung zum grundhaften Ausbau der Lustgarten - und Fröbelstraße zur barrierefreien Erschließung des Gesundheitszentrums

7.8

G/VI/18/0250

Bebauungsplan Nr. 95 "Südanbindung Industriepark Schwarze Pumpe" - Billigungs- und Offenlagebeschluss

7.9

G/VI/18/0251

Änderung der Aufgabenstellung zum  Ausbau des Johann-Sebastian-Bach-Weges (barrierefreier Ausbau)

7.10

G/VI/18/0255

Bezuschussung von Betriebs- und Personalkosten für die Stiftung Sozialpädagogische Institut Berlin „Walter May“ zum Betreiben des Mehrgenerationszentrum – Bergschlösschen

7.11

G/VI/18/0260

Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses für die 8. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Spremberg

7.12

G/VI/18/0262

Stadtumbau- 1. Änderung Umsetzungsplan 2018 bis 2020

8.

Informationsvorlagen

8.1

G/VI/18/0274

Information zur Baumaßnahme Kita Kollerberg

9.

Fragestunde für Stadtverordnete

10.

Sonstiges

Nicht öffentlicher Teil

11.

Formalien

11.1

Bestätigung der Tagesordnung (nicht öffentlicher Teil)

11.2

Bestätigung des Protokolls vom 30.05.2018 (nicht öffentlicher Teil)

12.

Unterrichtung durch die Verwaltung

13.

Anfragen an die Verwaltung

14.

Beschlussfassung

14.1

G/VI/18/0268

Befristete Abberufung einer Rechnungsprüferin der Stabsstelle Rechnungsprüfung

14.2

G/VI/18/0276

Verpachtung von Flächen für Windenergienutzung – Windeignungsfläche „Windkraftfeld W 54.2 Spremberg Südost“ – 6. Änderungsbeschluss

15.

Sonstiges

Detaillierte Informationen zu den Beschlussvorlagen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadtverwaltung Spremberg www.stadt-spremberg.de, unter der Rubrik Rathaus -> Ratsinformationssystem, Gremien

22.06.2018 | Polizeibericht am Freitag, 22.06.2018

4083. Cottbus, Guben: Zunehmende Fahrmobilität und verkehrsgeografischer Wandel erfordern mittlerweile ein hohes Maß an Umsicht und Achtsamkeit für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr. Das stellt insbesondere die jüngsten aber gerade auch die älteren Verkehrsteilnehmer vor eine Herausforderung. Daher bietet auch in diesem Jahr die Polizei gemeinsam mit externen Partnern (u.a. Bundespolizei, Rettungsdienst, Verkehrswacht Cottbus e.V., Netzwerk Verkehrssicherheit) anschauliche Verkehrspräventionsarbeit an. Im Fokus der Verkehrssicherheitstage stehen die „Schulkinder“, die unter anderem mit einem Fahrrad- und Sinnesparcours, Wissenstests, Erste-Hilfe-Maßnahmen und weiteren Aktionen für verkehrssicheres Verhalten sensibilisiert werden sollen.

In Cottbus findet die Veranstaltung am 26.06.2018 in der Zeit von 09:00 – 13:00 Uhr im und vor dem Blechen Carré statt.

Der Verkehrssicherheitstag in Guben, der am 27.06.2018 in der Zeit von 09:00 – 13:00 Uhr auf dem Friedrich-Wilke-Platz stattfindet, bietet darüber hinaus der Zielgruppe  „Senioren“ noch zusätzliche Angebote.

Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme an diesen Veranstaltungen eingeladen.

4084. Cottbus und Landkreis Spree-Neiße: Abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume blockierten am Donnerstag auf Grund der Witterung einige Straßen im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße. So wurden die Beamten nach Döbbrick sowie Neuhausen gerufen, um Gefahrenstellen abzusichern.

4085. Cottbus: Am Donnerstag gegen 16:15 Uhr kam es im Bereich der Bahnhofstraße Ecke Rudolf-Breitscheid-Straße zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW DAEWOO und einem NISSAN. Nach dem Crash flüchtete der bislang unbekannte Fahrer des PKW DAEWOO wenige Straßenzüge weiter und ließ dort das Fahrzeug stehen. Das Fahrzeug war nicht zugelassen und das befestigte Kennzeichen stand in Fahndung. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. Die Schadenshöhe beträgt rund 1.000 Euro.

In der Bodo-Uhse-Straße kollidierte am Donnerstagnachmittag der Fahrer eines PKW SEAT nach einem missglückten Rangiermanöver mit einem HONDA und verließ anschließend pflichtwidrig den Ort des Geschehens. Durch einen Zeugenhinweis konnte der Mann schließlich ermittelt werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Schadenshöhe beträgt rund 2.000 Euro.

4086. Cottbus: Zwei Betrugsversuche wurden am Donnerstag bei der Polizei angezeigt. Gegen 15:00 Uhr rief eine unbekannte Frau bei einem Cottbuser Rentner an und wollte unter einer Gewinnlegende Gutscheinkarten ergaunern. In einem Ortsteil von Cottbus suggerierte eine angebliche Rechtsanwaltskanzlei einem 76-jährigen Mann einen Gewinn in Höhe von 155.000 Euro. Dafür sollte er ebenfalls lediglich Gutscheinkarten für den Unkostenbeitrag bei der Übergabe des Gewinns übermitteln. Beide Betrugsversuche scheiterten, es wurde Anzeige erstattet. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor zwielichtigen Anrufen mit dubiosen Gewinnversprechen. Lassen Sie sich nicht durch Gerede beeindrucken oder verwirren. Prüfen Sie genau, auf welche Personen und Angebote Sie sich einlassen. Überweisen Sie nie als Voraussetzung für einen Gewinn im Vorfeld Geld auf ausländische Konten, übermitteln Sie nie Gutscheincodes oder

-nummern an Fremde. Im Zweifelsfall informieren sie die Polizei.

4087. Cottbus: In der Marienstraße/Taubenstraße kam es am Donnerstag gegen 16:30 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW FORD und einem Fahrradfahrer. Offensichtlich wurde der 46-jährige Radler dabei nicht verletzt. Das Rad selbst war nach dem Crash nicht mehr rollfähig.

4088. Cottbus: Durch Polizeibeamte wurde am Freitag gegen 01:30 Uhr in der Chopinstraße ein 33-jähriger Autofahrer kontrolliert. Dabei verlief ein Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine und Kokain. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe veranlasst.

4089. Cottbus: Durch das Verkaufspersonal eines Verbrauchermarktes in der Willy-Brandt-Straße wurde am Donnerstagnachmittag ein Mann bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Nachdem er das Geschäft verließ, begann er das Gestohlene zu verspeisen. Da er nicht im Besitz von Ausweisdokumenten war, wurde er zur Identitätsfeststellung mit auf die Inspektion genommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille.

4090. LK SPN, Forst: Die Polizei wurde am Donnerstagabend in die Forster Promenade gerufen. Dort hatte ein 25-Jähriger in einem Einkaufsmarkt randaliert und wollte das Haus nicht verlassen. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten verhielt er sich aggressiv und wollte einem Platzverweis nicht nachkommen. Daraufhin wurde er zunächst in Gewahrsam genommen und wenig später wegen seiner psychischen Auffälligkeiten in ein Krankenhaus gebracht.

4091. LK SPN, Groß Schacksdorf: Am Donnerstag wurde die Polizei über den Brand von 20 Strohballen auf einem Feld bei Groß Schacksdorf informiert. Da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen. Die Schadenshöhe beträgt rund 800 Euro. 

4092. LK SPN, Peitz: Im Bereich der Gubener Straße ereignete sich am Donnerstag gegen 14:45 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein polnischer PKW und ein 64-jähriger Fahrradfahrer. Augenscheinlich wurde der Radler nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt rund 1.000 Euro.

4093. LK SPN, Spremberg: Nach einem missglückten Rangiermanöver kollidierten am Donnerstagnachmittag auf einem Parkplatz in der Georgenstraße ein PKW FORD und en SEAT. Die Schadenshöhe beträgt rund 2.000 Euro.

4094. LK SPN, Döbern: In der Forster Straße kam es am Donnerstag gegen 16:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW MERCEDES und zwei PKW. Verletzt wurde nach dem jetzigen Ermittlungsstand niemand. Die Schadenshöhe an den Fahrzeugen beträgt etwa 12.000 Euro. An der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

4095. LK SPN, B97, Groß Oßnig: Kurz nach Mitternacht krachte es bei Groß Oßnig zwischen einem TOYOTA und einem Reh. Das Tier flüchtete. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro.

Polizeiinspektion OSL:

4112. LK OSL, BAB 13 bei Ortrand: Am Donnerstag wurde die Polizei um 17:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A 13 in Richtung Berlin gerufen. Ein PKW OPEL war von der Fahrbahn abgekommen und gegen die rechte Schutzplanke geprallt, was rund 5.000 Euro Sachschaden zur Folge hatte. Die Fahrerin war unverletzt geblieben und nach ersten Aussagen war eine erhebliche Übermüdung, die zum „Sekundenschlaf“ führte, als Unfallursache wahrscheinlich.

4113. LK OSL, Senftenberg: Das Fundbüro der Stadt Senftenberg überprüft regelmäßig bei der Polizei Fundfahrräder, ob diese als gestohlen in Fahndung stehen. Bei der Überprüfung der Rahmennummern stellten die Polizeibeamten nun ein bereits am 05.06.2018 am Gymnasium Senftenberg gestohlenes Mountainbike fest. Am 12.06.2018 hatte es ein Finder im Fundbüro abgegeben. Dem Eigentümer konnte das Rad bereits wieder übergeben werden. Die Ermittlungen zum Diebstahl dauern an. Zwei weitere als gestohlen in Fahndung stehende Fahrräder fanden Polizeibeamte Donnerstagmittag in einem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Rosenstraße.

4114. LK OSL, Lübbenau: Die am 14.06.2018 an einem Verkehrsunfall  beteiligte 72-jährige Fahrradfahrerin, erlag am 21.06.2018 im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Ausgangsmeldung vom 14.06.2018: 3900, Radfahrerin verletzt, Lübbenau, (OSL)

Eine 72 Jahre alte Radfahrerin wurde am Donnerstag gegen 08:25 Uhr bei einem Zusammenstoß mit einem PKW RENAULT in der Robert-Koch-Straße schwer verletzt. Sie musste zur Behandlung ihrer schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

4115. LK OSL, Freienhufen: Von einer Windböe wurde ein 81-jähriger Fahrradfahrer am Donnerstag gegen 13:15 Uhr auf der Bundesstraße 96 zwischen Großräschen und Freienhufen erfasst. Der Radler kam dadurch von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben. Dabei erlitt der Mann Schürfwunden an Armen und Beinen, die eine stationäre medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten.

4116. LK OSL, Großräschen: Im Kreisverkehr der Rembrandtstraße/Ecke Pieckstraße ereignete sich am Donnerstag gegen 14:45 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW VW und einem Fahrradfahrer. Der Radler war offensichtlich zu schnell in den Kreisel eingefahren und stieß dabei gegen den POLO. Mit leichten Verletzungen wurde der 20-Jährige durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Zu den Sachschäden liegen derzeit keine Informationen vor.

4117. LK OSL, Lübbenau: Auf einem Parkplatz an der Robert-Koch-Straße krachte es am Freitag zwischen einem PKW DACIA und einem AUDI. Verletzt wurde bei dem Crash niemand. Die Sachschäden summierten sich auf rund 2.000 Euro.

4118. LK OSL, Lübbenau: Im Laufe der vergangenen Nacht wurde ein in der Straße der Einheit abgestellter PKW HONDA gestohlen. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des weißen JAZZ.

4119. LK OSL, Niemtsch: Freitagvormittag wurde der Polizei ein Einbruch in ein Wohnhaus an der Peickwitzer Straße angezeigt.  Nachdem sich die Täter Zutritt zu dem Haus verschafften, durchwühlten sie Schränke und entwendeten nach derzeitigen Erkenntnissen Bargeld in nicht genau bekannter Höhe. Kriminaltechniker kamen am Tatort zum Einsatz und sicherten Spuren.


21.06.2018 | Polizeibericht am Donnerstag, 21.06.2018

4044. Cottbus: Gegen 14:50 Uhr kontrollierten Polizeibeamte am Mittwoch einen PKW MAZDA und seinen Fahrer in der Gelsenkirchener Allee. Der 33-Jährige stand unter Drogeneinfluss. Ein Vortest reagierte positiv auf Amphetamine. Eine beweissichernde Blutprobe wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

4045.    Cottbus: Am Priorgraben kollidierten am Mittwoch gegen 16:30 Uhr ein PKW AUDI und ein MERCEDES-Transporter bei einem Vorfahrtunfall. Beide Fahrzeuge blieben trotz eines Schadens von rund 7.000 Euro fahrtüchtig.

4046.    LK SPN, Kathlow: Bei Kathlow verunfallte am Mittwochnachmittag ein MERCEDES-Transporter. Der Fahrer kam gegen 15:00 Uhr mit dem Sprinter nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte dagegen und fuhr dann auf der anderen Straßenseite gegen Leitpfosten und Straßenbäume. Verletzte gab es offensichtlich nicht. Der Transporter musste mit einem Schaden von rund 20.000 Euro geborgen und abgeschleppt werden.

4047.    LK SPN, Burg, Peitz: Am Hafen in Burg sowie am Markt in Peitz kollidierten am Mittwochnachmittag ein PKW TOYOTA und ein FORD bzw. ein VW und ein TOYOTA nach Fehlern beim Einparken. Alle Fahrzeuge blieben mit Schäden von rund 1.000 sowie 3.000 Euro fahrbereit.

4048.    LK SPN, Drebkau, Dubrau: In der Auraser Dorfstraße entwendeten Unbekannte bereits in den letzten Tagen ein Stromaggregat von einem Fahrzeuganhänger. 
In der Nacht zum Donnerstag wurde ein Anhänger mit Spezialausrüstung einer Bohrtechnikfirma gestohlen. Der Anhänger stand auf einer Baustelle zwischen Dubrau und Gosda. Die so entstandenen Schäden wurden mit rund 3.500 bzw. 10.000 Euro angegeben. 

4049.    LK SPN, Spremberg: In der Dresdener Chaussee in Schwarze Pumpe kollidierten am Mittwoch gegen 16:00 Uhr ein VW-Transporter und ein PKW FORD. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 8.500 Euro an den weiterhin fahrtüchtigen Autos.

4050.    LK SPN, Graustein: Am Ortsausgang von Graustein waren gleich drei PKW am Mittwoch gegen 18:30 Uhr in einen Verkehrsunfall verwickelt. Verletzte gab es nicht. Ein Auto war nicht mehr fahrtüchtig. Der Gesamtschaden musste mit rund 6.500 Euro bilanziert werden.

4051.    LK SPN, Spremberg: Im Artur-Becker-Ring wurde am Donnerstagvormittag eine Radfahrerin bei einem Vorfahrtunfall verletzt. Dort stieß gegen 08:25 Uhr ein PKW MITSUBISHI mit der 56-Jährigen zusammen. Sie wurde zur Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

4052.    LK SPN, Guben: Einer Radfahrerin zeigte am Mittwoch gegen 17:00 Uhr den Diebstahl ihrer Handtasche an. Die 75-Jährige war auf dem Blumenweg in Richtung Kaltenborner Straße unterwegs, als sie plötzlich einen Ruck verspürte. Ein etwa 16 Jahre alter Jugendlicher fuhr mit ihrer Handtasche in der Hand an ihr vorbei und flüchtete unerkannt. In der Tasche waren persönliche Gegenstände und ein Smartphone. Sie wurde später, allerdings leer, in einer Blumenrabatte aufgefunden. Kriminaltechniker sicherten an der Tasche Spuren für weitere Ermittlungen.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem jugendlichen Dieb, der mit einem alten Fahrrad unterwegs war, geben können. Wenden Sie sich telefonisch unter 03561 460 an das Polizeirevier Guben.

Gleichzeitig weisen wir Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer daraufhin, ganz besonders auf ihre Taschen zu achten. Wenn möglich, sollten Wertgegenstände, Geldbörsen und Handys am Körper getragen werden. Versuchen Sie, Fremden den Zugriff zu Taschen in Fahrradkörben zu erschweren oder unmöglich zu machen.

4053.    LK SPN, Guben: Gegen 11:50 Uhr machten sich am Mittwoch auf dem Parkplatz von Hoffmann Möbel in der Friedrich-Schiller-Straße zwei Autodiebe an einem SUV der Marke KIA mit dem Kennzeichenfragment SPN-K zu schaffen. Aufmerksame Bürger hatten die Männer dabei beobachtet, wie sie das Fahrzeug und die Motorhaube geöffnet hatten. Die ausgelöste Alarmanlage verstummte plötzlich. Die mutmaßlichen Diebe merkten, dass sie beobachtet wurden, fühlten sich offensichtlich entdeckt und verschwanden in Richtung Klaus-Hermann-Straße. Wenig später kam ein älteres Paar, beide stiegen ohne den Diebstahlsversuch bemerkt zu haben in ihr Auto und fuhren davon.

Die Polizei bittet deshalb, dass sich die Autobesitzer bei der Polizei in Guben melden möchten. Gleichzeitig bitten wir Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und den zwei etwa 20-25 Jahre alten, schlanken, schwarz gekleideten Männern geben können, sich telefonisch unter 03561 460 an das Polizeirevier Guben zu wenden.

4054.    LK SPN, Guben: Kurz vor 10:00 Uhr ereignete sich am Donnerstag im Rotdornweg/Ecke Thielestraße ein Vorfahrtunfall. Dort waren ein PKW NISSAN und ein OPEL zusammengestoßen. Zwei Personen verletzten sich und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein 45-jähriger Autofahrer wurde bereits nach ambulanter Behandlung entlassen. Der 76 Jahre alte Beifahrer im anderen Auto wurde stationär aufgenommen. Die Höhe der entstandenen Schäden an den Fahrzeugen sowie die Sachschäden wurden mit mindestens 25.000 Euro beziffert. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Zusätzlich wurde eine Straßenlaterne in Mitleidenschaft gezogen. Das zuständige Unternehmen wurde informiert.

 

Polizeiinspektion OSL:

4069.    LK OSL, Ogrosen: Nach einer Unaufmerksamkeit kam es am Mittwochnachmittag bei Ogrosen zu einem Auffahrunfall zwischen einem FORD-Transporter und einem landwirtschaftlichen Arbeitsgerät der Marke JOHN-DEERE-TRAKTOR. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 3.000 Euro.

 

4070.    LK OSL, Senftenberg: Am Mittwoch bekam eine Senftenbergerin einen Anruf von einem ihr unbekannten Mann. Dieser versuchte unter einer Legende, Bargeld von der Frau zu bekommen. Angeblich bräuchte er eine größere Summe, um sich eine Eigentumswohnung zu kaufen. Auf diesen plumpen Betrugsversuch fiel die Frau nicht herein und erstattete Anzeige bei der Polizei.

 

4071.    LK OSL, Senftenberg: Unbekannte Täter entwendeten am Mittwochnachmittag einen 6 PS Außenborder der Marke YAMAHA von einem Schlauchboot. Dieses lag auf einer Wiese an der Schwarzen Elster. Die Schadenshöhe beträgt rund 2.000 Euro.

 

4072.    LK OSL, Senftenberg: Ein 21-Jähriger war am Mittwochabend in der Briesker Straße mit einem Fahrrad unterwegs. Dabei nutzte er die Beleuchtungseinrichtung des Rades nicht. Bei der daraufhin durchgeführten Verkehrskontrolle konnten die Beamten bei ihm die Droge Cannabis in einer szenetypischen Verpackung auffinden und sicherstellen. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat die Kriminalpolizei übernommen.

 

4073.    LK OSL, Buchwäldchen: Ein Einbruch in einen Firmencontainer in Buchwäldchen wurde am Mittwoch bei der Polizei angezeigt. Unbekannte waren dort gewaltsam eingedrungen und hatten unter anderem Stromwandler sowie Schaltkästen gestohlen. Die Schadenshöhe beträgt etwa 10.000 Euro.

 

4074.    LK OSL, Lübbenau: Polizei und Feuerwehr wurden am Mittwochnachmittag in die Geschwister-Scholl-Straße gerufen. Dort hatten Zeugen aus einer Wohnung eine Rauchentwicklung festgestellt. Schnell konnten die Kameraden Entwarnung geben, lediglich ein Essen war angebrannt und nun vermutlich nicht mehr genießbar. Es traten keine Sach- sowie Personenschäden auf.

 

4075.    LK OSL, Kleinkoschen: Auf der Bundesstraße 96 bei Kleinkoschen kollidierte am Mittwoch gegen 23:00 Uhr ein PKW VW mit einer Wildschweinrotte. Die Schwarzkittel trollten sich nach dem Crash und hinterließen einen Schaden von rund 1.000 Euro.

 

4076.    LK OSL, Ruhland: Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam in einen Geräteschuppen auf dem Friedhofsgelände in der Dresdner Straße ein und stahlen die Hauswasseranlage mit Zubehörteilen. Die Schadenshöhe ist nicht genau beziffert.

 

4077.    LK OSL, Lauchhammer: Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stellten Polizeibeamte auf einem Balkon in der Heinrich-Zille-Straße eine Cannabispflanze mit einer Wuchshöhe von etwa einem Meter fest. Im Zuge der Sicherstellung entdeckten die Beamten in der Wohnung noch zwei Taschenlampen mit Elektroschocker, einen Teleskopschlagstock sowie Drogenkonsumutensilien. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen gegen den 25-jährigen Mann wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz übernommen.

4078.    LK OSL, Lauchhammer: In der Weinbergstraße ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 07:30 Uhr ein Vorfahrtunfall im dortigen Kreisverkehr. Dabei kollidierten ein PKW RENAULT und ein TOYOTA. Mit einem Sachschaden von rund 4.000 Euro waren beide Autos weiterhin fahrbereit.

4079.    LK OSL, BAB 13 bei Klettwitz: Eine Alarmauslösung bei Feuerwehr und Polizei war am Mittwochnachmittag die Folge einer Feuermeldung um 17:00 Uhr. Etwa 1.500 Meter vor der Anschlussstelle Klettwitz an der A 13 in Fahrtrichtung Berlin war ein Brandausbruch gemeldet worden. Der Brand erstreckte sich auf etwa 100 Quadratmeter Waldboden, einige Felder des Wildschutzzaunes waren ebenso betroffen. Zur Absicherung des Feuerwehreinsatzes und wegen der Rauchentwicklung war kurzzeitig die Autobahn gesperrt worden, um 17:30 Uhr war der Brand gelöscht. Zur Höhe der verursachten Schäden liegen keine Informationen vor, eine Gefährdung von Personen oder Gebäuden war nicht gegeben. Da nach bisherigen Erkenntnissen eine fahrlässige Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, wurden Ermittlungen der Kriminalpolizei eingeleitet.

 

4080.    LK OSL, BAB 13 bei Schwarzheide: Die Polizei wurde am Mittwochabend auf die A 13 in Fahrtrichtung Berlin gerufen, da sich nahe der Anschlussstelle Schwarzheide ein Auffahrunfall ereignet hatte. Gegen 18:15 Uhr war ein PKW VW auf einen vorausfahrenden LKW geprallt, was rund 2.500 Euro Sachschaden zur Folge hatte. Verletzt wurde dabei niemand und beide Autos blieben trotz der Beschädigungen fahrbereit.

20.06.2018 | Polizeibericht am Mittwoch, 20.06.2018

4013. Cottbus: Auf einem Parkplatz in der Gallinchener Hauptstraße stoppten Polizeibeamte am Dienstag gegen 18:00 Uhr die Fahrerin eines PKW OPEL. Die 55-Jährige war mit dem Kleinwagen unterwegs, obwohl sie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zudem mit 1,87 Promille alkoholisiert war. Eine beweissichernde Blutprobe wurde veranlasst. Die Beamten stellten zur Gefahrenabwehr außerdem die Fahrzeugschlüssel sicher.

4014.    Cottbus: Gegen 13:00 Uhr wurde die Polizei am Dienstag zu einem Einsatz nach Sachsendorf wegen einer Bedrohung, einer Körperverletzung und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz gerufen. Ein 33-Jähriger traf nach einer verbalen Bedrohung am Telefon auf einen 37 Jahre alten Cottbuser, zielte mit einer Waffe auf ihn und auf einen 39-Jährigen, der zwischen die beiden gegangen war. Zudem schlug und würgte er einen 31 Jahre alten Mann. Nach diesen Taten verließ er den Ort des Geschehens mit seinem Fahrrad, wurde jedoch umgehend durch Polizeibeamte festgenommen. Der Mann war mit 0,18 Promille minimal alkoholisiert, stand jedoch unter dem Einfluss der Droge Amphetamin, was ein Vortest ergab. Eine beweissichernde Blutprobe wurde veranlasst. Außerdem hatte er vorher diverse Sachbeschädigungen in einer Wohnung begangen, so dass ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro verursacht wurde.

4015.    Cottbus: Zwei Kinder wurden am Mittwochmorgen gegen 07:20 Uhr in der Saarbrücker Straße bei einem Schulwegunfall schwer verletzt. Sie liefen unachtsam auf die Straße, um zur Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu gelangen, so dass es zu einem Zusammenstoß mit einem PKW OPEL kam. Die 8 und 10 Jahre alten Kinder wurden sofort zur stationären Behandlung in das CTK gebracht. Der Sachschaden wurde mit rund 5.000 Euro angegeben.

 

4016.    Cottbus: Eine angeblich gute Freundin machte in Cottbus richtig Kasse. Die unbekannte Frau hatte sich bei einer 78 Jahre alten Rentnerin Geld borgen wollen. Entgegen aller Warnungen übergab die Seniorin in zwei Fällen etliche tausend Euro. Die Polizei wurde am Mittwochvormittag über den leider erfolgreichen Betrug informiert.

4017.    LK SPN, Peitz: Im Festungsweg stießen am Dienstagnachmittag ein PKW VW und ein AUDI zusammen. Mit einem Schaden von rund 3.000 Euro blieben die Autos fahrtüchtig und die Insassen unverletzt.

4018.    LK SPN, Spremberg: In der Hoyerswerdaer Straße waren am Dienstagnachmittag gegen 15:30 Uhr drei Fahrzeuge an einem Auffahrunfall beteiligt. Ein PKW FORD war anschließend fahruntüchtig und musste abgeschleppt werden. Zwei Fahrzeuginsassen verletzten sich leicht, konnten jedoch eigenständig einen Arzt aufsuchen. Der Gesamtschaden bezifferte sich mit rund 15.000 Euro. Für 1,5 Stunden kam es dort aufgrund der notwendigen Sperrungen zu Verkehrsbehinderungen.

4019.    LK SPN, Spremberg: Im Innenstadtbereich begangen mehrere Jugendliche in der Nacht zum Mittwoch Sachbeschädigungen. Kurz nach Mitternacht wurde die Polizei von einer aufmerksamen Anwohnerin informiert. Sie hatte gesehen, wie die Unbekannte ein Verkehrsschild abgebrochen hatten. Das Schild samt Rohr warfen sie in die Spree. In der Langen Straße wurde ein großer Blumenkübel umgestoßen. Wenig später fiel ein Mann auf, der ein Moped schob. Er flüchtete vor den Polizeibeamten, stürzte mit dem Kleinkraftrad kurz vor der Spree, sprang in den Fluss und setzte seine Flucht unerkannt fort. Der Mopedbesitzer hatte den Diebstahl noch nicht bemerkt. Am Abstellort war nur ein zerstörtes Schloss zurückgelassen worden. Weitere Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei.

4020.    LK SPN, Guben: Enkel Sven forderte am Dienstag von seiner angeblichen Oma 49.000 Euro für den Kauf einer Eigentumswohnung. Die 76 Jahre alte Frau hat tatsächlich einen Enkel mit diesem Namen, gab aber an nicht so viel Geld zu haben, so dass es zu keinen weiteren betrügerischen Handlungen kam. 
Deshalb trotzdem in diesem Zusammenhang nochmals folgende wichtige Hinweise der Polizei:

Angebliche „Enkel“ (Nichten, Neffen) rufen immer wieder bei älteren Bürgern an und schildern ausgedachte Notlagen (Autounfälle, Geldnot wegen Haus- oder Wohnungskauf, hohe Arzt- oder Anwaltskosten usw.).

Sie bitten darum, in diesen schlimmen Situationen zu helfen. Dabei handelt es sich immer um finanzielle Unterstützungen in Höhe von mehreren tausend Euro. Meist wird zuerst gefragt, ob die Bargeldsumme auch sofort zur Verfügung  steht. Wenn das nicht der Fall ist, sollen die älteren Mitbürger überredet werden, zur Bank zu gehen und das Geld vom Konto oder vom Sparbuch abzuheben. Dann wird erklärt, dass man persönlich nicht in der Lage ist, selbst vorbeizukommen, um das Geld abzuholen und deshalb einen guten Freund oder Bekannten schicken wird, der das Geld in Empfang nimmt.

So können Sie sich schützen:

Nennen Sie keine Namen Ihrer wirklichen Enkel/Verwandten. Geben Sie keine Auskünfte über Ihre Ersparnisse. Heben Sie aus diesem Anlass kein Geld von Ihrem Konto oder Sparbuch ab. Bestehen Sie auf einer persönlichen Kontaktaufnahme. Informieren Sie sich über die wirkliche Notlage eines Enkels/ Verwandten bei Ihren Kindern oder in der Verwandtschaft. Übergeben Sie niemals Geld an fremde Personen. Informieren Sie umgehend die Polizei unter Notruf 110. Bewahren Sie keine großen Geldbeträge zu Hause auf.

4021.    LK SPN, Guben: Ein unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein PKW AUDI A3, ein PKW DACIA und ein PEUGEOT waren am Dienstagnachmittag gegen 14:20 Uhr in der Gubiner Straße in einen Verkehrsunfall verwickelt. Eine 20 Jahre alte Beifahrerin wurde leicht verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wurde mit rund 6.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem flüchtigen Unfallverursacher aufgenommen.

Ein weiterer Verkehrsunfall wurde der Polizei am Mittwoch gegen 11:00 Uhr gemeldet. In der Erich-Weinert-Straße waren ein PKW MERCEDES, ein LADA und ein VW bei einem Vorfahrtunfall kollidiert. An den weiter fahrtüchtigen Autos wurde ein Schaden in Höhe von rund 7.000 Euro bilanziert.

4022.    LK SPN, Guben: Aus dem Fahrzeuginnenraum eines auf einem Parkplatz in der Karl-Marx-Straße abgestellten PKW MERCEDES haben Unbekannte am späten Dienstagnachmittag eine Handgelenktasche nebst persönlichen Papieren eines 80 Jahre alten Mannes entwendet. Diese Tasche wurde am Mittwochmorgen auf einem Betriebsgelände in dieser Straße wieder aufgefunden. Kriminaltechniker sicherten zuerst für weitere Ermittlungen Spuren an der Tasche.

Aus dem Fahrradkorb einer 67-jährigen Frau wurde am Mittwoch gegen 08:20 Uhr die Handtasche gestohlen. Sie war mit ihrem Rad in der Gartenstraße zwischen dem Bahnübergang und einem Feldweg zur Kaltenborner Straße unterwegs, als sich plötzlich ein Radfahrer von hinten näherte, in den Korb am Lenker griff und dann mit seiner Beute flüchtete. Im Nahbereich konnten der Täter und das Diebesgut trotz sofortiger Suche nicht entdeckt werden. Die Frau musste zunächst medizinisch behandelt werden. Die Kriminalpolizei hat die weiterführenden Ermittlungen übernommen.

4023.    LK SPN, BAB 15 bei Forst: Zollbeamte riefen am Dienstagabend die Polizei zur A 15, da sie bei der Kontrolle eines PKW AUDI einen offensichtlich berauschten Fahrer angetroffen hatten. Ein um 23:00 Uhr durchgeführter Drogenvortest bei dem 21-jährigen Polen regierte positiv auf Cannabisprodukte, so dass zur Beweissicherung die Blutprobe im Krankenhaus veranlasst wurde. Damit nicht genug, war der junge Mann nicht im Besitz eines Führerscheins und die Siegel auf den amtlichen Kennzeichen erwiesen sich als gefälscht. Es wurden Ermittlungen wegen Urkundenfälschung, wegen des Fahrens ohne Führerschein und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln eingeleitet.

 

Polizeiinspektion OSL:

4033.    LK OSL, Schwarzheide: Feuerwehr und Polizei wurden am Dienstag in die Senftenberger Straße gerufen. Dort kam es nach ersten Ermittlungen während der Fahrt zu einer Rauchentwicklung im Bereich des Motors in einem PKW FORD. Nach ersten Ermittlungen kann als Ursache ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die 29-jährige Fahrerin wurde augenscheinlich nicht verletzt und kam mit dem Schrecken davon.

 

4034.    LK OSL, Senftenberg: In der Krankenhausstraße ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 16:45 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten zwei PKW SKODA. Mit einem Sachschaden von rund 8.000 Euro waren beide Autos nicht mehr fahrbereit.

 

4035.    LK OSL, Senftenberg: Am Dienstag gegen 16:00 Uhr wurde in der Adolf-Hennecke-Straße ein PKW OPEL kontrolliert. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der 34-jährige Fahrer des Autos keinen Führerschein mehr hat. Die Fahrerlaubnis wurde ihm bereits entzogen. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Zur Sicherung von Beweisen wurde eine Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

 

4036.    LK OSL, Senftenberg: Vermutlich auf Grund von Sekundenschlaf kam am Mittwoch gegen 08:00 Uhr der Fahrer eines polnischen PKW MAZDA auf der B 169 bei Senftenberg/Hörlitz von der Fahrbahn ab und geriet mit dem Auto in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden LKW sowie der Leitplanke. Beide Kraftfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt. An der Unfallstelle kam es auf Grund von Bergungsmaßnahmen zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und einer Vollsperrung der Fahrbahn. Der 48-jährige PKW-Fahrer wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 

4037.    LK OSL, Lauchhammer: Auf einem Parkplatz in der Liebenwerdaer Straße ereignete sich am Dienstagnachmittag nach einem Ausparkmanöver ein Zusammenstoß zwischen einem PKW OPEL und einem FORD. Die geschätzte Schadenshöhe beläuft sich auf rund 500 Euro.

 

4038.    LK OSL, Lauchhammer: Zwei alkoholisierte 38- und 39-Jährige behinderten am Mittwoch gegen 01:00 Uhr massiv die Erste Hilfe Maßnahmen von Rettungskräften in der Alten Kleinleipischer Straße. Die Männer schlugen mit Fäusten gegen die Karosserie des Rettungswagens und drohten Gewalt an. Aus Sicherheitsgründen musste der Rettungswagen mit einer Patientin aus dem Gefahrenbereich gefahren werden. Die hinzugerufenen Polizeibeamten sprachen den Männern einen Platzverweis aus und ermitteln nun wegen des Widerstandes gegen Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen.

 

4039.    LK OSL, Peickwitz: Auf der Landstraße 581 kam es im Bereich des Abzweiges nach Hosena zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW RENAULT und einem MITSUBISHI. Beide Autos blieben trotz eines Schadens von etwa 3.000 Euro weiterhin fahrbereit.

 

4040.    LK OSL, Ogrosen: Am Mittwoch gegen 05:30 Uhr stießen auf der L 52 bei Ogrosen ein MERCEDES-Transporter und ein Wildschwein zusammen. Der Schwarzkittel flüchtete und hinterließ einen Schaden von mehreren hundert Euro.

 

4041.    LK OSL, Calau: Bei einem Calauer Bürger klingelte am Dienstagnachmittag das Telefon. Am anderen Ende der Leitung gab sich eine unbekannte Frau als seine Tochter aus und wollte 6.000 Euro in bar. Der 80-jährige Rentner fiel nicht auf den Betrugsversuch herein und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Sport

16.06.2018 | Fußballergebnisse vom 16.06.2018

09.03.2018 | Start für den Sparkassen-LaufCup 2018

Start für den Sparkassen-LaufCup 2018

Der bewährte Sparkassen-LaufCup geht in seine nächste Runde. Hobbyläufer und Freizeitsportler stehen in den Startpositionen für den ersten Wettbewerb des Sparkassen-LaufCups 2018. Der 55. Branitzer Parklauf am Samstag, den 17. März 2018 führt über eine Distanz von 5 km. Der Startschuss fällt um 10 Uhr auf dem Sportplatz der SV Eiche in Branitz.

Die Sparkasse Spree-Neiße zählt zu den größten Förderern des Breitensports in der Region. „Wir freuen uns, dass durch unseren LaufCup noch mehr Menschen ihre Liebe zum Laufen entdecken und so etwas Gutes für ihre Gesundheit tun,“ begründet Ulrich Lepsch, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Spree-Neiße, das Engagement der Sparkasse. „Aus diesem Grund unterstützen wir die Laufsportaktivitäten unserer Sportvereine.“ Der Sparkassen- LaufCup hat sich etabliert. Viele Leistungssportler und Freizeitläufer haben die traditionellen Läufe zwischen Spree und Neiße fest in ihr jährliches Trainingsprogramm aufgenommen.

Der Sparkassen-LaufCup 2018 umfasst neun Läufe in Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis (siehe Anlage). Zusätzlich können beim 7. Charity-Lauf der eG Wohnen Bonuspunkte erlaufen werden. Für die Gesamtwertung ist eine Teilnahme an mindestens 5 von 9 Läu- fen erforderlich. Es können Punkte in der Einzel- und der Team- wertung gesammelt werden. Für die Einzelwertung ist wie in den Vorjahren keine gesonderte Anmeldung erforderlich. Anmelde- schluss für die Teamwertung ist der 31. März 2018.

Die Gesamtauswertung des diesjährigen Sparkassen-LaufCups mit der Ehrung der besten Läufer erfolgt im Rahmen des 56. Branitzer Parklaufs am 20. Oktober 2018. Die besten Frauen und Männer je Altersklasse sowie die erstplatzierten Teams werden mit Urkunden, Pokalen und Sachpreisen ausgezeichnet.

Ansprechpartner für den Sparkassen-LaufCup ist Stephan Freigang mit seiner Firma SPORT FREIgang. Er koordiniert im Auftrag der Sparkasse Spree-Neiße den Laufwettbewerb. Alle Informationen rund um den Sparkassen-LaufCup finden Laufsportfreunde auch im Internet unter www.sparkasse-spree-neisse-laufcup.de.

 

 

Die Laufwettbewerbe

des 13. Sparkassen-Lauf Cup 2018 _______________________________________________________

1. Lauf

55. Branitzer Parklauf – 5,0 km
Sportplatz Branitz, 17.03.2018, Start: 10:00 Uhr

2. Lauf

16. Spreewald-Marathon – 10,0 km Spreewald-Grundschule Burg, 22.04.2018, Start: 10:30 Uhr

3. Lauf

25. Frühjahrs-Crosslauf – 10,0 km
auf der Bärenbrücker Höhe, 28.04.2018, Start: 10:15 Uhr

4. Lauf

AOK City Run & Bike Cottbus – 5,0 km
Cottbuser Puschkinpark, 05.05.2018, Start: 13:00 Uhr

5. Lauf

17. Komptendorfer Waldlauf – 5,0 km
Sportplatz Komptendorf, 22.06.2018, Start: 18:00 Uhr

6. Lauf

40. Forster Rosen-Pokal-Lauf – 5,0 km Freibad Forst, 29.06.2018, Start: 17:30 Uhr

Bonus – Lauf

7. eG Wohnen Charity-Lauf – 2,0 km (je Runde) Spreeauenpark Cottbus, 07.07.2018, Start: 10:00 Uhr

7. Lauf

20. Haasower Waldlauf – 5,0 km
Vereinsanlage Haasow, 14.07.2018, Start: 10:30 Uhr

8. Lauf

14. Lauf um den Spremberger Stausee – 10,0 km
Groß Döbbern, Hotel Waldhütte, 08.09.2018, Start: 10:00 Uhr

9. Lauf

44. Cottbuser Oktoberlauf – 10,0 km
Cottbuser Sportzentrum, 07.10.2018, Start: 10:00 Uhr

Unsere neuesten Filme

19.06.2018

19.06.2018

14.06.2018

14.06.2018

31.05.2018

31.05.2018

31.05.2018

31.05.2018

22.04.2018

22.04.2018

22.04.2018

22.04.2018

20.03.2018

20.03.2018

05.03.2018

05.03.2018

23.02.2018

23.02.2018

23.02.2018

23.02.2018

Unsere Kategorien